Blutdruck erhöhen – Was hilft und die besten Hausmittel gegen einen niedrigen Bluthochdruck im Überblick!

Autor: Lisa Hoffmann

Ihnen wird manchmal schwindelig ohne Grund oder Sie fühlen sich schlapp? Dann leiden Sie höchstwahrscheinlich unter niedrigem Blutdruck. Während hoher Blutdruck ein häufiges Thema ist und die Menschen sich seiner Symptome und Auswirkungen auf die Gesundheit im Prinzip bewusst sind, scheint niedriger Blutdruck kaum der Rede wert zu sein. Obwohl es in der Regel harmlos ist, kann es in einigen Fällen ein Hinweis für ernsthafte Erkrankungen wie Schilddrüsenunterfunkion oder sogar zu Nierenversagen und Herz-Kreislauf-Problemen führen. Wenn Sie auch zu den Betroffenen gehören, dann fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie den Blutdruck erhöhen können. Im Folgenden finden Sie einige der besten Hausmittel und Lebensmittel, die Ihnen dabei helfen den Bluthochdruck wieder in den Normalbereich zu bringen.

was erhöht den Blutdruck Hypotonie Behandlung Hausmittel

Niedriger Blutdruck, medizinisch noch als Hypotonie bezeichnet, ist ein häufiges Gesundheitsproblem, das meistens bei jüngeren Frauen und älteren Menschen auftritt. Es kann zahlreiche Symptome wie Schwindelanfälle, Müdigkeit, Erbrechen, Herzrasen, Zittern, Atemnot, Blässe oder sogar Ohnmacht zur Folge haben. So unangenehm das alles auch ist, ist ein niedriger Blutdruck im Gegensatz zum hohen Blutdruck in der Regel harmlos und nicht lebensbedrohlich. Wenn Ihre Werte oftmals unter den normalen Werten liegen, Sie aber keine Symptome haben und Ihr Körpergewicht im gesunden Bereich liegt, dann müssen Sie sich keine Sorgen machen. Wenn die Symptome jedoch öfter auftreten, dürfen Sie die Situation nicht auf die leichte Schulter nehmen und sollten unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Die häufigsten niedriger Blutdruck Ursachen und Symptome

Blutdruck erhöhen was essen niedriger Bluthochdruck behandeln Hausmittel

Der Blutdruck wird in "Millimeter Quecksilbersäule" angegeben, wobei der obere (systolische) Wert den Blutdruck in dem Moment beschreibt, in dem der Herzmuskel Blut auswirft und der untere (diastolische) Wert sich auf die Entspannungsphase des Herzens bezieht. Laut der Weltgesundheitsorganisation gilt ein Blutdruck als niedrig, wenn die obere Zahl unter 100 mmHg oder die untere unter 60 mmHg liegt. Im Folgenden finden Sie die häufigsten Ursachen für eine Hypotonie.

  • Schwangerschaft - Der Kreislauf dehnt sich während der Schwangerschaft schnell aus, wodurch der Blutdruck niedriger wird. Das ist in der Regel normal und nicht gefährlich.
  • Endokrine Erkrankungen wie Diabetes Typ-2, niedriger Blutzucker, Anämie sowie Schilddrüsenerkrankungen haben oftmals einen niedrigen Blutdruck zur Folge.
  • Blutverlust - Wenn Sie viel Blut verlieren, zum Beispiel aufgrund einer schweren Verletzung oder einer inneren Blutung, kann dies zu einem lebensbedrohlichen Blutdruckabfall führen, der auch noch als septischer Schock bezeichnet wird.
  • Mangelnde Ernährung - Schlanke, zierliche Frauen sind die am meisten vom niedrigen Blutdruck betroffene Gruppe. Ein Mangel an Vitamin B12, Folsäure, Eisen oder weiteren lebenswichtigen Vitaminen und Nährstoffen kann den Körper davon abhalten, genügend rote Blutkörperchen zu produzieren.
Blutdruck erhöhen was hilft Hypotonie Behandlung Zuhause niedriger Bluthochdruck Hausmittel

Je nach Ursachen und Symptomen unterscheiden die Ärzte 3 verschiedene Formen von Hypotonie. Mit Hausmitteln den Blutdruck erhöhen wird Ihnen also nur dann gelingen, wenn Sie diese kennen.

  • Primäre (essentielle) Hypotonie ist die häufigste Form und tritt meistens bei jungen und schlanken Menschen ohne einen bestimmten Grund auf. Sie ist nicht lebensbedrohlich und lässt sich in den meisten Fällen gut mit Hausmitteln behandeln.
  • Sekundäre Hypotonie ist meistens ein Hinweis auf eine weitere ernsthafte Erkrankung wie zum Beispiel Schilddrüsenunterfunktion oder Herz-Kreislauf-Problemen.
  • Orthostase Hypotonie kommt nur bei einem zu schnellen Wechsel der Körperposition vor, beispielsweise wenn Sie schnell aus dem Bett aufstehen.

Den Blutdruck erhöhen - Was hilft wirklich?

Blutdruck erhöhen Hausmittel Hypotonie behandeln was hilft

Wenn Sie selber den Blutdruck erhöhen möchten, genügen zum Glück oftmals einfache Maßnahmen und Hausmittel. Welche am effektivsten sind, finden Sie im Folgenden.

  • Viel Wasser trinken - Wenn Ihr Körper, etwa durch Schwitzen, mehr Flüssigkeiten verliert, als Sie aufnehmen, kann es oftmals zu einem Blutdruckabfall kommen. Um eine Dehydrierung zu vermeiden, ist es sehr wichtig, zwischen 2 und 3 Liter Wasser ohne Kohlensäure zu trinken. Auch Kokoswasser ohne Zuckerzusätze sowie Sportgetränke sind eine weitere gute Option, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Ein Glas Wasser vor der Mahlzeit kann außerdem Blutdrucksschwankungen nach dem Essen verhindern.
  • Setzen Sie auf eine salzreiche Ernährung - Während Menschen mit einem hohen Blutdruck Ihre Salzaufnahme reduzieren sollten, können von Hypotonie Betroffene mit dem Verzehr ruhig etwas großzügiger sein. Die hohe Menge an Natrium im Salz macht es zu einem großartigen Mittel, um zügig den Blutdruck erhöhen zu können. Versuchen Sie auch weitere natriumreiche Lebensmittel zu Ihrem Speiseplan hinzuzufügen. Dazu gehören Käse, Wurstwaren, Spinat, Karotten, Rote Bete sowie Garnelen und Schalentiere. Es ist jedoch wichtig, dass die Salzaufnahme nicht mehr als 20 Gramm pro Tag beträgt.
  • Bleiben Sie sportlich aktiv - Sport und moderate Übungen helfen uns nicht nur fit und gesund zu bleiben, sondern sind ein guter Weg, um den Blutdruck zu erhöhen und im Normbereich zu halten. Besonders gut dafür geeignet sind Sportarten wie Joggen, Wandern, Schwimmen, Radfahren oder das hochintensive Tabata Training oder mit anderen Worten - alles, was den Kreislauf anregt.
Niedriger Bluthochdruck Schokolade Blutdruck erhöhen Lebensmittel
  • Wechselduschen sind zwar nicht besonders angenehm, aber eine hervorragende Möglichkeit, um die Durchblutung anzuregen und den Blutdruck zu erhöhen.
  • Essen Sie oftmals kleinere Portionen - Wenn Sie eine große Mahlzeit zu sich nehmen, braucht der Körper mehr Energie, um diese zu verdauen. Um das zu vermeiden, versuchen Sie anstatt in den üblichen 3 Mahlzeiten, Ihre Ernährung in mehrere kleineren Portionen aufzuteilen.
  • Begrenzen Sie die Kohlenhydrataufnahme - Einige wissenschaftliche Studien haben bereits bestätigt, dass eine Low Carb Ernährung bei der Bekämpfung von Hypotonie, insbesondere bei älteren Menschen, helfen kann. Es wird empfohlen, Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Kartoffeln sowie Fertiggerichte und Junk Food aus dem Speiseplan zu streichen.
  • Kaffee und andere koffeinhaltigen Getränke wie Grün- oder Schwarztee sind eine gute Option, um den Blutdruck vorübergehend zu erhöhen. Wenn er plötzlich sinkt, kann eine Tasse Kaffee oder Tee den Kreislauf wieder in Schwung bringen. Allerdings hilft das nur für kurze Zeit und wenn Sie regelmäßig Kaffee trinken, kann es für Sie gar nicht funktionieren.
  • Schokolade - Eine gute Nachricht für alle Naschkatzen. Der in der Schokolade enthaltene Theobromin verbessert die Herzfrequenz und kann auf diese Weise den Blutdruck erhöhen.

Diese Lebensmittel sollten Sie in Ihren Speiseplan aufnehmen, wenn Sie unter Hypotonie leiden

Blutdruck erhöhen was hilft Lebensmittel bei niedrigem Bluthochdruck

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für unsere Gesundheit unerlässlich. Im Folgenden finden Sie einige der besten Lebensmittel, die einen Blutdruck erhöhen und stabilisieren können.

  • Essiggurken sind zwar kalorienarm, haben aber einen erstaunlich hohen Natriumgehalt. Drei mittelgroße Essiggurken am Tag liefern bis zu 2,3 mg Natrium, was bereits die empfohlene Tagesdosis deckt.
  • Speck ist ein Favorit unter allen Fleischessern. Er ist nicht nur lecker, sondern auch reich an Natrium und Fett.
  • Lebensmittel reich an Vitamin B12 - Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von roten Blutkörperchen und ein Vitamin B12 Mangel kann zu einer Anämie führen. Das wiederum sorgt dafür, dass der Blutdruck sinkt und kann sogar schwere Organ- und Nervenschäden verursachen. Lebensmittel, die besonders reich an Vitamin B12 sind, sind Eier, Milchprodukte und Fisch.
  • Vitamin K-reiche Lebensmittel wie Rinderleber, Hühnchen, Grünkohl und Blattgemüse können ebenso den Blutdruck erhöhen.
  • Rosinen sind ein hervorragendes Mittel, um den Kreislauf zu stabilisieren, indem Sie die Funktion der Nebenniere unterstützen. Dafür einfach 20-30 Gramm Rosinen in Wasser einweichen und am Morgen zusammen mit etwas Joghurt und frischem Obst zum Frühstück essen und das Einweichwasser trinken - lecker und gesund zugleich.
  • Rote Bete oder Karottensaft - Beginnen Sie jeden Tag mit einem Glas frisch gepresstem Rote-Bete- oder Karottensaft, um den Blutdruck zu erhöhen. Bereits nach einer Woche werden Sie eine Verbesserung der Werte bemerken.

Kräuter und Öle, die den Blutdruck erhöhen können

Rote Bete Wirkung Gesundheit Blutdruck erhöhen Lebensmittel
  • Süßholzwurzel wird seit hunderten von Jahren in der traditionellen Medizin verwendet, um den Blutdruck zu erhöhen. Das darin enthaltene Glycyrrhizin hat außerdem entzündungshemmende Eigenschaften und kann bei einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen helfen. Obwohl Süßholzwurzel auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich ist, kann der Verzehr zu unangenehmen Nebenwirkungen wie Schwindel und starken Kopfschmerzen führen. Daher sollten Sie es am besten als Tee konsumieren. Dafür einfach 1 bis 2 Teelöffel Süßholzwurzel mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und für 5 Minuten ziehen lassen. Für bessere Ergebnisse wird empfohlen, den Tee 2 mal am Tag für 10 Tage zu trinken.
Rosmarinöl Wirkung Gesundheit Blutdruck erhöhen Lebensmittel
  • Rosmarin - Eine im Jahr 2015 von der Harvard University durchgeführte Studie hat die blutdrucksenkende Wirkung von ätherischem Rosmarinöl bestätigt. Es regt die Atemwege an und stimuliert die Durchblutung und eignet sich daher bestens, um Hypotonie zu behandeln. Wenn Sie den Blutdruck schnell erhöhen möchten, reiben Sie ein paar Tropfen Rosmarinöl zwischen Ihren Händen und atmen Sie ein paar Mal tief ein. Eine andere Option wäre es, 2-3 Tropfen Rosmarinöl mit etwas Wasser zu verdünnen und 3 mal pro Tag ein Glas davon zu trinken.
  • Tulsi Basilikum gegen niedrigen Blutdruck - Und hier kommt ein Hausmittel gegen niedrigen Blutdruck direkt aus der indischen Ayurveda Medizin. Frische Tulsi-Blätter enthalten viel Kalium, Magnesium und Vitamin C, was zur Regulierung des Blutdrucks beitragen kann. Der Heilige Basilikum hat auch antioxidative Eigenschaften und kann den Cholesterinspiegel senken - ein echtes Wundermittel also. Wenn Ihnen schwindelig wird oder ein anderes Hypotonie Symptom spüren, müssen Sie einfach 4-5 frische Basilikum Blätter kauen und schon nach weniger als 10 Minuten wird der Blutdruck wieder im Normbereich liegen.
Hypotonie Behandlung Hausmittel Blutdruck erhöhen was hilft



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig