Tipps für einen erfolgreichen Frühjahrsputz: Wann beginnt man damit und welche Aufgaben stehen an?

Von Ada Hermann

Das Wetter wird langsam schöner, doch Ihr Haus fühlt sich immer noch so an, als wäre es vom Winterblues befallen? Dann ist es Zeit für die Großreinigung zu Beginn des Frühlings! Der Frühjahrsputz ist eine Tradition, die es uns ermöglicht, unser Zuhause aufzufrischen und auf die warme Jahreszeit vorzubereiten. Das kann sich wie eine entmutigende Aufgabe anfühlen, aber es muss nicht schwierig sein. Hier geben wir einige Tipps, die die Hausreinigung zum Frühlingsanfang leichter und erfolgreicher machen.

Wann ist die beste Zeit fürs große Reinemachen?

Tipps für erfolgreichen Frühjahrsputz

Einen idealen oder genau festgelegten Zeitpunkt für den Frühjahrsputz gibt es nicht. Doch wie der Name schon sagt, sind die großen Reinigungsarbeiten üblicherweise zu Beginn des Frühlings zu erledigen. Viele Menschen entscheiden sich auch für eine Großreinigung bereits im Januar, nachdem sie ihre Weihnachtsdekoration entfernt haben. Dadurch wird der Frühjahrsputz sicherlich leichter, darf aber nicht komplett ausfallen. Die gründliche Reinigung von Haus und Garten kann je nach Größe zu einer echten Herausforderung werden, daher sollten Sie mindestens ein Wochenende – lieber auch länger – dafür einplanen.

Die besten Tipps für einen mühelosen und erfolgreichen Frühjahrsputz

Für viele ist der Frühjahrsputz eine wirklich lästige Angelegenheit. Denn das ganze Haus und falls vorhanden auch den Garten und die Terrasse zu reinigen, hört sich wie eine nahezu unmögliche Aufgabe an. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, den Frühjahrsputz in den Griff zu bekommen!

Erst entrümpeln, dann putzen

Wohnung entrümpeln vor Frühjahrsputz

Einer der wichtigsten Punkte beim Frühjahrsputz ist die Beseitigung vom Gerümpel. Ein systematischer Ansatz in vier Schritten kann dabei helfen. Ermitteln Sie Problembereiche, analysieren Sie die Gründe für die Unordnung, finden Sie Lösungen und setzen Sie diese um. Das Sortieren Ihrer Sachen in vier Kategorien – wegwerfen, verschenken, aufbewahren oder einlagern – kann beim Frühjahrsputz ebenfalls hilfreich sein. Bringen Sie das Gerümpel so schnell wie möglich weg, sei es, indem Sie eine Spendenbox zu einer Wohltätigkeitsorganisation bringen oder einen Flohmarkt planen.

Professionelle Hilfe für den Frühjahrsputz holen

Professionelle Hausreinigung buchen für Frühjahrsputz

Professionelle Reinigungskräfte wie Batmaid sind eine tolle Alternative für diejenigen, die wegen Zeitmangel oder einem anderen Grund den Frühjahrsputz selber nicht erledigen können. Hausreinigungsdienste sind im heutigen hektischen Alltag eine beliebte Lösung, die man sowohl einmalig als auch regelmäßig verwenden kann. Falls Sie in der Nähe der Hauptstadt Bayerns wohnen, können Sie eine Putzfrau München buchen und sich keine Sorgen mehr für den Frühjahrsputz machen.

Raum für Raum reinigen

Die Wohnung Raum für Raum reinigen


Der effektivste Weg, Ihr Haus gründlich zu reinigen, ist es, Raum für Raum vorzugehen. Erstellen Sie für jeden Bereich Ihrer Wohnung eine Reinigungs-Checkliste, um sich zu organisieren und Bereiche nicht zu vergessen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern. Hier kann sich auch ein übersichtlicher Putzplan als besonders hilfreich erweisen, wenn man alle anstehenden Hausarbeiten darauf notiert. Sie dürfen ruhig die Bereiche überspringen, die erst kürzlich gereinigt wurden und sich bei dem Frühjahrsputz auf die Teile Ihres Hauses konzentrieren, die über den Winter weitgehend vernachlässigt wurden.

Beim Frühjahrsputz zuerst die saisonalen Aufgaben erledigen

Saisonale Aufgaben bei dem Frühjahrsputz Fenster von außen putzen

Viele Aufgaben müssen saisonal erledigt werden, vor allem in Vorbereitung auf das wärmere Wetter. Integrieren Sie sie in Ihre Frühjahrsputz-Routine, um sie möglichst frühzeitig zu erledigen. Bringen Sie zum Beispiel die Arbeiten im Freien, wie das Reinigen des Grills, der Terrasse und der Außenseiten der Fenster, ganz oben auf Ihre To-do-Liste. Sobald das Wetter wärmer wird, können Sie damit anfangen. Lagern Sie außerdem Winterkleidung, Bettwäsche, Dekoration und andere Gegenstände ein. Danach können Sie Ihre Frühjahrsartikel und -dekorationen herausholen, um Ihrem Zuhause ein frisches Aussehen zu verleihen.

Keine unnötigen Reinigungsmittel kaufen

Welche Reinigungsmittel fürs große Reinemachen


Unzählige Reinigungsmittel können zu unnötiger Unordnung führen, denn Sie brauchen eigentlich nicht viel, um Ihr Zuhause frisch und sauber zu halten. Entscheiden Sie sich für einen guten Allzweckreiniger und einige Mikrofasertücher. Damit können Sie die meisten Oberflächen in Ihrer Wohnung reinigen. Kaufen Sie andere spezielle Reinigungsmittel nur bei Bedarf oder suchen Sie sich passende Hausmittel aus.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig