Gesunde brauchen keine Atemschutzmasken – laut WHO

Autor: Ramona Berger

Update vom 5. Juni 2020: WHO empfiehlt das Tragen von Stoffmasken, um die Ausbreitung des Virus zu verhindern. 

Die Angst vor dem Coronavirus ist so groß, dass viele Menschen Supermärkte und Apotheken leer kaufen. Je weiter sich die Coronaepidemie ausbreitet, umso mehr Menschen horten Atemschutzmasken. Die hohe Nachfrage treibt auch die Preise in die Höhe. Das große Interesse an Atemschutzmasken im Moment ist verständlich, aber völlig unnötig. Laut Experten sollten nur Infizierte und medizinisches Personal solche Masken tragen. An erster Stelle stehen Handhygiene und Abstandhalten zu anderen Menschen.

Atemschutzmasken sind nicht für gesunde Menschen laut WHO

Atemschutzmasken sind laut “Centers for Disease Control and Prevention” und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für gesunde Menschen kein wirksames Mittel, um der Krankheit vorzubeugen. OP-Masken sind unbequem, so dass man sie möglicherweise häufig anpassen und mit den Händen berühren muss. Oder man zieht sie weit über das Kinn zum Essen, Trinken oder Rauchen und setzt sie danach wieder auf. Das verfehlt den Zweck und erhöht die Ansteckungsgefahr.

Wann sollte man eine Maske benutzen? (laut WHO)

Frau trägt Atemschutzmaske in der Öffentlichkeit

– Wenn Sie gesund sind, brauchen Sie nur dann eine Maske zu tragen, wenn Sie eine Person mit Verdacht auf eine Covid-2019-Infektion betreuen.
– Tragen Sie eine Maske, wenn Sie husten oder niesen.
– Masken sind nur wirksam, wenn sie in Kombination mit häufigem Händewaschen oder -desinfizieren benutzt werden.
– Wenn Sie eine Maske tragen, müssen Sie wissen, wie sie zu verwenden ist und wie sie richtig entsorgt werden muss!

Wenn Sie in engem Kontakt mit einer infizierten Person stehen, verringert eine Maske das Risiko, dass die Krankheit weitergegeben wird. Wenn Sie Symptome eines Coronavirus zeigen oder diagnostiziert wurden, kann das Tragen einer Maske auch andere schützen. Masken sind daher für Gesundheits- und Sozialarbeiter, die sich um Patienten kümmern, von entscheidender Bedeutung und werden auch Familienmitgliedern empfohlen, die sich um jemanden kümmern müssen, der krank ist – idealerweise sollten sowohl der Patient als auch die Pflegeperson eine Maske haben. Es ist nicht sinnvoll, wenn Sie nur durch die Stadt mit Mundschutz laufen und dabei auch 2 Meter Abstand zu anderen Menschen  haben.

Masken in der Öffentlichkeit tragen

Es gibt mittlerweile auch einige Fälle, in denen sich Personen bei Patienten angesteckt haben, die offenbar noch keine Symptome hatten. Die Inkobationszeit des Coronavirus beträgt 2 bis zu 14 Tage. Im Durchschnitt dauert es 5 bis 6 Tage von dem Moment der Ansteckung bis zu dem Zeitpunkt, an dem die ersten Symptome auftreten. Wenn Sie vermuten, dass Sie sich möglicherweise angesteckt haben, aber noch keine Symptome zeigen, wäre es allerdings sinnvoll eine Maske zu tragen, um andere zu schützen. Dabei ist die korrekte Anwendung der Maske aber von entscheidender Bedeutung.

Wie sinnvoll ist es Atemschutzmasken zu tragen


Sowohl die chirurgischen Masken als auch die N95-Atemschutzmasken sollen nur einmal verwendet und dann entsorgt werden. Das medizinische Personal verwendet für jeden Patienten eine neue Maske, zum Teil deshalb, weil die Masken während der Verwendung durch Viren kontaminiert werden können. Da aber Masken knapp sind, könnten Verbraucher versucht werden, sie wieder zu verwenden und möglicherweise das Virus auf andere Oberflächen oder Gegenstände zu übertragen. Um diese Möglichkeit zu verhindern, reinigen die Mitarbeiter im Gesundheitswesen ihre Hände jedes Mal, wenn sie eine Maske abnehmen.

Frau trägt Stoffmaske und wartet an der Bushaltestelle

Was die waschbaren Stoffmasken betrifft, die zum Verkauf angeboten werden, gibt es Hinweise darauf, dass wiederverwendbare Masken nicht die beste Option sind. Eine Studie des BMJ aus dem Jahr 2015 ergab, dass Beschäftigte im Gesundheitswesen, die Stoffmasken verwenden, mit größerer Wahrscheinlichkeit mit Atemwegserkrankungen infiziert sind als diejenigen, die chirurgische Einwegmasken verwenden, selbst wenn die Beschäftigten sie am Ende jeder ihrer Schichten waschen. Die Penetration von Stoffmasken durch Partikel betrug fast 97% und von medizinischen Masken 44%. Im Allgemeinen ist das Kontaminationspotenzial solcher Stoffmasken ein echtes Problem, insbesondere wenn sie nicht ordnungsgemäß gereinigt werden. Sollten Sie sich dennoch für eine wiederverwendbare Maske entscheiden, ist es empfehlenswert, sie bei höherer Temperatur zu waschen, mindestens 70 – 90 Grad, und im Anschluss zu bügeln.

Wie sollte man die Atemschutzmasken tragen und wie entsorgen?

Schützen OP Atemschutzmasken wirklich vor Coronavirus


Eine gute Schutzwirkung sei allerdings nur gegeben, wenn die Mundschutzmasken richtig angewendet werden. Dazu sollte man laut WHO folgende Regeln befolgen:

– Desinfizieren Sie Ihre Hände vor dem Aufsetzen der Maske mit einem Alkohol-basierten Händedesinfektionsmittel oder mit Flüssigseife und Wasser.
– Decken Sie Mund und Nase mit der Maske ab. Knicken Sie den Metallstreifen über dem Nasenrücken und stellen Sie sicher, dass keine Lücken zwischen Gesicht und Maske vorhanden sind.
– Vermeiden Sie es, die Maske während des Gebrauchs zu berühren; wenn Sie die Maske berühren, desinfizieren Sie Ihre Hände mit einem Alkohol-basierten Händedesinfektionsmittel oder mit Flüssigseife und Wasser.
– Wechseln Sie die Maske durch eine neue, sobald sie feucht ist, und verwenden Sie keine Einwegmasken zweimal.
– Nehmen Sie die Maske von hinten ab (berühren Sie nicht die Vorderseite der Maske). Entsorgen Sie sie sofort in einen geschlossenen Abfalleimer; Danach waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife.

Was sollten Sie tun, um sich zu schützen?

Jeder sollte die folgenden Maßnahmen ergreifen, um die Verbreitung des Coronavirus und anderer Infektionen zu verhindern:

– Waschen Sie sich häufig die Hände und halten Sie die empfohlenen 20 Sekunden Waschzeit ein.

– Verwenden Sie ein Handdesinfektionsmittel, wenn Sie Ihre Hände nicht waschen können – z.B. nach dem Berühren eines Handlaufs, einer Türklinke oder in öffentlichen Verkehrsmitteln.

– Es ist wichtig, sich nicht ins Gesicht zu fassen, denn so werden Viren von den Händen auf den Mund oder die Nase übertragen und gelangen in den Körper. Das ist leicht gesagt, aber schwer getan? Hier sin einige Tipps, um diese Gewohnheit zu ändern.

– Halten Sie 2 Meter Abstand, wenn Sie durch den Supermarkt gehen oder an einer Schlange warten. Verzichten Sie auf Händeschütteln. Wichtig bei Viren, die durch Tröpfchen übertragen werden, ist, sich nicht mehr so nahe zu kommen, sich nicht anzuhusten und keinen längeren Sprechkontakte aus der Nähe zu haben. Bleiben Sie am besten zu Hause!

Referenzen:

World Health Oranisation / Wann und wie man eine Maske benutzt

Centers for Disease Control and Prevention: How to protect yourself

Studie in der Fachzeitschrift BMJ über die Wirksamkeit von Stoffmasken im Vergleich zu medizinischen Masken

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig