Kleine Küche clever einrichten – Varianten & Tipps für beste Raumnutzung

kleine küche minimalismus-küchenstil-glastüren-schrank-schiebetüren-laminat

Was ein kleiner Küchenraum oder -bereich bedeutet, wird von verschiedenen Leuten unterschiedlich verstanden. Während für die einen klein bedeutet, dass es sich um einen kleinen oder engen Raum handelt, verstehen andere darunter wenig Arbeitsfläche. Denn auch in einem schmalen Raum kann eine große Arbeitsfläche geschaffen werden, während auf anderes verzichtet wird. Im Prinzip ist es also reine Ansichtssache. Dass der Raum, indem Sie kochen und möglicherweise auch essen aber nicht weniger attraktiv sein muss, möchten wir Ihnen in diesem Artikel beweisen. Wir haben einige Beispiele für eine kleine Küche beider Arten zusammengestellt, die aber dennoch wahre Schmuckstücke sind. Lassen Sie sich inspirieren und von unseren Einrichtungstipps leiten, um das perfekte Küchendesign für Ihre Bedürfnisse und Platzverhältnisse zu finden!

kleine-küche-schmaler-raum-essbereich-spritzschutz-fliesen-arbeitsplatte-holz



Der Trick bei der Einrichtung von kleinen Küchen ist, den vorhandenen Platz bestens zu nutzen und nicht nur alle wichtigen Geräte unterzubringen, sondern auch ausreichend Stauraum zu schaffen, ohne dass das Ganze zu vollgestellt und erdrückend wirkt. Dies wird umso schwieriger, falls auch ein Esstisch mit untergebracht werden soll. Damit man eine kleine Küche clever einrichten kann, kann man jedoch einige Tipps und Tricks in Erwägung ziehen, die sich mehr als nur hilfreich erweisen können. Alles in allem hängt alles von der Größe, Form und Ihren Bedürfnissen ab. Aus diesem Grund sollten Sie sich bereits bei der Planung im Klaren darüber sein, worauf Sie Wert legen.

kleine-küche-traditionell-apartment-nische-raum-u-form-idee

  • Sind Sie bereit, auf Stauraum oder Arbeitsbereiche zu verzichten, um andere Möbelstücke unterzubringen oder ist der Platz zum Verstauen von Geschirr und anderen Dingen für Sie das A und O?
  • Eckküchen sind ohne Zweifel sympathisch, aber in manchen Fällen einfach ungeeignet. Gehen Sie Kompromisse ein!
  • Ihre Bedürfnisse bestimmen die Wahl der Haushaltsgeräte und somit auch die Anordnung der Küchenschränke.
  • Die Kochinsel ist ein Luxus, von dem viele träumen. Überlegen Sie gut, ob diese für Ihren Raum angebracht ist.
  • Platzsparende Möbel und Lösungen können bei der Einrichtung sehr behiflich sein.

kleine-küche-niedrige-decke-holz-baumstamm-arbeitsplatte-offene-regale

Das sind nur einige Punkte, die bei der Küchenplanung eine wichtige Rolle spielen. Und damit auch nichts schief läuft und Sie schlussendlich voll und ganz zufrieden mit Ihrem Koch- und Arbeitsbereich sind, möchten wir Ihnen nun einige Dinge vorstellen, auf die Sie achten können und die Sie beim Planen in Erwägung ziehen sollten, bevor Sie sich für ein bestimmtes Design entscheiden. Schließlich möchten Sie nicht nach wenigen Jahren bereits über neue Schränke nachdenken, sondern langfristig investieren.

Die Haushaltsgeräte

kleine küche monochrom-weiß-helle-einrichtung-tipps-ideen

Während einige der Haushaltsgeräte, wie Ofen und Herd, Kühlschrank und eventuell auch die Mikrowelle unumgänglich sind, sorgen andere wie Toaster oder Wasserkocher wiederum zwar für einen komfortableren Alltag, können aber notfalls auch fehlen. Und da die kleine Küche nicht allzu viel Platz zu bieten hat und Sie schließlich auch Platz auf der Arbeitsplatte zum Zubereiten der Mahlzeit haben möchten, ist gut zu überlegen, welche der Geräte Sie notfalls auch weglassen könnten. Auch das gehört, wie bereits erwähnt, zur Planung dazu. Haben Sie ausreichend Schränke zur Verfügung, können viele dieser kleineren Geräte auch einfach verstaut werden, um die Platte freizuhalten. Schließlich wird nicht jedes Küchengerät täglich genutzt.

Einrichtungstipps für die kleine Küche – Die richtige Form wählen

kleine-küche-grau-moderner-landhausstil-weiße-kacheln-naturstein-arbeitsplatte

Die richtige Form spielt für eine geräumig wirkende kleine Küche natürlich eine große Rolle und hängt von verschiedenen Dingen ab. Das sind zum einen natürlich die Größe und vor allem die Form des Raums. Aber auch andere Elemente wie Fenster und Türen, die nicht einfach so verstellt werden können, beeinflussen die Entscheidung über die passende Küchenform. Somit möchten Sie sicher nicht, dass Sie beim Betreten gleich einen Schrank im Weg zu stehen haben. Stattdessen ist auf einen ungestörten Verkehr zu achten. Vielleicht möchten Sie außerdem, dass sich eine der Küchenzeilen am Fenster befindet oder bevorzugen Sie einen kleinen Essbereich am Fenster?

Kleine Küche in L-Form gestalten

kleine küche minimalistisch-l-form-weiß-dachschräge-holz-regal-oberschrank

Nun haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Formen. Zum einen wäre da die klassische L-Form, also eine sympathische Eckküche, die in vielen Fällen gut geeignet ist und gegenüber Platz für Geräte wie Kühlschrank oder Esstisch bieten. Gestalten Sie sie entlang eines Fensters oder aber gegenüber vom Fenster. Gern können sich die Schränke auch links und rechts von der Tür befinden. Ist der Platz gegeben, kann mit verschiedenen Ideen gespielt und ein individuelles Design werden.

Eine oder mehrere separate Küchenzeilen

kleine-küche-vier-farben-holz-weiß-gelb-akzent-grau-platte-einbauschrank



Ist der Raum wiederum breit genug und Sie möchten möglichst viel Arbeitsplatten, sowie Abstellmöglichkeiten für Mikrowelle, Wasserkocher, Toaster und ähnliches, eignet sich eine Gestaltung mit zwei parallelen Küchenzeilen sehr gut. Hierbei ist darauf zu achten, dass zwischen den beiden Zeilen auch ausreichend Freiraum bleibt. Ein Abstand von 1,20 Meter gilt als optimal. Dann können bei Bedarf auch die Schranktüren auf beiden Seiten gleichzeitig offen stehen, wenn dies mal notwendig sein sollte.

kleine-küche-küchenzeile-wohnraum-sitzbereich-sofa-esstisch

Ist die Variante mit parallelen Zeilen nichts für Sie, dann haben Sie auch die Möglichkeit eine einzelne kleine Küchenzeile aufzubauen. Dann haben Sie die Möglichkeit mit der Länge zu spielen, um sie auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Und für den Fall, dass die Rohre noch nicht verlegt wurden, können Sie auch die für Sie bessere Wand wählen. Aber auch offene Küchen werden nicht selten auf diese Weise eingerichtet. Dann bleibt, beispielsweise, für eine Kücheninsel Platz. Und auch recht enge Einraumwohnungen ziehen einen platzsparenden Nutzen aus der einzelnen Zeile. Der fehlende Stauraum aufgrund weniger Unterschränke können Sie dank Oberschränke kompensieren. Überhaupt ist es von Vorteil, den Platz nach oben in kleinen Räumen zu nutzen.

Die einrahmende U-Form

kleine küche u-form-skandinavisch-landhaus-parkett-fenster

Viel Stauraum garantieren Sie ohne Zweifel mit einer U-förmigen Küchengestaltung. Vorallem quadratische Räume können auf diese Weise eingerichtet werden. Bedenken Sie aber auch hier den Abstand. Dieser sollte nicht anders gewählt werden, als bei der parallelen Variante. Die zwei sich gegenüberliegenden Schrankzeilen benötigen einen Abstand von mindestens 1,20 Meter. Ob Ihnen eine solch kleine Länge für die dritte Küchenzeile, die die beiden anderen miteinander verbindet, so aber gefällt, müssen Sie selbst entscheiden. Ansonsten ist die kleine Küche in U-Form aber eine praktische Sache. In die Mitte kann eventuell ein kleiner Tisch oder eine Insel aufgestellt werden.

Kleine Wohnküche mit G-Form

kleine-küche-frühstückstheke-hochglanz-weiß-schwarz-holz-küchenrückwand

Gerade für offene Wohnräume und Küchen ist die G-Form sehr beliebt. Jedoch muss hier schon etwas mehr Platz eingeplant werden. Gemeint sind im Prinzip U-Designs, die zusätzlich dazu noch eine „halbe“ Zeile oder aber eine Theke erhalten, die die Küche vom Rest des Raums optisch trennen und sozusagen die vierte Wand ersetzen. Auch ein separater Raum für die Küche kann auf diese Weise eingerichtet werden, vorausgesetzt es besteht ausreichend Platz. Dann kann der übrige Bereich zur Gestaltung einer Sitzecke, beziehungsweise, eines Essbereichs in Erwägung gezogen werden.

kleine-küche-fliesenspiegel-bunte-farben-muster-hocker-sitzmöglichkeit

TIPP: Können Sie sich all das nicht einfach so vorstellen, können Sie auch aus Pappe Quadrate und Rechtecke ausschneiden, die die Standartbreite von Küchen besitzen. Verteilen Sie sie einfach dort auf dem Boden, wo Sie sich die Küchenschränke vorstellen. Schon erhalten einen besseren Überblick, wieviel Platz Ihnen dann noch bleibt. Schließlich ist der erwähnte Abstand nur ein Mindestwert, der für Sie vielleicht doch zu klein erscheinen könnte.

Ideen für eine sehr kleine Küche – Platzsparende Möbelstücke

kleine-küche-oberschränke-regale-kombinierenlaminat-dunkel

Sicher sind Oberschränke perfekt, um mehr Stauraum zu schaffen. In kleinen Räumen sind sie aber nicht immer ideal, wenn es darum geht, trotz Enge eine Gefühl von Geräumigkeit zu schaffen. Das ist vor allem in sehr schmalen Bereichen oft der Fall. Eine wunderbare Alternative stellen offene Regale dar. Diese können sowohl die Oberschränke gut ersetzen, als auch mit ihnen kombiniert werden, um den freien Platz an den Wänden zu nutzen, aber gleichzeitig für einen geräumigeren Look zu sorgen. Außerdem werden die Regale schnell zum Blickfang und lassen Ihre kleine Küche gleich viel interessanter aussehen. Stellen Sie Ihr Lieblingsgeschirr auf diese Weise besonders gut zur Schau.

kleine-küche-hochglanz-weiß-schiebetür-küchenschrank-terrassentür

Wer nicht ganz auf Oberschränke verzichten möchte oder kann, kann auch solche mit Schiebetüren in Erwägung ziehen. Diese sparen im geöffneten Zustand sehr viel Platz. Sollten Sie also die Angewohnheit haben, beim Kochen immer mal die Gewürz- oder andere Schränke offen zu lassen (was in kleinen Küchen recht nervig werden könnte), wird mit Schiebetüren einen Volltreffer landen. Und mal ganz abgesehen davon sehen sie auch besonders modern aus, vor allem wenn sie aus Glas bestehen.

Hohe Regale und Wandnischen

kleine-küche-landhausstil-hellblau-pastellfarbe-wandgestaltung-tapete

Nicht nur die Bereiche über den Unterschränken können Sie für Regale nutzen, um mehr Stauraum zu schaffen. Auch andere freie Wände sind geeignet, um hohe Regale, aber auch schmale Hochschränke zu nutzen. Sie sind wieder die bessere Wahl bei schmalen Räumen, da sie sehr viel schmaler als die klassischen Küchenschränke sind und somit sehr viel weniger Platz einnehmen. Auf diese Weise erhalten Sie viel mehr freie Bodenfläche und das für die kleine Küche mehr als nur praktisch.

Auf dieselbe Weise können eventuelle Wandnischen genutzt werden. Sie können die Teile der Küche dieser Nische anpassen und so wieder an Bodenfläche gewinnen. So lässt sich auch ein Esstisch gut im kleinen Zimmer integrieren oder Sie bringen den Klapptisch dort unter. Das kommt wieder auf die Form, die Sie für die kleine Küche wählen an.

Klapptische

kleine-küche-offen-theke-barstühle-holz-braun-weiß-pendelleuchten

Statt eines ganzen Esstischs, der entweder nicht mehr in der Küche unterkommen kann oder aber den Raum einfach zu sehr zustellen würde, können Sie einen Klapptisch in Erwägung ziehen. Dieser wird lediglich dann hochgeklappt, wenn Zeit zum Essen ist. Während der übrigen Zeit ist er wiederum kaum zu bemerken und garantiert nicht nur mehr Bewegungsfreiheit, sondern verhindert auch das beengende Wohngefühl. Im Übrigen ist solch ein Klapptisch auch wunderbar als Theke geeignet. Ob Tisch oder Theke, diese zusätzliche Fläche kann während der Arbeit auch wunderbar als zusätzliche Abstellfläche genutzt werden und erweitert so bei Bedarf Ihre Arbeitsplatte.

Idee für die Kücheninsel

kleine-küche-kücheninsel-räder-mobil-platzsparend-bodenfliesen

Dass die Kücheninsel in kleinen, separaten Küchen oft nicht so optimal ist, haben wir ja bereits erwähnt. Aber vielleicht haben Sie ja noch Platz für eine andere Variante, die als Alternative gewählt werden kann? Und zwar sich können Serviertische auf Rädern als sehr nützlich erweisen. Sie besitzen je nach Modell eine recht kompakte Größe und nehmen somit nicht so viel Platz ein wie ganze Inseln. Und dank der Räder können Sie ihn bei Bedarf überall dorthin bewegen, wo Sie ihn gerade brauchen. Wird er jedoch nicht gebraucht, kann er einfach vorübergehen eine Abstellfläche an der Wand darstellen.

Küche optisch vergrößern

kleine-küche-hellgrau-kücheninsel-spüle-modern-design

Mit den richtigen Farben kann man so einiges erreichen. Die kleine Küche sollte möglichst hell gestaltet und eingerichtet sein. Das ist umso wichtiger, je weniger natürliches Licht vorhanden ist. Natürlich bedeutet das nicht, dass Sie auf Ihre Lieblingsfarbe, die vielleicht etwas dunkler ist oder auf gemütlich wirkendes, dunkles Holz verzichten müssen. Gehen Sie einfach sparsamer damit um. Wählen Sie, beispielsweise, eine weiße Küche mit einer dunklen Arbeitsplatte oder einem dunklen Boden oder verwenden Sie eine dunklere Wandfarbe an nur einer Wand.

Oberflächen

kleine küche offene-wohnküche-gelb-kücheninsel-schwarz-pendelleuchten

Hochglanzschränke oder andere Oberflächen, die Licht reflektieren und außerdem den Raum spiegeln, schaffen eine optische Täuschung, mit der wir davon überzeugt werden, dass der Raum trotz der vielen Schränke und Möbel viel größer ist. Das gilt auch für verschiedene Metalle. Nun bedeutet das natürlich nicht, dass Sie nun die Freiheit besitzen, alle Wände vollzustellen, nur weil die Küchenschränke und -regale hochglänzend sind. Sie dürfen zwar, jedoch sollten Sie auch dann sparsam umgehen. Nur weil der Raum größer wirkt, bedeutet das nicht, dass er auch größer ist. Das heißt, Sie würden sich schlussendlich ärgern, dass Sie sich nicht so frei bewegen können, wie Sie es gern hätten.

kleine-küche-nische-gestalten-regale-geschirr-deko-arbeitsplatte-bar-spüle

Außerdem müssen nicht zwangsweise die Schrankoberflächen das spiegelnde Element im Raum sein. Gern können Sie auch die Küchenrückwand und die Arbeitsplatte zu diesem Zweck verwenden oder aber mit anderen Möbelstücken spielen. Oder wie wäre es, wenn Sie einen Spiegel an eine der freien Wände hängen? Dann wirkt der Raum nicht nur viel geräumiger, sondern Sie erhalten eine elegante Wanddeko für Ihre kleine Küche.

Im Prinzip sollten Sie sich alles in allem einfach Zeit lassen, wenn Sie Ihre kleine Küche planen und nichts überstürzen. Schauen Sie sich verschiedene Beispiele an und bedenken Sie immer, dass der Stauraum zwar sehr wichtig in der Küche ist, ausreichend Platz zum Bewegen, um komfortabel arbeiten zu können, mindestens genauso wichtig ist. Machen Sie am besten eine Liste mit Dingen, auf die Sie keinesfalls verzichten möchten und solchen, bei denen Sie einen Kompromiss eingehen würden. Dann werden Sie schnell zum perfekten Küchendesign für Ihre Bedürfnisse und Verhältnisse gelangen!

Von ViP