Heute feiern wir den Tag der Erde: In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Erhaltung der Artenvielfalt

Tag der Erde Initiativen bundesweit Kinder

Seit 1970 findet jährlich ein Aktionstag statt, der uns daran erinnert, wie schön unsere Erde ist und uns auf den Umweltschutz aufmerksam macht. Ursprünglich nur in den USA gefeiert, wird der Tag der Erde (auf English „Earth Day“) heutzutage in über 170 Ländern geehrt. Inzwischen ist er so populär geworden, dass die Vereinten Nationen den 22. April zum Tag der Erde erklärt haben. Selbst Google zeigt heute auf seiner Seite, entsprechend zum Motto, ein Google-Doodle. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf den Schutz der biologischen Artenvielfalt. Zahlreiche Veranstaltungen finden zum Tag der Erde weltweit statt. Wir fassen die wichtigsten Themen, die zum Tag der Erde 2019 diskutiert werden, für Sie zusammen:

1. Ein Kinderhilfswerk Terre des hommes kritisiert den brasilianischen Präsidenten. Laut Statistik sind allein im vorigen Jahr mehr als 240 Umweltschutzaktivisten weltweit umgebracht worden. Die meisten von ihnen haben sich gegen große Bauprojekte, die die Lebensräume von geschützten Tierarten und Pflanzen zerstören können, eingesetzt. Der rechtsgerichtete brasilianische Präsident Bolsonaro wollte Umweltagenturen schließen, beschnitt die Rechte der Umweltaktivisten und wollte sogar aus dem Pariser Klimaschutzabkommen aussteigen.

Tag der Erde Bienenschutz Gesetz

2. Eine neue Nichtregierungsorganisation mit dem Namen ClientEarth, die in London gegründet wurde, machte im vergangenen Jahr Schlagzeilen. Das Besondere daran: Mehr als 60 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen wollen sich für den Umweltschutz einsetzen. In ihrem Arbeitsprogramm: Regierungen zu verklagen, um bestimmte Projekte, die für die Umwelt schädlich sind, zu stoppen, Kollegen und sogar Richter in anderen Ländern in Bezug auf Umweltschutz zu schulen und sogar Lobby-Arbeit in Straßburg zu leisten. Bis jetzt hatte die Organisation die Arbeit der Aktivisten erfolgreich europaweit unterstützt.

3. Kinder im Kindergarten- und Schulalter beteiligen sich bundesweit an verschiedenen Veranstaltungen zum Tag der Erde. Zahlreiche Vereine bringen den Kleinen die Grundprinzipien des Tierschützers nahe. So erfahren sie auf eine spielerische Art und Weise, wie sie zum Umweltschutz beitragen können. In diesem Jahr werden zum Beispiel zahlreiche Futterstellen für Bienen angelegt.

4. In Bayern, wo übrigens vor kurzem die Landesregierung erklärte, dass sie einen vom Volksbegehren „Rettet die Bienen“ vorgeschlagenen Gesetzentwurf annehmen möchte, wird der Bienenschutz sogar rechtlich geregelt.

5. Auch Google-Doodle will die Nutzer heute darauf aufmerksam machen und präsentiert abwechselnd auf seiner Startseite verschiedene Pflanzen- und Tierarten.

Tag der Erde Schwerpunkt Artenvielfalt



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 55369 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!