So verändert die Automatisierung die moderne Landwirtschaft

Autor: Ramona Berger

Innovation ist in der modernen Landwirtschaft wichtiger als je zuvor. Die gesamte Branche steht vor großen Herausforderungen, von steigenden Lieferkosten über Arbeitskräftemangel bis hin zu veränderten Verbraucherwünschen nach Transparenz und Nachhaltigkeit. Landwirtschaftliche Unternehmen erkennen zunehmend, dass Lösungen für diese Herausforderungen erforderlich sind. Neue Fortschritte bei Technologien haben die moderne Landwirtschaft komplett verändert. Die Landwirte haben jetzt Zugang zu Werkzeugen, mit denen sie den Anforderungen der ständig wachsenden Weltbevölkerung gerecht werden können.

Smart Farming-Trend und Automatisierung der landwirtschaftlichen Prozesse

Die Automatisierung der Landwirtschaft, die oft mit dem “Smart Farming”-Trend verbunden ist, hat zum Ziel, die landwirtschaftlichen Betriebe effizienter zu machen und den Zyklus der Ernte- oder Viehproduktion zu automatisieren. Immer mehr Unternehmen arbeiten an Innovationen in der Robotik, um Drohnen, autonome Landmaschinen, automatische Bewässerung und Unkrautroboter zu entwickeln. Obwohl diese Technologien relativ neu sind, hat die Branche gesehen, dass immer mehr traditionelle Landwirtschaftsunternehmen Vorteile der Automatisierung von landwirtschaftlichen Prozessen erkennen.

Welche Technologien zur Automatisierung der Landwirtschaft werden eingesetzt?

Vertikale Landwirtschaft (Vertical farming) in Trend

Das Ziel der Automatisierung ist es, manuelle Tätigkeiten zu ersetzen und gleichzeitig die Effizienz und Ressourcennutzung zu optimieren. Hier sind einige wichtige Technologien, die wir künftig vermehrt in landwirtschaftlichen Betrieben eingesetzt sehen werden.

Automatisierung der Ernte

Die Ernte von feinem Obst und Gemüse war schon immer schwierig zu automatisieren wegen komplexerer Anforderungen an das Pflücken und die Handhabungsprozesse. Ernteroboter müssen besonders schonend mit den Produkten umgehen, damit sie diese nicht zerquetschen oder beschädigen. Das spanische Unternehmen “Agrobot” hat nun erfolgreich den ersten Roboter für die schonende Ernte von Erdbeeren entwickelt, unabhängig davon, wo und wie sie angebaut werden. Dank Sensoren mit Infrarotstrahlen erkennt das System die Dreidimensionalität und erntet jede einzelne Erdbeere mittels 24 Roboterarmen. Spargel- und Apfelernteroboter kamen ebenfalls vor Kurzem auf den Markt. Mit der Automatisierungstechnik erreichen Produkte die Verbraucher schneller, frischer und nachhaltiger. Eine Steigerung der Effizienz durch Automatisierung erhöht die Erträge und die Produktionsrate und senkt somit die Kosten für die Verbraucher.

Automatische Lenksysteme

Automatische Lenksysteme bei Mähdreschern steigern die Effizienz

Traktoren und Mähdrescher können sich jetzt viel präziser über das Feld bewegen. Automatische Lenksysteme ermöglichen nicht nur eine deutliche Entlastung des Fahrers, sondern helfen auch, den Ernteprozess so effizient wie möglich zu gestalten. Durch exakte Spur-zu-Spur-Bearbeitung werden Überlappungen und Fehlstellen reduziert. Das steigert Erträge, spart Kraftstoff und schont Ressourcen. Das Fachblatt agrarheute berechnet, dass die Lenkautomatik eine Leistungssteigerung von mindestens 12 Prozent bringen kann.

Mähdrescher arbeitet auf dem Feld


Führende Hersteller wie Claas, John Deere, Case IH und New Holland bieten sogar spezielle Tuning-Pakete, die Landwirten den Zugang zur Automatisierung erleichtern, indem sie bestehende Landmaschinen kostengünstig mit modernster Autopilot-Technologie, GPS-gestützten Lenkhilfen oder Spurführsystemen nachrüsten können. Ob eine Nachrüstung möglich ist, hängt von Baujahr, Marke und Modell der Erntemaschine ab, zum Beispiel siehe hier.

Säen und Jäten

Traktor beim Sprühen von Pestiziden auf einem Kohlfeld

Die für das Säen und Unkrautjäten entwickelte Robotik kann gezielt auf bestimmte Erntebereiche ausgerichtet werden. Bei der Aussaat kann dies leicht den Arbeitsaufwand und die Alltagsaufgaben auf dem Hof reduzieren. Unkrautroboter können mithilfe von Computer Vision unglaublich genau arbeiten und den Einsatz von Pestiziden um 90 % reduzieren. Das amerikanische Unternehmen für Robotertechnik “Blue River Technology” zum Beispiel setzt Computer-Vision-Technologien ein, um Herbizide präzise nur dort zu applizieren, wo es nötig ist. Dies gibt Landwirten eine neue Möglichkeit, Kosten zu sparen und auch eine Herbizidresistenz bei Unkräutern zu verhindern.

Drohnen

Drohnen helfen in der modernen Landwirtschaft


Auch Drohnen werden immer häufiger in der Landwirtschaft eingesetzt. Die “Hightech-Augen” können den Zustand von Pflanzen und Böden aus der Luft überwachen und auch schnell und kostengünstig Problembereiche mithilfe von Bildmaterial und Infrarot-Analysen identifizieren. Auf diese Weise helfen Drohnen, Probleme  frühzeitig zu diagnostizieren. Durch dieses exakte Bestimmen  von Pflanzenkrankheiten oder Unkräutern können Landwirte auch Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel sparen.

Blick in die Zukunft

Hydroponischer Anbau von Blattsalaten

Die Weiterentwicklung von Technologien, Produktionssystemen und Software zur Automatisierung von landwirtschaftlichen Prozessen bietet nicht nur enorme Vorteile für Landwirte und Verbraucher, sondern adressiert Probleme wie die wachsende Weltbevölkerung, den Mangel an Arbeitskräften, den ökologischen Fußabdruck der landwirtschaftlichen Produktion, das Bienensterben und die sich ändernden Verbraucherpräferenzen in Richtung Bio- und nachhaltig produzierter Produkte.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig