Japanische Deko Idee – Originelle Kokedamas selber machen

von Anne Seidel
Werbung

japanische deko kokedama-blumenkunst-zen-ambiente-gestalten

Werbung

Sind Sie mal wieder auf der Suche nach tollen Ideen für die Dekoration Ihres Heims? Wenn Sie gleichzeitig auch auf Natur und Pflanzen stehen, dann ist unsere heutige japanische Deko Idee genau das richtige für Sie. Und das beste daran ist, dass Sie sie sogar selbst herstellen können. Die Blumenkunst, die sich Kokedamas nennt, ist ein Mix aus Moos und anderen beliebigen Pflanzen und sorgt für ein angenehmes Zen-Ambiente in jeden Raum. Erfahren Sie in diesem Artikel genaueres über diese Deko Idee sowie, wie Sie sie herstellen können.

Japanische Deko mit Kokedamas

japanische deko orchideen-bastelideen-uebertopf-moos-praktisch

Beim Kokedama handelt es sich um eine attraktive Blumenkunst, bei der eine Kugel aus Moos gestaltet wird. Diese wird wiederum um die Wurzeln einer beliebigen Pflanzen gestaltet und bietet dieser somit ausreichend Feuchtigkeit, ersetzt also den klassischen Blumentopf. Kokedama setzt sich aus zwei Wörtern zusammen und zwar aus “koke”, was soviel wie “Moos” bedeutet und “dama”, was als “Kugel” übersetzt wird.

japanische deko ideen-arrangement-ikebana-zweige

Werbung

Haben Sie also gern Pflanzen um sich herum und möchten mit ihnen Ihren Innenbereich gestalten, dann nutzen Sie das Kokedama, um ganz besondere Akzente zu nutzen. Es eignen sich verschiedenste Pflanzen, darunter Farne, Sukkulenten, Zitruspflanzen und sogar Orchideen. Wichtig ist nur, dass sich diese wie Moos im Schatten oder Halbschatten wohlfühlen, um sich seinen Anforderungen anzupassen und eine ideale Kombination bilden.

japanische-deko-erde-moos-aloe-vera-wolle-haengetopf

Die Form einer Kugel ist auch kein Zufall. Sie symbolisiert nämlich die Erde. Traditionell wird die Mooskugel in eine Schüssel oder auf einen Teller gestellt. Gern werden die Kokedamas auch aufgehangen. Diese Idee eignet sich wunderbar für kleinere Räume, in denen nicht ausreichend Platz zum Aufstellen von Blumentöpfen ist. In hängender Form sparen die Arrangements nämlich Platz und dekorieren gleichzeitig den Raum.

japanische deko olivenbaum-bonsai-kugel-selber-machen-kokedama

Obwohl diese Dekoidee aus dem Fernen Osten stammt, wird Sie auch in Europa und anderen Teilen der Welt immer beliebter. Die Blumenkunst hat zum Ziel Pflanzen auf besondere Weise hervorzuheben und dabei ein natürliches Wachstum zu garantieren. Das Arrangement erinnert stark an das sogenannte Ikebana, das ebenso aus Japan stammt. Jedoch werden hier lebendige Pflanzen verwendet, die ein Ganzes bilden.

japanische deko kokedama-zitruspflanze-mandarine-pflanzen

Japanische Deko
DIY

Moos Graffiti selber machen & Wände dekorieren mit diesen Ideen

Aber was ist Moos Graffiti denn nun genau? Mit einer selbstgemachten Flüssigkeit, in der Sie auch das Moos hineingeben, werden beliebige Motive oder Schrift

Die Kugel des Kokedama besteht aus Erde, die ganz und gar von Moos umgeben ist. In ihrem Inneren wurzelt wiederum die Pflanze und wächst darin problemlos, ohne einen Blumentopf zu benötigen. Verwenden Sie beliebige Pflanzen zu diesem Zweck, aber am besten anspruchslosere, die weniger Bewässerung benötigen. Zwergpalmen oder Sukkulenten sind vor allem für Anfänger sehr gut geeignet.

Kokedama selber machen – Anleitung

japanische-deko-schale-basteln-einfach-anleitung-bastelidee

Um das Kokedama selber zu machen, beginnen Sie mit der Vorbereitung des Substrats. Verwendet wird ein lehmiger Boden, da dieser klebrig ist. Es gibt spezielle Erde für dieses Projekt, die sich akadama nennt. Dieses verdünnen Sie über Nacht mit etwas Wasser. Haben Sie versehentlich zu viel Wasser verwendet, muss Ihnen das keine Sorgen bereiten. Das überschüssige Wasser pressen Sie später einfach aus. Daraus formen Sie dann die Kugel. Achten Sie darauf, dass diese groß genug ist, um sämtliche Wurzeln der Pflanze einzuschließen.

Mooskugel gestalten

japanische-deko-farne-basteln-haengen-schnur

Die auserwählte Pflanze befreien Sie von Ihrer ursprünglichen Erde. Längere, überflüssige Wurzeln können Sie außerdem abschneiden. Nun können Sie die Pflanze in die Kugel pflanzen. Zum Schluss pressen Sie das Moos rund um die Erde. Dieses wächst mit der Zeit von selbst dort fest. Möchten Sie die japanische Deko aufhängen, können Sie sie mit Schnur umwickeln. Auch das sogenannte Makramee eignet sich gut zu diesem Zweck.

 

 

japanische-deko-interieur-gestaltung-blumen-einrichtung-garten

Die Pflege der Kokedamas ist im Prinzip dieselbe, wie bei einer Topfpflanze. Die Pflanzen werden wie üblich geschnitten und gedüngt wird am besten mit Dünger, der ins Gießwasser gegeben wird. Ungefähr einmal wöchentlich, wenn Sie bemerken, dass das Moos sich trocken anfühlt, wird die Deko in Form einer Pflanze in Wasser getaucht. Danach lassen Sie das Wasser abtropfen, um das Kokedama danach wieder in seine Schälchen oder auf seinen Teller zu stellen.

japanische-deko-arrangment-pflanzen-kokedamas-selber-machen-anregung

Das Moos hat nicht nur einen dekorativen Effekt. Es ist das wesentliche Element des Kokedama, ohne das es nicht existieren kann, denn er hält alles zusammen. Moos erhalten Sie sowohl im Geschäft als auch in der freien Natur im Wald, beispielsweise. Nutzen Sie Ihren nächsten Spaziergang, um sich mit Moos auszustatten, damit Sie Ihre eigene Zimmerdeko herstellen können.

japanische-deko-beistelltisch-modern-dekorieren-kokedama-kugel

Je nachdem was Ihnen am besten gefällt, kann das Kokedama nicht nur aus einer Pflanze bestehen sondern gleich mehrere miteinander kombinieren. Schauen Sie, wie effektvoll diese japanische Deko auf einem Beistelltisch wirkt. Auch in Gruppen machen sich Kokedamas sehr gut. Egal welchen Bereich Sie dekorieren, ein Wow-Effekt wird garantiert sein!

japanische-deko-kugeln-gestalten-sukkulenten-moos

Damit die hübsche Deko auch ihren dekorativen Look beibehält, empfehlen wir auch die Verwendung von kleinen Pflanzen wie Sukkulenten. Nehmen Sie eine Holzschale und ordnen Sie darin mehrere Kokedamas an. Damit können Sie, beispielsweise, den Couchtisch dekorieren oder aber den Waschtisch im Badezimmer. Dort wird den Pflanzen vor allem die Luftfeuchtigkeit gut bekommen.

japanische-deko-blumen-wanddeko-inspiration-weiss-blueten

Nicht nur grüne Pflanzen sind für das Kokedama perfekt geeignet. Gern können Sie auch ein hübsches Arrangement aus blühenden Pflanzen gestalten.Eine solche Zusammenstellung wird schnell zu einer hübsche Wanddeko oder kann das Herzstück eines Tisches darstellen. In beiden Fällen ist das Ergebnis eine individuell gestaltete Deko, mit der Sie Ihr Heim schmücken können.

japanische-deko-asparagus-moos-kugel-blumentopf

Japanische Deko
DIY

Laterne basteln mit Kindern: Schnelle Ideen für den Martinsumzug

Wir geben Ihnen Ideen, wie Sie mit einem Kleinkind (oder mehreren) für den Martinsumzug eine bunte und schöne Laterne basteln können - schnell und einfach.

Die Asparagus-Pflanze gehört zu jenen Exemplaren, deren Bedürfnisse perfekt für eine Mooskugel geeignet sind. Bedenken Sie, dass die Mooskugel alle zwei bis drei Jahre erneuert werden muss, da die Nährstoffe in dieser Zeit von der Pflanze verbraucht werden. Diese Anforderung ist aber auch bei einem gewöhnlichen Blumentopf dieselbe. Substrate gibt es, wie bereits erwähnt, zu kaufen.

japanische-deko-sukkulente-farne-gruppen-arrangement-inneneinrichtung

Auch wenn Sie nach einer originellen Idee für den Außenbereich sind, können Sie die japanische Deko verwenden, um Terrasse, Balkon oder Veranda wunderbar aufzuwerten. Die Mooskugeln können mit Farnen oder Sukkulenten bepflanzt werden. Mit dem platzsparenden Kokedama schmücken Sie selbst den kleinsten Balkon perfekt. Hängen Sie es einfach auf!

japanische-deko-mooskugel-idee-schale-schwarz

Einen tollen Blickfang auf dem Tisch gestalten Sie mit der japanischen Blumenkunst. Gestalten Sie mit ihr die Lounge und schaffen Sie eine besonders angenehme Atmosphäre. Die pflegeleichte, japanische Deko aus Pflanzen ist wahrhaftig ein Juwel und verspricht jeden Bereich durch ein natürliches Flair zu bereichern.

japanische-deko-bonsai-pflanzen-zimmerpflanze-inspiration-diy

Mit nur wenig Aufwand erhalten Sie eine kreative Blumendeko, mit der Sie einen hängenden Garten für Drinnen und Draußen gestalten können. Die Kokedama Idee ist perfekt für kleine Räume, für die man immer nach originellen Varianten zur Gestaltung sucht, die wenig Aufwand bedeuten und dennoch jeden Bereich aufwerten, ohne ihn dabei zu überfüllt wirken zu lassen.

japanische-deko-fruehlingsblumen-hyazinthe-gartenblume-ideen

Suchen Sie nach einer kreativen Geschenkidee, das gleichzeitig auch einen persönlichen Wert besitzt? Wie wäre es mit dieser Idee? Pflanzen Sie eine wohlduftende Hyazinthe, eine andere Frühlingsblume oder aber die Lieblingsblume des Beschenkten in eine Mooskugel und überraschen Sie die Person mit einem extravaganten Geschenk.

japanische-deko-beton-topf-moos-zen-dekorieren

Ein häufig verwendetes Material für die moderne Einrichtung ist Beton. Kombinieren Sie die traditionelle Blumenkunst mit einer Schale oder einem Teller aus Beton und schaffen Sie auf diese Weise einen interessanten Stilmix. Diese Gestaltung des Kokedamas ist perfekt für das minimalistische Interieur geeignet, indem es durch ein dezentes Aussehen dennoch für einen dekorativen Effekt sorgt.

japanische-deko-kuenstlich-kokedamas-gruen-pflanzen-raumgestaltung

Ob als Einzelstück oder in Gruppen, das Kokedama wird in jedem Fall einzigartig wirken. Die Gruppenarrangments können unterschiedlich gestaltet werden. Hängen Sie alle Exemplare auf eine Höhe oder gestalten Sie sie wie hier versetzt. Lassen Sie die japanische Deko frei im Raum oder aber an der Wand. Die Möglichkeiten sind vielfältig!

Anne Seidel ist 1987 in Frankfurt am Main geboren, was auch Ihre Leidenschaft für Großstädte erklärt. Nichtsdestotrotz liebt sie die Natur und Aktivitäten wie Bergsteigen und Camping, weshalb sie auf Umweltfreundlichkeit großen Wert legt - auch, was den Haushalt betrifft. Durch ihr großes Interesse in verschiedensten Themenbereichen wie Garten, Kochkunst, Beauty, Gesundheit und Fitness hat sie sich viel Wissen angeeignet, das sie dank der Arbeit bei Deavita seit 2014 mit ihren Lesern teilen kann.