Wie das Hinzufügen von 10 Minuten Bewegung pro Tag die Gesundheit im zunehmenden Alter fördert und das Leben verlängert

Von Charlie Meier

Eine neue Studie legt nahe, dass eine 10-minütige moderate bis intensive körperliche Bewegung pro Tag das Sterberisiko im Alter verringert. Die Ergebnisse zeigen, dass Sport, auch wenn dieser erst später im Leben eingesetzt wird, die Auswirkungen des Alterns verlangsamen kann. Darüber hinaus könnte das Hinzufügen bestimmter Übungen zum täglichen Zeitplan viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen.

Kurzzeitige körperliche Bewegung mit verjüngender Wirkung

seniorin trainiert zu hause als moderate körperliche bewegung pro tag

Die Studienautoren fanden heraus, dass die Menge der Übungen im Laufe der Zeit aufgebaut werden kann, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Die Freizeit der einzelnen Person kann jedoch variieren, sodass weniger Möglichkeiten für körperliche Aktivitäten bleiben. Fast jeder könnte aber 10 Minuten am Tag finden, um sich zu bewegen. Laut den Wissenschaftlern würde dies ausreichen, um den Gesundheitszustand zu verbessern und das Leben zu verlängern. Wenn Erwachsene im Alter von 40 bis 85 Jahren nur 10 zusätzliche Minuten mäßiger bis intensiver körperlicher Bewegung pro Tag ausüben würden, könnte dies 110.000 Todesfälle pro Jahr verhindern. Wenn dieselben Gruppen ihre Aktivität um 20 Minuten erhöhen, würde dies 209.459 Menschenleben retten, während 30 Minuten ungefähr 272.297 Todesfälle verhindern könnten, wie die Forscher berichten. Diese Forschungsarbeit zeigt dementsprechend durch die Bereitstellung quantitativer Maßnahmen, wie vorteilhaft die regelmäßige tägliche Bewegung sein könnte.

fitnesstrainerin zeigt älteren menschen moderate aerobe übungen

Von regelmäßiger Bewegung profitieren praktisch alle Organsysteme im Körper. Dies schließt die Senkung des Blutdrucks, des Blutzuckers und des hohen Cholesterinspiegels. Die körperliche Aktivität kann außerdem auch den Schlaf, die Stimmung, das Wohlbefinden und die Lebensqualität verbessern. Darüber hinaus bietet Sport einen Schutz gegen die natürlichen körperlichen Auswirkungen des Alterns. Ab dem dreißigsten Lebensjahr tritt zum Beispiel ein altersbedingter Muskelschwund, der als Sarkopenie bekannt ist. Wenn Menschen täglich aktiv sind, verlieren sie dadurch weniger Muskelmasse. Bei einem inaktiven Lebensstil könnten jedoch durchschnittlich 3 bis 5 Prozent der Muskelmasse pro Jahrzehnt verloren gehen. Der Erhalt einer gesunden Muskelmasse im Alter ist der Schlüssel zur Vorbeugung von ungesunden Körpern sowie zur Steigerung der Lebensqualität und Langlebigkeit, so die Forscher. Diese Studie, die Bewegung und Langlebigkeit verbindet, ist eine gute Erinnerung daran, dass eine Art von Übung oder funktioneller Bewegung im Laufe des Tages immer noch besser ist, als nichts zu tun.

Strategien für tägliche körperliche Aktivität

leichte gewichte und trainingsmatte als zübehör für workout zuhause

Das Wichtigste dabei ist, herauszufinden, was am besten zum persönlichen Zeitplan passt, und klein anzufangen, wobei kleine Änderungen einen großen Unterschied machen könnten. Dies können einfache Dinge wie die Entscheidung, die Treppe statt den Aufzug zu nehmen, sein. Ein paar 5- bis 10-minütige Pausen während des Tages könnten die Aktivität ausreichend steigern. Einige einfache Übungen wie Joggen auf der Stelle oder Kniebeugen helfen außerdem dem Körper dabei, optimal zu funktionieren und eine längere Lebensdauer zu erreichen. Ein Training am Morgen bietet ebenfalls viele gesundheitliche Vorteile. Zehn Minuten Bewegung pro Tag scheinen anfangs nominell zu sein. Über einen Zeitraum von einem Jahr summiert sich das aber auf mehrere Trainingsstunden, wie die vorliegende Studie zeigt.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig