Das ist der beste Trick zum Einschlafen, laut Experten – egal in welchem Alter

Autor: Ramona Berger

Es gibt viele Gründe, warum Eltern ihren Kindern abends vor dem Einschlafen Geschichten vorlesen. Zunächst einmal hilft es ihnen, einen größeren Wortschatz aufzubauen. Es fördert außerdem die Kreativität und hilft, eine starke Bindung zwischen den Eltern und dem Kind aufzubauen. Aber diese Abend-Routine hilft auch – und das ist keine Überraschung – dem Kind, gemütlich einzuschlafen.

„Lesen vor dem Schlafengehen bietet auch einen Punkt der Konzentration und Ablenkung, weg von den Aktivitäten und Frustrationen des Tages, wodurch die Müdigkeit des Körpers überwiegt und das Kind dem Schlaf näher bringt“, schreiben die Experten von Read Brightly. „Selbst bei kleinen Babys hilft dieser Punkt der Konzentration, die Anregungen der Welt um sie herum herauszufiltern und sich zu entspannen.“

das Hören von Gute-Nacht-Geschichten kann auch Wunder für Erwachsene bewirken

Viele führende Gesundheitsexperten sagen nun, dass das Hören von Gute-Nacht-Geschichten auch Wunder für Erwachsene bewirken kann. „Gute-Nacht-Geschichten können helfen, den Parasympathikus zu stimulieren, die Herzfrequenz und den Blutdruck zu senken – alles Dinge, die uns beim Einschlafen helfen“, sagt Puja Uppal, MD, ein Arzt aus Michigan. Der Parasympathikus ist übrigens eine der drei Komponenten des vegetativen Nervensystems und dient der Regeneration.

Mehmet Oz, Doktor der Kardiologe, der als Dr. Oz bekannt ist, stimmt Dr. Uppal zu. „Für Erwachsene können die Geschichten als Erleichterung für unser geschäftiges Gehirn dienen und unsere Aufmerksamkeit auf etwas Friedliches und Gelassenes lenken“, sagte er.

Podcasts mit Gute-Nacht-Geschichten helfen beim Einschlafen

Es gibt sicherlich viele Erwachsene, die diesen Schlaf-Hack gebrauchen könnten. Laut einer Statista-Umfrage gibt jeder Fünfte Bundesbürger an, dass er nicht genug Schlaf bekommt. Das könnte ernste Konsequenzen für die Gesundheit haben. Schlafmangel wird mit einem schlechten Immunsystem, schlechter Konzentration, Gewichtszunahme und einem erhöhten Risiko für Krankheiten und frühen Tod in Verbindung gebracht.

Inzwischen erfreuen sich Podcasts mit Gute-Nacht-Geschichten immer größerer Beliebtheit. Ein Podcast namens „Sleep With Me“, der 2013 von Drew Ackerman ins Leben gerufen wurde, hat nun rund 3 Millionen Zuhörer pro Monat. In seinem Podcast spricht Ackerman nicht mit beruhigender Stimme, während Wasser im Hintergrund plätschert. Vielmehr versucht er nur, so langweilig wie möglich zu sein, und erzählt unsinnige Geschichten mit vielen mäandernden Nebenbemerkungen, die absichtlich überhaupt keinen Sinn haben. Die Idee ist, dass der Zuhörer nur teilweise engagiert ist und nur das kleinste bisschen in die Geschichte investiert.

Für Erwachsene können die Geschichten als Erleichterung für unser geschäftiges Gehirn dienen

„Das Ziel ist es, eine Show zu kreieren, bei der der Hörer das Gefühl hat, dass es okay ist, mir nicht zuzuhören, aber dass er mir jederzeit zuhören kann, wenn er das Bedürfnis danach hat“, erklärte Ackerman kürzlich. „Es ist ein heikles Gleichgewicht, gerade genug Interesse aufrechtzuerhalten, dass man das Gefühl hat, nicht über das nachzudenken, was einen wach hält, aber auch nicht so interessant zu sein, dass man deswegen wach bleiben will.“

Wenn Sie Schwierigkeiten beim Einschlafen haben, lohnt es sich eine Gute-Nacht-Geschichte für Erwachsene zu finden und diesen Trick auszuprobieren. Und für weitere Möglichkeiten, um besser zu schlafen, lesen Sie unsere Artikel „Schnell einschlafen – Tipps, Hausmittel und Regeln der Schlafhygiene“ und „Affirmationen vor dem Einschlafen: 30 positive und beruhigende Gedanken„.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig