Farbpsychologie – leuchtende Farben im Interieur Design

von Ramona Berger
Werbung

leuchtende-farben-interieur-design

Wir alle haben schon gehört, dass unser Bewusstsein von Farben im Interieur Design beeinflusst werden kann. Farbpsychologie ist heute eine Wissenschaft. Krankenhäuser, Klassenzimmer, Restaurants sind in solchen Farbtönen gemalt, die unsere Stimmung beeinflussen können. Warum gehen wir denn nicht in der gleichen Weise mit Farbe bei der Einrichtung unserer Häuser um?

Farbkreis – Auswirkungen

farbkreis-farbpsychologie-interieur-design
Zunächst müssen Sie erfahren, welchen psychologischen Effekt jeder Farbton auf uns hat.

  • Rot regt den Appetit an – so ist es eine tolle Farbe für Küchen.

rote-Ikea-küche

  • Grün – frisch und beruhigend, es ist die Farbe der Natur und wäre daher eine gute Wahl für das Schlafzimmer sein.
  • Gelbe und Orange sind die aktiven Nuancen im Sonnensystem, deshalb sind sie eine gute Wahl für Räume, in denen unsere Energie benötigt wird – dies ist zum Beispiel das Schlafzimmer oder das Fitnessstudio.

gelb-orange-intensive-leuchtende-farben

  • Blaue Farbtöne eignen sich ideal für Homeoffice. Verwenden Sie die psychologischen Wirkungen der Farbe Blau, um einen kühlen, ruhigen Ambiente für Ihr Arbeitszimmer zu schaffen. Fast jeder genießt einen blauen Himmel, einen See oder das Meer, weil es etwas Beruhigendes in der blauen Farbe gibt. Er befreit den Geist. Im blauen Homeoffice erreichen Sie eine ruhige, “intellektuelle” Atmosphäre – man kann nicht zu emotional, aufgeregt oder aggressiv in einer “coolen” Umwelt sein.

farbpsychologie-blau-ideal-homeoffice
ganz-blaues-homeoffice

farbpsychologie-blau-homeoffice
Leuchtende Farbtöne erwecken die Fantasie und sorgen für gute Stimmung. Dennoch bedeutet dies nicht, dass Sie auf dunkle und gedämpfte Farbtöne im Innenraum verzichten sollen. Dunkle Wände können einen wunderbaren Hintergrund für bunte Möbel sein.

bunte-möbel-wohnzimmer

blau-grüne-farbtöne-beruhigen

frische-rosa-farbe-weiße-möbel

rote-küchenschränke

rote-farbe-küche

rote-küche-farbpsychologie

Ramona aus Frankfurt ist Mutter der zweijährigen Kaia. Ihre Leidenschaften sind Zumba, Natur und Gärtnern, was sie in ihrem Hinterhofparadies auslebt. Sie sucht ständig nach Mama-Hacks und Kochtipps, um den Alltag effizienter zu gestalten. Kreative Ideen für Kinderentwicklung und aktuelle Trends in Mode und Ernährung begeistern sie ebenfalls. Seit 2013 schreibt Ramona für Deavita, stets gründlich recherchiert und oft durch Experteninterviews gestützt. Sie hat Psychologie in Freiburg studiert.