Einfache Kohlenhydrate in höheren Mengen verursachen Herzprobleme?

Autor: Charlie Meier

Eine globale Studie ergab, dass zu viele einfache Kohlenhydrate in der täglichen Ernährung das Todesrisiko durch Herzinfarkte und Schlaganfälle erhöhen. Die höheren Risiken einer Diät mit hohem Gehalt an Kohlenhydraten von schlechter Qualität, die als glykämisch bezeichnet wird, waren ähnlich. Dies hing auch nicht von bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen ab.

Wie wirken sich einfache Kohlenhydrate aufs Herz aus?

bunte pasta in herzformen als potenzielle schädliche diät fürs herz

Dies ist die größte Forschung zu einer geografisch und diätetisch unterschiedlichen Bevölkerung in diesem Thema. Frühere Studien bezogen sich hauptsächlich auf westliche Länder mit hohem Einkommen. Das Forschungsteam verwendete Fragebögen zu Lebensmitteln, um die langfristige Nahrungsaufnahme der Teilnehmer zu messen. So konnten sie den glykämischen Index und die Belastung der Menge an Kohlenhydraten in einem Lebensmittel von Diäten schätzen. Während der Nachbeobachtung wurden unter den Teilnehmern 8780 Todesfälle und 8252 schwere kardiovaskuläre Erkrankungen registriert. Die Forscher kategorisierten die Aufnahme von Kohlenhydraten über die Nahrung in Abhängigkeit davon, ob bestimmte Arten den Blutzucker stärker erhöhten. Sie verglichen diesen Index dann mit dem Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder dem Tod. Diejenigen, die eine Diät mit den höchsten 20 Prozent des glykämischen Index konsumierten, hatten eine um 50 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für Herz-Kreislauf-Probleme, Schlaganfall oder Tod. Bei bestehenden Herzerkrankungen trat eine um 20 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit auf. Die Risiken waren bei übergewichtigen Menschen höher.

glykämische ernährung und einfache kohlenhydrate erhöhen das risiko für herzerkrankungen und tod

Diese Studie bestätigt, dass der Konsum hoher Mengen an Kohlenhydraten von schlechter Qualität weltweit ein Problem darstellt, so die Autoren. Diäten, die reich an hochwertigen Kohlenhydraten wie Obst, Gemüse und Hülsenfrüchten sind, haben dagegen positive Auswirkungen. Die meisten Früchte, Gemüsesorten, Bohnen und intakten Vollkornprodukte haben einen niedrigen glykämischen Index, während Weißbrot, Reis und Kartoffeln den Blutzucker schnell erhöhen. Die vorliegenden Studienergebnisse, zusammen mit früheren Veröffentlichungen, unterstreichen, dass zu viele einfache Kohlenhydrate wahrscheinlich nachteiliger als die meisten Fette sind. Dies erfordert eine grundlegende Änderung des Denkens darüber, welche Arten von Ernährung wahrscheinlich schädlich und welche neutral oder vorteilhaft sind.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig