Mode ab 60: Das sind die Must-Haves im Kleiderschrank, die Sie jünger wirken lassen

Von Olga Schneider

Was steht mir mit 60 besonders gut? Das fragen sich viele Frauen. Denn auch im Alter kann man sich schick und stylisch kleiden und braucht sich nicht in formlosen Kleidern und schlappen Hosen zu verstecken. Nein, wir setzen auf klassische Kleidung mit einem modernen Twist! So vielseitig und vorteilhaft kann die Mode ab 60 mit diesen Must-Haves sein.

Mode ab 60: Diese Must-Haves schummeln ein paar Jahren weg

Mode ab 60 was tragen um jünger auszusehen 1

Die Frauen ab 60 haben einen entscheidenden Vorteil: Sie kennen ihren Körper und wissen genau, was ihnen steht. Sie wissen auch, welche Farbe und welche Schnitte sie besonders mögen und haben hohe Ansprüche am Komfort. Die Kleidung sollte das selbstbewusste Auftreten entsprechen. Schlicht, aber super elegant. Modern, mit einem Stich Extravaganz vielleicht. Mit schönen Accessoires und vor allem – bequem. Das perfekte Outfit ab 60 sollte einiges können. Und natürlich ganz nebenbei auch bequem sein. Zum Glück gibt es einige Kleidungsstücke, die diesen Anforderungen entsprechen. Sie lassen sich vielseitig kombinieren und sind sehen sowohl in einer Akzentfarbe, als auch in einer schlichten Nuance einfach super aus.

Weiße Bluse mit modernem Touch

jünger wirken mit Weiße Bluse mit Spitze

Eine weiße Bluse gehört zu den klassischen Teilen, die jeder von uns im Kleiderschrank hat. Ab 60 darf bekommt der Klassiker einen romantischen Touch – mit Akzenten auf den Schultern und Ärmeln. Spitze wirkt super weiblich und zart und kann den strengen Büro-Look von Anzughose und Loafern brechen. Auch subtile Puff-Ärmel können einen ähnlichen Effekt erzielen und stechen ins Auge. So ein Key-Peace lässt sich vielseitig stylen und ist immer im Trend.

Midi-Rock mit A-Linie

Midi-Rock mit A-Silhouette für Frauen ab 60

Midi-Röcke waren lange Zeit in Vergessenheit geraten. In den letzten Jahren feiert das Kleidungsstück allerdings ein wahres Comeback. Die Länge und die elegante A-Silhouette schmeicheln der Figur jeder Frau. Zudem ist der Midi-Rock ein wahres Allroundtalent und lässt sich sowohl mit Pullover, als auch mit eleganten Blusen kombinieren. Im Endeffekt entstehen effektvolle Ensembles. Was die Farben und Muster angeht, es steht eine breite Palette zur Auswahl.

Mode ab 60: Hose mit breitem Bein

Hose mit breitem Bein Mode ab 60


Die Hose mit breitem Bein gehört zu den Kleidungsstücken, die sowohl großen, als auch kleinen Frauen gut stehen – unabhängig vom Alter. Der hohe Bund kaschiert zusätzlich den Baum und der Schnitt lässt die Beine länger und die Hüfte – dünner aussehen. Vielleicht der größte Vorteil der Hose liegt daran, dass sie sowohl zu Blusen, als auch zu Pullovern getragen werden kann. Damit das Outfit wirklich jung und frisch aussieht, sollte die Bluse kurz sein.

Pullover in Akzentfarbe

Midi Rock mit geradem Schnitt

Mit dem richtigen It-Piece können Sie nicht nur modebewusst auftreten, sondern auch jünger aussehen. Dabei spielt nicht nur das Modell, sondern auch die Farbe eine entscheidende Rolle. So bekommt der klassische Pullover mit Rundhalsausschnitt ein Mode-Update, wenn er in einer Akzentfarbe ist. Beeren-Nuancen und verschiedene Rottöne stehen Frauen ab 60 besonders gut. Zusammen mit einem Midi-Rock und Ton-in-Ton-Stiefeln für modebewusste Damen oder vielleicht mit Jeans und Sneakers für einen alltagstauglichen Look: Der Pullover in Akzentfarbe ist ein absolutes Must-Have.

Mode ab 60: Kurze Jacke für den Herbst

Pufferjacke in Akzentfarbe als Must-Have ab 60


Eine kurze Jacke für den Herbst und den Frühling kann jedes Outfit effektvoll abrunden. Die gemusterte Daunenjacke lässt sich prima mit einem Outfit in Uni-Farbe kombinieren. Aber auch einfarbige Jacken lenken die Aufmerksamkeit auf die obere Körperpartie und auf das Gesicht. Im Endeffekt kann eine kurze Jacke viel positives bewirken: sie streckt die Silhouette, lässt kleine Frauen größer erscheinen und zaubert lange Beine.

Die beste Jeans ab 60

Pullover mit Akzentfarben rot und blau

Auch mit 60 muss man nicht auf Jeans verzichten. Wenn das Modell einem gut steht und bequem ist  – dann gibt es eigentlich kein Grund, warum man auch im Alter eine Jeans nicht tragen sollte. Setzen Sie auf dunkle Jeans ohne Distressed – Details. Modelle mit einem geraden Bein schummeln ein paar Kilo weg und stehen sowohl kleinen als auch großen Damen einfach super.

Mode ab 60: Trenchcoat oder Blazer in einer hellen Farbe

Trenchcoat für den Herbst ab 60 Must Haves

Ein Trenchcoat oder ein Blazer in Weiß oder in Creme kann perfekt das herbstliche Outfit abrunden. Elegant, weiblich und schick zugleich: diese Oberteile passen sowohl zu schwarzer Jeans, als auch zu einer Lederhose. Denn auch im Alter kann man mit verschiedenen Stoffen und Materialien experimentieren.

weißer Blazer oder weiße Weste ab 60 tragen

Das Farbschema sollte in diesem Fall natürlich möglichst schlicht gehalten werden. Monochrome Outfits lassen die Materialien die Hauptrolle spielen und wirken auch super stilvoll. Mit Schwarz und Grau kann man im Prinzip nichts Falsches machen. Wem das zu langweilig ist, kann das Outfit noch mit Accessoires zusätzlich aufpeppen.

Welche Accessoires stehen auch im Alter gut?

Herbstfarben ab 60 welche machen jünger

Ein schicker Schal, eine coole Handtasche oder eine Sonnenbrille – auch im Alter kann man mit Accessoires das Outfit aufpeppen. Ein Schal gehört zu den absoluten Must-Haves ab 60. Er kann Akzente setzen, die Schultern subtil betonen und die eine oder andere Falte am Hals kaschieren. Außerdem: Der Schal hält in der kalten Jahreszeit warm und lässt sich praktisch mit jeder Jacke und jedem Mantel problemlos kombinieren. Ein Schal in Akzentfarbe oder mit Mustern, die bestimmte Farben im Outfit aufgreifen, ist also der letzte Feinschliff zum Ensemble jeder Frau ab 60.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig