Veraltet oder noch brauchbar? – Wann ist es Zeit für ein neues Smartphone?

Von Ramona Berger

Seit die ersten Handys den Markt eroberten, hat sich die Technologie rasant verändert. Die sperrigen Geräte mit winzigem Display, die neben Telefonieren und SMS nicht gerade viele Funktionen bieten konnten, sind dem Smartphone als raffiniertem kleinen Mini-Computer gewichen. Im Laufe dieser Entwicklung kamen stetig neue Geräte auf den Markt. Um auf dem Stand der Technik zu bleiben, musste oft schon nach wenigen Monaten ein neues Smartphone her.

Viele Handynutzer bleiben beim alten Gerät länger als früher

Viele Handynutzer bleiben beim alten Gerät länger als früher

Doch diese Zeit der rasanten Neuentwicklungen ist erst einmal vorbei. Zwar kommen stetig neue Smartphones auf den Markt, technisch revolutionär sind sie aber eigentlich nicht mehr. Hier etwas mehr Speicherplatz, dort eine etwas bessere Kamera oder vielleicht die Gesichtserkennung für noch mehr Sicherheit sind zwar nett, aber nicht zwingend ein Argument für die teure Neuanschaffung.

Und auch das zunehmende Nachhaltigkeitsbewusstsein sorgt dafür, dass viele Handynutzer länger beim alten Gerät bleiben als früher. Wer sein Smartphone länger behält und nicht ständig auf das neueste Modell wechselt, tut der Umwelt etwas Gutes. Auch der eigene Geldbeutel wird geschont. Insbesondere neu erschienene Geräte sind teuer. Auch wer durch den Abschluss eines entsprechenden Handyvertrages an ein neues Smartphone kommt, zahlt über den Tarif letztlich doch irgendwie dafür. Passende Tarife gibt es z.B. bei diesem Anbieter.

Die Akkulaufzeit von Smartphones wird schlechter nach einiger Zeit

Dennoch verlieren Smartphones ihre Leistungsfähigkeit nach einiger Zeit. Die Akkulaufzeit wird schlechter, Webseiten werden langsamer geladen und es stellt sich die eine oder andere Macke ein. Wer nicht die höchsten Ansprüche stellt, ist im Alltag mit dem Handy vielleicht dennoch ganz zufrieden. Wirklich Zeit für ein neues Gerät wird es allerdings, wenn die Probleme größer werden.

Wann ist die Neuanschaffung überfällig?

Wirklich Zeit für ein neues Gerät wird es allerdings, wenn die Probleme größer werden

Eines der größten Probleme bei älteren Geräten wird häufig unterschätzt. Je älter das Gerät, desto weniger Sicherheits-Patches führt der Hersteller durch. Auch System-Updates können zum Problem werden, wenn sie den Kapazitäten des Handys nicht mehr entsprechen. Hier können Sicherheitslücken die Folge sein. Insbesondere wer sein Smartphone auch für den Zahlungsverkehr nutzt, sollte das bedenken. Bei neuen Spielen oder Apps kommen schlecht aktualisierte Handys ebenfalls schnell an ihre Grenzen.

Wann muss ein neues Smartphone her


Wenn sich das Gerät schlicht und einfach nicht mehr als alltagstauglich erweist, ist die Neuanschaffung meist ebenfalls gerechtfertigt. Ein ständig überfüllter Speicher oder der kaum noch haltende Akku können hier Argumente sein. Den Speicher durch eine SD-Karte zu erweitern oder den Akku auszutauschen ist bei einigen Geräten möglich, erweist sich aber selten als Dauerlösung.

Je hochpreisiger das Gerät, desto sinnvoller kann die Anschaffung über einen Handyvertrag sein

Muss letztendlich doch ein neues Smartphone her, kann das entweder selbst gekauft oder über einen Vertragsabschluss mit Handy erworben werden. Wer selbst kauft und dabei sparen und nachhaltig handeln möchte, kann ein gebrauchtes Gerät in Betracht ziehen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Bezugsquellen für sogenannte Refurbished-Geräte, die durchaus gute Konditionen bieten.

Wer auf den Vertrag inklusive Handy setzt, sollte darauf achten, dass der Tarif auch tatsächlich den eigenen Nutzungsgewohnheiten entspricht. Nur dann lohnt sich der Abschluss wirklich. Je hochpreisiger das Gerät, desto sinnvoller kann die Anschaffung über einen Handyvertrag sein.

Das ausgediente Altgerät kann bei entsprechenden Sammelstellen abgegeben werden


Das ausgediente Altgerät sollte übrigens nicht in der Schublade versauern. Es enthält wertvolle und seltene Ressourcen, die bis zu 80 % wiederverwendet werden können. Ohne SIM- und Speicherkarte und nach Löschung aller Daten können die Geräte beim Fachhändler oder bei entsprechenden Sammelstellen abgegeben werden. Auch einige Umweltschutzverbände und gemeinnützige Organisationen nehmen Altgeräte im Rahmen ihrer Projektarbeiten an.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig