Kleine Räume farblich gestalten: Richtige Wandfarbe und Möbel

Von Ramona Berger

Kleine Räume farblich gestalten schlafzimmer-weiss-mintgruen-helles-holz

Kleine Räume können eine echte Herausforderung sein, wenn es ums Einrichten und Gestalten geht: zu dunkel, zu wenig Platz, zu wenig Spielraum für die Umsetzung kreativer Ideen. Aber mit den richtigen Farben für Wand und Möbel kann selbst das kleinste Wohnzimmer zum Schmuckstück des Hauses werden.

Selbst aus kleinen Räumen mit niedriger Decke und wenig Tageslicht kann man mit ein wenig Fingerspitzengefühl und den entsprechenden Farben viel herausholen. Wichtig ist, dass man beim Einrichten und Gestalten des Raumes auf die richtige Kombination von Farben achtet. Bevor man mit der Neugestaltung loslegen kann, sollte der betreffende Raum auf architektonische Besonderheiten hin überprüft werden. Welche Stellen sollen besonders betont werden? Welche Elemente würde man am liebsten kaschieren? Allein mit der Wandfarbe lassen sich Vorzüge des Raumes wie die Deckenhöhe oder der Lichteinfall besonders gut unterstreichen.

Richtige Wandfarbe für kleine Räume wählen

Kleine Räume farblich gestalten gelb-wandfarbe-schlafzimmer-kleiderschrank-gardinen

Es ist allgemein bekannt, dass dunkle Farben wie Braun oder kräftiges Bordeaux einen Raum besonders gemütlich wirken lassen. Gleichzeitig können sie den Raum aber auch deutlich kleiner erscheinen lassen, als er eh schon ist. Helle, pastellige oder kühle Farben wie zartes Blau oder Grün sorgen hingegen für zusätzliche Weite und Offenheit im Raum – das Gleiche gilt natürlich auch für komplett weiße Wände. Bei der Gestaltung kleiner Räume sollten Wände vorzugsweise einfarbig gestrichen werden, was den Raum noch ein Stück größer wirken lässt. Auffällige Muster oder mehrere Farben an den Wänden stauchen den Raum und lassen ihn optisch kleiner erscheinen. Wem ein einfarbiger Anstrich zu langweilig ist, kann die Wand mit einem großen Bild verzieren. Auf Whitewall.de beispielsweise gibt es Bilder zu kaufen, die ebenfalls in hellen und zarten Pastelltönen gehalten sind. Farblich sollte das ausgewählte Bild aber selbstverständlich sowohl zur Wandfarbe als auch zum Rest der Einrichtung passen.

Bei der Möbelauswahl für kleine Räume auf Farben achten

kleine-raume-farblich-gestalten-schlafzimmer-hochglanz-weiss-beige-tapete-backsteinoptik

Viele Menschen tendieren dazu, mehr Möbelstücke aufzustellen, als sie tatsächlich gebrauchen können. Gerade kleine Räume verlieren dadurch eine Menge Platz – und viele Gestaltungsmöglichkeiten gehen dadurch verloren. Deshalb sollten kleine Räume nur mit Möbeln ausgestattet werden, die wirklich eine Verwendung haben. Zu viel Schnickschnack lässt den Raum optisch noch kleiner wirken. Damit es im Zimmer nicht zu bunt wird, sollten alle vorkommenden Farbtöne der Möbel aus der gleichen Farbskala stammen – vorzugsweise möglichst hell. Einfarbige Polstermöbel und Gardinen wirken viel ruhiger auf das Auge als Muster. Hängen die Vorhänge komplett bis zum Boden, wird der Raum in der Höhe gestreckt. Eine Einrichtung in hellen harmonischen Tönen lässt den Raum insgesamt viel harmonischer wirken und lädt selbst unerwarteten Besuch zum längeren Verweilen ein.

Kleine Räume farblich gestalten wohnzimmer-weiss-grau-nischen-gipskarton-led-leisten


kleine-raume-farblich-gestalten-grau-weiss-wohnkueche-trennwand-fernseher

kleine-raume-farblich-gestalten-graublau-wandfarbe-helles-holz


kleine-raume-farblich-gestalten-schlafzimmer-einbauschrank-weisse-hochglanz-fronten

kleine-raume-farblich-gestalten-wohnzimmer-weisse-waende-taupe-sofa-gelbe-akzente

kleiner-raum-wandfarbe-pastellblau-aqua-tapete-streifenmuster-bunt

© Flickr A. S. Création – ESPRIT Summer Love tapetenpics CC BY 2.0

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig