Neuartige Therapie verjüngt Stammzellen gegen Knochenschwund im Alter

von Charlie Meier
Werbung

Der Knochenschwund im Alter führt oft zu Frakturen und Knochenerkrankungen wie Osteoporose treten aufgrund alternden Knochenmarkstammzellen häufiger auf. Diese sind jedoch für die Aufrechterhaltung der Knochenintegrität äußerst wichtig. Nun haben deutsche Altersforscher des Max-Planck-Instituts gezeigt, dass die verminderte Stammzellfunktion im Alter auf Veränderungen ihres Epigenoms zurückzuführen ist. Sie konnten diese Veränderungen in isolierten Stammzellen durch Zugabe von Acetat rückgängig machen. Diese Verjüngung des Epigenoms könnte dementsprechend eine neuartige Behandlung von Knochenschwund im Alter in naher Zukunft ermöglichen.

Wie sich Natriumacetat auf Stammzellen bei Knochenschwund im Alter auswirkt

stammzelltherapie gegen knochenschwund im alter durch verjüngtes epigenom

Die Kölner Forschungsgruppe hat das Epigenom mesenchymaler Stammzellen untersucht, um herauszufinden, ob sich diese für verschiedene Arten von Gewebe wie Knorpel und Fettzellen eignen. Außerdem wollten die Forscher wissen, warum diese Stammzellen mit zunehmendem Alter weniger Material für den Aufbau und Erhalt von Knochen produzieren. Dadurch sammelt sich nämlich immer mehr Fett im Knochenmark an. Sie konnten beobachten, dass sich das Epigenom mit dem Knochenschwund im Alter deutlich verändert. Besonders betroffen davon sind Gene, die für den Knochenbau wichtig sind. Anschließend untersuchten die Forscher, ob sich das Epigenom von Stammzellen verjüngen ließe. Dazu behandelten sie isolierte Stammzellen aus dem Knochenmark von Labormäusen mit einer Nährlösung, die Natriumacetat enthielt. Diese Behandlung bewirkte eine beeindruckende Verjüngung des Epigenoms, die Stammzellaktivität verbessert und zu einer höheren Produktion von Knochenzellen geführt.

röntgenaufnahme nach hüftenoperation bei osteoporose

Werbung

Um zu klären, ob diese Veränderung des Epigenoms auch die Ursache für das im Alter erhöhte Risiko für Knochenbrüche oder Osteoporose beim Menschen sein könnte, untersuchten die Forscher humane mesenchymale Stammzellen von Patienten nach Hüftoperationen. Die Zellen älterer Patienten, die auch an Osteoporose litten, zeigten die gleichen epigenetischen Veränderungen wie zuvor bei den Mäusen. Natriumacetat ist auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Es ist jedoch nicht ratsam, es in dieser Form gegen Osteoporose einzusetzen, da die beobachtete Wirkung sehr spezifisch für bestimmte Zellen ist. Erfahrungen mit Stammzelltherapien bei Osteoporose zeigten aber bereits, dass dieses Acetat funktioniert. Allerdings müssen die Autoren dieser Studie die Auswirkungen auf den Gesamtorganismus noch genauer untersuchen, um mögliche Risiken und Nebenwirkungen auszuschließen.

Charlie Meier

Als Autor im Team von Deavita.com schreibt Charlie Meier gerne über interessante Reiseziele, sowie über Camping und alltägliche Themen wie gesunde Ernährung, Fitness und was ihn sonst zu einem echten Naturliebhaber gemacht hat. Innovative Technologien und schnelle Autos gehören jedoch auch zu seinen Lieblingsthemen.
Erfahrung

Während seines Berufslebens war Charlie mit vielfältigen Tätigkeiten beschäftigt, was sein Interesse am Schreiben weiter geprägt hat. Er ist seit 2017 bei Deavita tätig und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Kommunikation und Marketing.
Als Autor schreibt Charlie gerne Artikel über Interior Design und Trends, sowie über viele aktuellen Themen, wobei er bisher mehrere Beiträge in der Kategorie „Gartengestaltung und Pflege“, sowie in zahlreichen anderen Kategorien veröffentlicht hat.
Um seine Fähigkeiten in der Küche zu verbessern, hat Charlie auch Kochkurse besucht und experimentiert gerne mit ungewöhnlichen, aber gesunden Lebensmitteln, um die Leser von Deavita.com mit kreativen Rezeptideen für kulinarische Erlebnisse zu begeistern.
In seiner Freizeit geht Charlie gerne in die Berge und nutzt jede Gelegenheit, die wilde Natur zu bewundern.

Ausbildung

Bachelor Abschluss in Kommunikationswissenschaft an der Uni Duisburg-Essen

 

Kontakt:

E-Mail:        [email protected]
Twitter:      https://twitter.com/CharlieMeier6
LinkedInhttp://www.linkedin.com/in/charlie-meier-b3836a2a5