Wirkt eine Umstellung auf glutenfreie Ernährung gegen Regelschmerzen?

Von Charlie Meier

 

Obwohl Schmerzlinderung und hormonelle Behandlungen gegen Regelschmerzen wirksam sein können, haben diese oft unerwünschte Nebenwirkungen. Neue Hinweise deuten jedoch darauf hin, dass eine Ernährungsumstellung zur Reduzierung der Aufnahme glutenhaltiger Lebensmittel für einige die Antwort sein könnte. Junge Frauen haben diesen Ansatz ausprobiert, und die Wissenschaft könnte den positiven Effekt ebenfalls bestätigen.

Eine Diät mit Lebensmitteln ohne Gluten, die gegen Regelschmerzen hilft

vegetarische lebensmittel und glutenfreie ernährung als mittel gegen regelschmerzen

Mehr als 80 % der Frauen haben Schmerzen während ihrer Menstruation, und bei fast 20 % können diese extrem sein. So ein Zustand ist schlimm genug, um ihr tägliches Leben zu beeinträchtigen. Die gute Nachricht ist, dass Menstruationsschmerzen im Allgemeinen mit zunehmendem Alter abnehmen. Viele Betroffene stellen fest, dass Regelschmerzen nach der Geburt von Kindern abnehmen. Die sogenannte Dysmenorrhoe beginnt nach der Monatsblutung und hält einige Tage an, wobei manche Frauen starke Schmerzen im Rücken und sogar Durchfall empfinden. Die Behandlung durch Einnahme von Schmerzmitteln über einen längeren Zeitraum kann jedoch Magenprobleme wie Geschwüre verursachen. Es gibt wenig wissenschaftliche Beweise dafür, dass Menstruationsschmerzen durch Weizen oder Gluten in der Ernährung beeinflusst werden. Die Ärzte wissen jedoch, dass eine entzündungshemmende Diät gegen Regelschmerzen und Blutverlust wirken kann. Andererseits kann die Ernährung mit vielen verarbeiteten Lebensmitteln, Koffein, Alkohol und Fleisch solche Schmerzen und andere zyklische Symptome sicherlich verschlimmern.

menstruationschmerzen während der nach bei frauen aufgrund des vollmondes

Forscher haben bereits Zusammenhänge zwischen Ernährung und Regelschmerzen gesehen. Eine Studie ergab, dass eine fettarme, vegane Ernährungsweise die Regelschmerzen reduziert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Umstellung auf eine glutenfreie Diät die Periode nahezu schmerzfrei macht. Eine glutenfreie Ernährung kann jedoch nicht immer funktionieren. Dies liegt daran, dass eine Einschränkung der Ernährung andere unerwartete Auswirkungen auf die Gesundheit haben könnte. Weizen und Gluten vollständig wegzulassen ist schwer, aber Frauen könnten nur zu bestimmten Zeiten des Monats darauf verzichten, so die Forscher. Bevor eine Person versucht, ihre Ernährung umzustellen, muss sie eine zugrunde liegende Ursache für die Regelschmerzen ausschließen. Daher sollten solche Entscheidungen nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt getroffen werden. Da die Schmerzen auf eine Entzündung zurückzuführen sind und Weizenprodukte bei manchen Menschen Entzündungen verursachen, könnte eine Ernährungsumstellung laut dieser Studie helfen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig