Abnehmen mit 50: Diese Tipps helfen auf dem Weg zur Traumfigur

Autor: Olga Schneider

Mit zunehmendem Alter wird es für viele Menschen schwierig, ihre Traumfigur zu erreichen und beizubehalten. Abnehmen mit 50 ist für die Frauen aber eine besonders große Herausforderung, denn mit der Menopause kommen auch zahlreiche hormonelle Beschwerden dazu. Durch die abnehmende Hormonproduktion beginnen sich Fettdepots nicht nur an Hüften und Po, sondern auch an Armen und Bauch abzulagern. Dazu kommt noch die Tatsache, dass ab 50 die optimale Kalorienanzahl pro Tag 1100 Kalorien beträgt. Eigentlich zu gering, um es noch zu verringern. Doch das bedeutet auf keinen Fall aufgeben und Hoffnung verlieren. Wenn Diätpläne und gesunde Ernährung nicht mehr helfen, helfen andere Strategien.

Abnehmen mit 50: Nach der Menopause gelten neue Regeln

Abnehmen mit 50 der Weg zur Traumfigur

Abnehmen mit 50 ist eine Herausforderung. Aber wer bereits in seinen 40ern einige Regeln festlegt und sich daran hält, kann dann lebenslang schlank bleiben. Hier sind einige Tipps, die den Gewichtsverlust beschleunigen können:

1. Sport ab 50 sollte ein untrennbarer Teil des Alltags werden. Wichtig dabei ist, aktiv zu bleiben. Meistens reichen auch längere Spaziergänge in der Natur, um abzunehmen. Wer gerne eine neue Sportart probieren möchte, kann mit Schwimmen oder Yoga nichts Falsches machen. Sie regen den Stoffwechsel an. Als ungünstig für Anfänger erweist sich dagegen Joggen, denn dann werden die Kniegelenke stärker belastet.

Abnehmen ab 50 bei Frauen Tipps für Traumfigur

2. Low Carb Ernährung bietet sich für alle, die ihre Traumfigur erreichen und behalten möchten. Frauen ab 50 können den Tag mit einem kohlenhydratreichen und sättigenden Frühstück beginnen und dann den Eiweißanteil über den Tag senken. Das Ziel ist klar: Ein niedriger Insulinspiegel.

3. Saisonale Früchte und Gemüse kaufen. Statistisch gesehen enthalten saisonales Obst und Gemüse weniger Pestizide. Sie schmecken auch lecker und Siet können damit sowohl saisonale Gerichte, als auch Salate zubereiten.

4. Massagen helfen bei Verspannungen und Rückenschmerzen und wirken sich positiv auf den ganzen Körper aus. Das ist wichtig, denn nur wenn man sich wohlfühlt, kann es mit dem täglichen Training losgehen.

Abnehmen mit 50 mehr Sport treiben

5. Tanzen macht Spaß und hält auch ab 50 fit. Tanzen bietet noch einen weiteren Vorteil: Es schult die richtige Körperhaltung und hilft auch im Alltag den Körper aufzurichten. So lassen sich unter anderem Rücken- und Nackenschmerzen vermeiden.

6. Gegen Heißhungerattacken hilft die 16:8 Diät. Stars wie Jennifer Anniston schwören darauf und finden, dass sich längere Pausen zwischen den Mahlzeiten positiv auf den Körper auswirken und gegen Blähungen helfen.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig