Ein Diabetes-Medikament verringert das Risiko von Nierenversagen und Herzerkrankungen

von Ramona Berger
Werbung

Eine häufige Komplikation beim Diabetes mellitus ist die Schädigung der Nieren

Medikament
Nachrichten

Fotoplattform Pinterest gelingt ein milliardenschwerer Börsengang, die Aktie wird für mehr als 19 USD verkauft

Die Fotoplattform Pinterest gab gestern bekannt, dass ihre Aktien am Donnerstag für 19 USD an die Börse in New York gehen. So gelingt es der visuellen Suchmaschine ein millionenschwerer Börsengang. Mit mehr als 60 Prozent Umsatzanstieg allein im vergangenen Jahr zählt Pinterest zu den erfolgreichsten Online Plattformen

Eine neue Studie zeigt, dass ein Medikament, das zur Kontrolle des Blutzuckers bei Diabetikern verwendet wird, Nierenerkrankungen vorbeugen oder ihr Fortschreiten verlangsamen kann. Ein chronisches Nierenversagen bei Diabetes-Patienten ist jedes Jahr Hauptursache für Millionen von Todesfällen, während Hunderttausende von Menschen Dialyse benötigen, um am Leben zu bleiben. In der Studie wurde das Diabetes-Medikament Invokana von Janssen Pharmaceuticals getestet. Die Ergebnisse wurden am Sonntag bei einem medizinischen Treffen in Australien diskutiert und vom “New England Journal of Medicine” veröffentlicht.

Diabetes Patienten mit Nierenerkrankung benötigen Dialyse

Werbung
kühlschrank stinkt wie sie den unangenehmen geruch blitzschnell neutralisieren können
Nachrichten

Kühlschrank stinkt: Wie Sie den unangenehmen Geruch blitzschnell neutralisieren können!

Falls Ihr Kühlschrank stinkt, gibt es coole Tipps gegen den unangenehmen Geruch! Lesen Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Etwa 7 Millionen Deutsche und mehr als 420 Millionen Menschen weltweit leiden an Diabetes. Und in den meisten Fällen handelt es sich um Typ 2, auch Zuckerkrankheit genannt. Eine häufige Komplikation beim Diabetes mellitus ist die Schädigung der Nieren, die so genannte diabetische Nephropathie.

Im Rahmen der Studie wurde Canagliflozin, ein Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes, getestet. Es gehört zur Medikamentengruppe, die als Natrium-Glucose-Cotransporter-2 oder SGLT2-Hemmer bezeichnet werden. Sie senken den Blutzucker, indem sie die Nieren dazu bringen, den Zucker durch Urin aus dem Körper zu scheiden.

Das Diabetes-Medikament Canagliflozin schützt vor Nierenversagen

Werbung

Die Studie umfasste 4.401 Patienten im Alter von 30 Jahren und älter mit Typ-2-Diabetes und chronischer Nierenerkrankung. Diese Patienten nahmen von März 2014 bis Mai 2017 entweder Canagliflozin oder ein Placebo ein. In einem Zeitraum von 3,13 und 26 Wochen wurden die Wirkungen des Arzneimittels überwacht.

Die Forscher fanden heraus, dass in der Canagliflozin-Gruppe das relative Sterberisiko aus renalen Gründen um 34% und das relative Risiko für eine Nierenerkrankung im Endstadium um 32% niedriger waren. Die Gruppe hatte auch ein niedrigeres Risiko für Tod durch Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krankenhausaufenthalt wegen Herzinsuffizienz.

Janssen Pharmaceuticals, Teil von Johnson & Johnson, hat die Studie gesponsert. In Deutschland ist Canagliflozin aktuell nicht auf dem Markt.

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift “The New England Journal of Medicine” veröffentlicht

Ramona aus Frankfurt ist Mutter der zweijährigen Kaia. Ihre Leidenschaften sind Zumba, Natur und Gärtnern, was sie in ihrem Hinterhofparadies auslebt. Sie sucht ständig nach Mama-Hacks und Kochtipps, um den Alltag effizienter zu gestalten. Kreative Ideen für Kinderentwicklung und aktuelle Trends in Mode und Ernährung begeistern sie ebenfalls. Seit 2013 schreibt Ramona für Deavita, stets gründlich recherchiert und oft durch Experteninterviews gestützt. Sie hat Psychologie in Freiburg studiert.