Grace Kellys Enkelin Charlotte Casiraghi trat für die Chanel-Schau als Pferdereiterin bei der Pariser Modewoche 2022 auf

Von Charlie Meier

Die Modemarke Chanel ernannte die aus der Fürstenfamilie von Monaco stammende Charlotte Casiraghi im Dezember 2020 zur Markenbotschafterin. Nun eröffnete die Monegassin die diesjährige Modenschau des Labels überraschend auf einem Pferd. Die Tochter von Monacos Prinzessin Caroline und Enkelin von Prinzessin Grace galoppierte mit ihrem Pferd auf den Laufsteg vor den überraschten Blicken des Publikums. Die Modenschau endete mit einer Hommage an den verstorbenen französischen Schauspieler Gaspard Ullier.

Der überraschende Auftritt von Charlotte Casiraghi in Paris

enkelin der ehemaligen prinzessin von monaco grace kelly charlotte casiraghi auf pferd bei chanel modenschau

Bekleidet mit einer glitzernden schwarzen Tweedjacke, Hosen und eleganten Reitstiefeln trabte die erfahrene Springreiterin zur Überraschung der Teilnehmer über den Laufsteg. Der Parcours, der vom Künstler Xavier Veilhan entworfen wurde, ermöglichte es dementsprechend Casiraghis Pferd, frei zu galoppieren. Unter den prominenten Gästen war außerdem auch der Musiker Pharrell Williams. Neben der Vielseitigkeit der Kleidungsstücke von Coco Chanel betonte ein im Hintergrund gezeigter Film die Bedeutung von Pferden für die Arbeit der Designerin. Zu ihren frühesten Kunden gehörten nämlich Frauen, die diesen Rennsport liebten. Charlotte Casiraghi ist übrigens auch Model, Autorin, Journalistin, Filmproduzentin, Chanel-Botschafterin und prominente Pferdesportlerin. Darüber hinaus nahm die Nichte von Prinz Albert an mehreren Meisterschaften teil und steht an elfter Stelle in der Thronfolge.

traditioneller auftritt von braut bei der pariser modewoche 2022 als hommage an verstorbenen gaspard ullie

In einem stilvollen Schwarz-Weiß-Video sagt Charlotte, sie fühle sich „als wäre sie fast mit Chanel geboren worden“. Sie fügt hinzu, dass sie sich an Fotos von Karl Lagerfeld erinnert, auf denen ihre Mutter die Marke trug, während sie schwanger war. Casiraghi trug für ihre Hochzeit mit Dimitri Rassam im Juli 2019 eines der letzten Haute-Couture-Designs des verstorbenen Designers. Auf dem sandigen Laufsteg in Paris trugen Models grau-schwarze Schuhe mit niedrigem Absatz. Sie zeigten außerdem auch weite Hosen und Anzüge mit Schlitzen an der Seite, innen oder am Hosenbein. Die starre Konstruktion von Tweedjacken war zudem noch durch die Leichtigkeit frei fallender Röcke ausgeglichen. Die sanften Farben der Kollektion entsprachen der Ästhetik der Inszenierung in bewusst gedämpftem Licht. Eine Braut, die traditionell am Ende der Modenschau paradiert, trug ein langes, schlichtes weißes Kleid. Sie hielt einen Blumenstrauß in der Hand zu Ehren des kürzlich bei einem Skiunfall verstorbenen Schauspielers Gaspard Ullie.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig