Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommen öfter bei Ehepaaren vor

Autor: Olga Schneider

Ehepaare teilen sich Vieles, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wären aber sicher von keinem Paar erwünscht. Wenn Ihr Partner an einer Herzerkrankung leidet, sind Sie wahrscheinlich auch stark gefährdet, zeigte eine chinesische Studie.

Höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Ehepaaren als bei Singles

Herz-Kreislauf-Erkrankungen Risiko be Ehepaaren höher

Beim Zusammenleben werden oft ungesunde Gewohnheiten geteilt, erklärte der Leiter der Forschung. Das Risiko einer Herzerkrankung jedes Einzelnen ist mit dem Gesundheitszustand und der Lebensweise des Ehemannes oder der Ehefrau verbunden, sagte Chi Wang, Forscher am Heart Health Research Center in Beijing. Wang und seine Kollegen vermuten, dass die Ergebnisse aus China auch weltweit zutreffen.
Ein USA-Experte war damit einverstanden. Dr. Michael Goyfman, Leiter der klinischen Kardiologie des Long Island Jewish Forest Hills in New York City meinte, dass diese Ergebnisse nicht überraschend sind. „Wir nehmen an, dass sich Paare viele Umfeldfaktoren, z.B. wo sie wohnen, was sie essen u.a., teilen. Wenn der Eine raucht, dann kann der Andere dem Passivrauch ausgesetzt sein“ sagte er.
Das Team von Dr. Wang untersuchte von 2014 bis 2016 5 000 heterosexuelle Paare im Alter über 45 Jahre aus 7 chinesischen Regionen. Sie wurden über ihre Gesundheit, Lebensweise und Risikofaktoren für eine Herzkrankheit befragt. Die Forschung ergab, dass die Menschen, deren Ehepartner an einer Herzkrankheit litten, zweimal mehr gefährdet waren ebenfalls eine Herzkrankheit zu entwickeln, verglichen mit den Menschen deren Partner nicht herzkrank waren. Dieser Zusammenhang war besonders stark bei den Männern ausgeprägt. 28 % der Männer, deren Ehefrauen an Herzkrankheiten litten, waren auch herzkrank im Vergleich zu 12,8 % der Männer deren Ehefrauen nicht herzkrank waren. Das Risiko einer Herzkrankheit unter den Frauen, deren Ehemänner herzkrank waren, war 21 % im Vergleich zu 9 % bei den Frauen, deren Partner nicht herzkrank waren. Die wichtige Rolle der Frauen für die Ernährung der Familien kann diese Ergebnisse erklären.

höhere Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Ehepaaren neue Studie

„Zusätzlich zu den Lebensgewohnheiten und dem sozioökonomischen Umfeld könnte auch der Stress bei der Pflege eines herzkranken Partners zu einem höheren Herz-Kreislauf-Risiko beitragen. Während das Teilen ungesunder Lebensgewohnheiten Herzerkrankungen bei den Ehepaaren auslösen könnte, trifft auch das Gegenteil zu. Paare sollten für gemeinsame Aktivitäten wie gesunde Ernährung und Übungen motiviert werden“, sagt Goyfman.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig