5 wenig bekannte Faktoren, die das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen

Autor: Olga Schneider

Diabetes, Hypertonie, Adipositas und mangelnde Bewegung: Die meisten Menschen kennen die Risikofaktoren, die einen Herzanfall begünstigen. Aber es gibt auch andere, wenig bekannte Faktoren, die ebenfalls das Risiko für einen Herzinfarkt erhöhen. Der Kardiologe Steven Nissen der Klinik in Cleveland, den USA, hat sie zusammengefasst.

Diese Faktoren erhöhen das Risiko für einen Herzinfarkt

Risiko für Herzinfarkt erhöhen was vermeiden

1. Schwer kontrollierbare intensive Gefühle

Sehr intensive Gefühle wie Trauer oder Ärger können einen Herzinfarkt auslösen. Der Grund: sie sind schwer kontrollierbar und können den Blutdruck in die Höhe treiben und auch den Puls beschleunigen lassen. So eine emotionale Belastung kann nicht nur einen Herzinfarkt verursachen. Sie ist oft auch schuld an der sogenannten Stress-Kardiomyopathie und kann die Funktionsstörung des Herzens auslösen. Die Symptome lassen sich kaum von den Symptomen eines Herzinfarktes unterscheiden. Der Zustand ist allerdings nicht lebensgefährlich und hat meistens keine Langzeitfolgen.

2.  Starke körperliche Belastung bei Menschen, die nicht fit genug sind

Menschen, die von heute auf morgen wieder fit werden möchten und ihren Körper plötzlich zu sehr mit Übungen anstrengen, sind von einem Herzanfall gefährdet. Ebenfalls gefährlich können auch Alltagsaufgaben wie Schnee schaufeln werden. Selbst Basketball- oder Fußballspielen können in der Intensivstation enden.

Herzinfarkt vermeiden Risiko Faktoren wenig bekannt

3. Ausgiebige Mahlzeiten

Eine ausgiebige Mahlzeit kann einen Herzanfall auslösen. Der exakte Grund dafür ist unbekannt, aber Mediziner berichten jedes Jahr von mehr Herzinfarkten an den Feiertagen.

4. Gefährliche Kälte

Wenn der Körper sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist, dann ziehen sich die Blutgefäße zusammen und der Blutdruck steigt. Wenn noch eine starke körperliche Belastung hinzukommt, dann ist es kein Wunder, dass jeden Winter die Zahl der Herzinfarkte steigt. Deswegen ist übrigens auch Eisbaden für Menschen mit Herzkrankheiten strengstens verboten.

5. Andere Krankheiten

Die Patienten, die an anderen schweren Krankheiten leiden, denken oft überhaupt nicht an einen Herzanfall. Mediziner warnen aber, dass diese Krankheiten zu einem Herzinfarkt führen können:

  • Arthritis, Lupus und andere Krankheiten, die die Blutgefäße entzünden können
  • Diabetes Typ 2
  • Schlafapnoe
  • Brustkrebs, wenn bei der Behandlung auch das Herz bestrahlt wird.

Mehr über Steven Nissen

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig