Wie ein gesunder Lebensstil durch Ernährung und körperliche Bewegung das Altern verlangsamt

Von Charlie Meier

Das Wissen über die Alterungsprozesse hat sich dank mehreren Forschungen verbessert, wobei ein gesunder Lebensstil die Hauptvoraussetzung für Langlebigkeit darstellt. Die Herausforderung besteht jedoch darin, dieses Wissen in Änderungen der Lebensweise umzusetzen, von denen Menschen profitieren können. Darüber hinaus kann die Verlängerung der Lebenserwartung durch wissenschaftlich bewiesene Methoden erfolgen. Hier sind fünf Beispiele dafür, wie Lebensstiländerungen gegen die Alterung des Körpers wirken könnten.

So wirkt sich ein gesunder Lebensstil auf die Lebenserwartung aus

lebenserwartung steigern und krankheiten durch diäten und sport vorbeugen

Es gibt viele Beweise für die Vorteile langweiliger Dinge, wie zum Beispiel richtig zu essen. Studien zeigen, dass Gewichtsreduzierung, Nichtrauchen, Beschränkung des Alkohols auf moderate Mengen und der Verzehr von mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag die Lebenserwartung um 7 bis 14 Jahre erhöhen können. Obwohl eine diätetische Einschränkung wie Intervallfasten eine schwierige Aufgabe ist, kann dies die Gesundheit verbessern und dadurch das Leben verlängern. Die körperliche Aktivität wäre der nächste Schritt, sich besser zu fühlen. Einer schlechten Ernährung kann man oft nicht entkommen, aber das bedeutet nicht, dass Bewegung nichts Gutes bewirkt. Aber wie viel davon ist für den Körper optimal? In Bezug auf Muskelzerrungen oder gezerrte Bänder sollen Übungen und Sport in Maßen erfolgen. Etwas mehr als 30 Minuten mäßige bis starke körperliche Aktivität pro Tag reichen für die meisten Menschen aus.

wie sich ein gesunder lebensstil auf die alterungsprozesse auswirkt

Mit zunehmendem Alter wird das Immunsystem jedoch auch weniger effektiv. Aktuell, aufgrund von COVID-19, erfahren ältere Menschen schlechte Impfreaktionen und die Unfähigkeit, Infektionen zu bekämpfen. Dies sind Folgen der sogenannten Immunoseneszenz. Eine wichtige Gegenmaßnahme, die dabei hilft, sind Vitamine, und zwar A und D, die das Immunsystem nachweislich stärken können. Ein anderer Ansatz besteht darin, das Nahrungsergänzungsmittel Spermidin zu verwenden. Dieses kann Immunzellen dazu bringen, beschädigte Proteine zu beseitigen und sich zu erneuern, was dementsprechend den Alterungsprozess verlangsamen würde. Medikamente wie Rapamycin, oder sogenannte mTOR-Inhibitoren, könnten gealterte menschliche Zellen ebenfalls verjüngen, was jedoch weitere Forschungen erfordert. Da Altern und Seneszenz untrennbar mit chronischen und infektiösen Krankheiten verbunden sind, wird die Behandlung der Seneszenz wahrscheinlich die Gesundheit auf breiter Front verbessern.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig