Erreger der Magen-Darm-Grippe – Wie steckt man sich an?

Magen Darm Grippe Syndrome Frau hält Bauch Herzform


Die häufigsten Ursachen für die Magen-Darm-Grippe sind Bakterien oder Viren. Diese sehr ansteckenden Erreger der Magen-Darm-Grippe können auf verschiedenste Weise von Mensch zu Mensch übertragen werden. Sie werden fäkal-oral durch angestecktes Essen oder Trinken übertragen, wofür schlechte Hygiene der Grund sein kann. Nahrungsmittel können unter anderem verschmutzt und angesteckt werden, wenn sie in Kontakt mit schmutzigen Händen kommen.

Die virale Magen-Darm-Grippe

gesund bleiben Grippe vermeiden Sport treiben

Am häufigsten ist bei dieser Art der Magen-Darm-Grippe der Norovirus der Erreger. Das ist bei 50 bis 70 Prozent aller Erkrankungen der Fall. Zur Erkrankung kommt es durch die Zunahme von Nahrungsmitteln, die den Erreger der Magen-Darm-Grippe bereits enthalten. Ebenso können Gegenstände, die von einem Kranken berührt wurden, ansteckend sein. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Befindet sich der Virus nämlich an den Händen, ist das Risiko sich anzustecken sehr hoch, da die Hände regelmäßig den Mund berühren.

Hauptsächlich Kinder im Säuglingsalter oder im frühen Kindesalter steckt der sogenannte Rotavirus an. Das gefährliche bei diesem Virus ist, dass er zu einer schweren Dehydrierung führen kann.

Einige virale Erreger der Magen-Darm-Grippe rufen speziell auch Durchfall hervor. Solche sind, beispielsweise, der Adenovirus, der Parvovirus und der Astrovirus.

Eine Magen-Darm-Grippe, die von viralen Erreger der Magen-Darm-Grippe hervorgerufen wurde, dauert meistens nur ein bis zwei Tage an und verläuft nicht so schwerwiegend.

Bakterielle Magen-Darm-Grippe

Besuch Arzt wieder gesund werden Ideen

Bei einer Erkrankung durch Bakterien kann man meistens mit einem längeren Zeitraum rechnen, bis sich der Körper erholt. Die Infektion ist außerdem schwerwiegender, wodurch es zu Komplikationen kommen kann. Das liegt vorallem daran, dass die Bakterien im Körper Gifte produzieren und das sind auch die eigentlichen Auslöser der Symptome. In manchen Fällen sind auch andere Organe betroffen. So ist, beispielsweise, der Erreger der Magen-Darm-Grippe E. coli, der im Körper vorkommt und für gewöhnlich keine Gefahr darstellt, unter Umständen gefährlich für die Nieren sein. Das gilt vorallem bei Kindern. Andere häufige Baktierien, die die Magen-Darm-Grippe hervorrufen können, sind Shagella, Salmonella und Campylobacter. Eine bakterielle Magen-Darm-Grippe ist sehr ansteckend.

Magen-Darm-Grippe – Erreger

gesund bleiben Magendarmgrippe vermeiden Ideen

– Salmonellen
Da Vögel und Reptilien Träger von Salmonellen sind, kann der Kontakt zu ihnen zu einer Erkrankung führen. In den meisten Fällen steckt man sich aber durch Nahrungsmittel an, die mit den Salmonellen infiziert sind. Eine Mögliche Gefahr stellen rohes Fleisch, Eier und Milch dar. Dort kann sich dieser Erreger der Magen-Darm-Grippe unter Umständer aufhalten.

– Shigella
Diese Bakterien, die potentielle Erreger der Magen-Darm-Grippe sind, können ebenso eine Infektion durch die Nahrung auslösen. Ein weiterer Risikofaktor sind aber auch Schwimmbecken mit schmutzigem Wasser. Desweiteren stellt der Geschlechtsverkehr zwischen Männern eine mögliche Gefahr dar.

– Campylobacter
Um eine Erkrankung durch diese Bakterien zu vermeiden, sollten Sie kein rohes Geflügelfleisch zu sich nehmen. Achten Sie darauf, dass das Fleisch immer gut durchgekocht ist, denn beim Kochen stirbt dieser Erreger der Magen-Darm-Grippe ab.

Parasitäre Magen-Darm-Grippe

Magendarmgrippe beseitigen gesund bleiben


Eine Ansteckungsgefahr mit Parasiten besteht durch das Trinken von unreinem Wasser oder aber das Schwimmen in einem verschmutzten Schwimmbecken. Häufig kommt es auch durch eine Erkrankung nach dem Schwimmen in einem See oder Fluss. Dabei wird nämlich unter Umständen Wasser verschluckt, das wiederum durch tierischen Kot verschmutzt ist. Ein solcher Parasit und Erreger der Magen-Darm-Grippe ist der Giardia lamblia.
Ein weiterer Erreger der Magen-Darm-Grippe, der Cryptosporidium, ist nur für Menschen gefährlich, deren Immunsystem geschwächt ist. Er kommt im Magen-Darm-Trakt von Tieren vor und wird mit dem Kot ausgeschieden. Die Infektion mit diesem Erreger erfolgt ähnlich wie bei dem Parasiten Giardia lamblia.

Es gibt auch Magen-Darm-Grippen, die nicht ansteckend sind. Bei ihnen sind Pestizide, beziehungsweise, Chemikalien die Erreger der Magen-Darm-Grippe. Diese kommen in Meeresfrüchten, aber auch Medikamenten wie das Antibiotikum vor. Auch Schwermetalle und Lebensmittelallergien können eine Magen-Darm-Grippe hervorrufen.



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR
Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 37339 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN
Die schönsten Bilder Mehr als 17682 gespeicherte fotos

Deavita.com ist für alle, die immer neugierig sind, was das Leben zu bieten hat. Unser informatives Lifestyle-Portal befasst sich mit aktuellen Themen rund ums Haus und Garten, mit Schönheits- und Mode-Trends, Rezepten, DIY-Projekten, moderner Kunst und mehr. Hier finden Sie alles - von praktischen Wohntipps und Einrichtungsideen über gesunde Ernährung und Diäten, bis hin zu leckeren Rezepten, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde überraschen können. Auf Deavita.com erscheinen täglich zahlreiche nützliche Artikel, die auf Sie warten. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren!