Winterdeko für draußen: Kreative DIY-Ideen, die Ihren Außenbereich in dieser Saison super gemütlich machen

Von Marie Werth

Falls Sie immer traurig werden, wenn die Zeit kommt, die Weihnachtsdeko abzunehmen, gibt Ihnen der Winter die Gelegenheit, die ganze Saison lang zu dekorieren. Nur weil es draußen kühl ist, heißt das nicht, dass Sie keine Freunde einladen können, um einen heißen Tee auf Ihrer Terrasse zu genießen. Und es wird der gemütlichste Gruß für Besucher sein, alles geschmückt anzutreffen. Es ist an der Zeit, selbst Hand anzulegen und eine gemütliche Winterdeko für draußen zu schaffen.

Winterdeko für draußen selber machen

Wie kann man Winterdeko für draußen selber machen

Zuerst sollten Sie die Kürbisse, die Blattgirlanden, die Vogelscheuchen und alle Dekorationen, die an die Erntezeit erinnern, wegräumen. Machen Sie Platz für die frische, neue Winterdeko.

Versuchen Sie, dafür kräftigere Farben zu verwenden. Probieren Sie anstelle der schönen Orangen-, Rost- und Goldfarben, die in der Herbstdekoration verwendet werden, kühlere Farben wie Burgund, Tiefblau und klassisches Schwarz.

Hängen Sie einen schönen Winterkranz an Ihre Haustür – immergrün, einen geschmückten Stroh- oder Weinrebenkranz. Wahrscheinlich eine der schönsten und einfachsten Möglichkeiten, Ihren Eingang winterlich zu gestalten.

Immergrüner DIY-Sternkranz

Winterdeko für draußen - immegrüner Sternkranz

Dieser immergrüne Sternkranz wird Ihre Gäste begrüßen und dabei fantastisch aussehen. Schnappen Sie sich eine Sternform aus Holz oder Schaumstoff und einige immergrüne Äste und Zweige aus dem Garten und machen Sie sich an die Arbeit. Versuchen Sie, Ihre Zweige abzuschneiden, um die gewünschte Sternform beizubehalten. Verwenden Sie Garn, Heißkleber und etwas Klebespray, um die Zweige zu befestigen und Ihren immergrünen Stern zusammenzuhalten.

Winterkranz mit altem Schal machen

Winterkranz aus altem Schal selber machen

Diesen einfachen Winterkranz erhalten Sie in nur 10 Minuten, mit Materialien, die Sie bereits zu Hause haben:

  • Strohkranz (in einer Größe, die zu Ihrer Tür passt)
  • ein langer Schal (jeder von uns hat einen, der seit Jahren nicht mehr getragen wurde)
  • 1 Paar Handschuhe (Die Schneeflocken darauf verleihen einen extra winterlichen Touch)
  • ein paar Tannenzapfen
  • Sicherheitsnadel

In nur 3 Schritten ist er fertig:

  • Wickeln Sie den Schal um den Kranz, achten Sie darauf, ihn gründlich zu bedecken, und befestigen Sie ihn mit einer Sicherheitsnadel auf der Rückseite.
  • Sichern Sie jeden der Handschuhe mit einer Sicherheitsnadel (machen Sie dies im Handschuh, um die Nadel zu verstecken).
  • Befestigen Sie die Tannenzapfen mit Sicherheitsnadeln am Kranz.

Wenn der Schal bereits eine Quaste hat, können Sie einfach die Stränge in zwei Hälften teilen, um die Enden für die Schleife zu machen. Ansonsten können Sie einfach Garn oder sogar ein hübsches Band verwenden.

Winterdeko für draußen: Eislaternen selber basteln

Wie kann man eine Eislatern für draußen machen


Feiern Sie die kühlen Temperaturen mit einem Handwerk, das Sie zusammen mit Ihren Kindern machen können. Erstellen Sie eine oder mehrere magische Eislaternen, die Sie auf der Eingangstreppe platzieren können.

Sie brauchen zwei leere Blechdosen, die eine klein genug, um in die andere zu passen. Dazu noch künstliches Grün und Beeren, Steine oder andere schwere Gegenstände, ein Band und Teelichter. Geben Sie eine kleine Menge Wasser in die größere Blechdose und stellen Sie dann die kleinere hinein. Fügen Sie der kleineren Blechdose ein paar Steine hinzu. Die Oberseiten der beiden Blechdosen sollen waagerecht sein, nutzen Sie ein Klebeband dafür. Stecken Sie das Grün und die Beeren in das Wasser zwischen die beiden Dosen und gießen Sie noch ein bisschen Flüssigkeit dazu. Sobald die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, stellen Sie die Dosen zum Einfrieren über Nacht ins Freie. Falls es draußen zu warm ist, stellen Sie sie einfach in den Gefrierschrank.

Winterdeko für die äußere Fensterbank

Winterdeko mit Blumenkästen für die äußere Fensterbank

Design ist eine sehr persönliche Sache, aber der Trend geht in den letzten Jahren dahin, natürliche Objekte und Grünpflanzen in der winterlichen Dekoration zu verwenden. Berücksichtigen Sie bei der Gestaltung Ihrer Blumenkästen das Gesamtbild und den Stil Ihres Hauses.

Jede immergrüne Pflanze wird funktionieren, aber die Verwendung einer Vielzahl von Zweigen kann ein toller Look sein. Es sieht toll aus, wenn Zweige ähnlicher Länge entweder gerade oder leicht nach unten ragen. Denken Sie daran, dass Sie nicht den gesamten Blumenkästen füllen müssen, es sei denn, Sie können die gesamte Oberseite von innen oder außen sehen.

Als Nächstes kommt etwas Farbe: Beeren, echt oder unecht (stellen Sie nur sicher, dass sie als „wetterfest“ gekennzeichnet sind, wenn Sie künstliche verwenden), aber hier können Sie wirklich kreativ werden: künstliche Pflanzen, Ornamente, Tannenzapfen, Federn und alles andere.

Der gemütlichen Gartenbank ein Wintergefühl verleihen

Mit kuscheligen Kissen und Decken die Gartenbank verzaubern


Wenn es draußen kalt, aber ruhig ist, können Sie in dicker Winterjacke und Skihose draußen an der frischen Luft einen heißen Tee genießen. Ein kuscheliges Kissen und eine warme Decke schützen Sie vor den frischen Winden. Die Gartenbank ist der perfekte Ort für einige Zeit im Freien.

Winterdeko für draußen: Winterkörbe

Dekorieren Sie den Hausengang mit diesen einfachen Winterkörben

Sie haben wenig Zeit, möchten aber trotzdem ein DIY-Element auf Ihre Winterterrasse bringen? Füllen Sie ein paar Körbe mit Brennholz, Tannenzweigen und -zapfen, und Sie verleihen Ihrem Dekor eine gewisse Persönlichkeit.

Schlittschuh-Deko für die Bäume im Garten

Eine kreative Deko-Idee mit Schlttschuhen für den Winter

Hängen Sie ein paar alte Schlittschuhe an einen Baum in Ihrem Garten und vervollständigen Sie die Szene mit immergrünen Zweigen und ein paar Federn.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig