Terrassenplatten reinigen: Mit Soda und 3 anderen Hausmitteln die Terrasse zum Leuchten bringen

von Olga Schneider
Werbung

Schmutzige Terrassen sind kein schöner Anblick. Zum Glück gibt es einige Hausmittel, die im Kampf gegen Flecken und Verfärbungen. So können Sie mit Soda, Backpulver und Schmierseife Ihre Terrassenplatte reinigen und selbst ohne Hochdruckreiniger wieder sauber bekommen!

Terrassenplatten reinigen: Welche Hausmittel eignen sich?

Terrassenplatten aus Beton reinigen Anleitung

Vorerst: Terrassenplatten sind nicht gleich Terrassenplatten. Je nachdem, aus welchem Material sie hergestellt sind, kommen unterschiedliche Hausmitteln zum Einsatz. Bei der Wahl müssen Sie auch bestimmte gesetzliche Regelungen beachten. Bestimmte Hausmittel wie Essig oder Salz sind für die Anwendung auf der Terrasse nicht zugelassen. Sie können durch die Fugen in den Boden und vom Boden – ins Grundwasser gelangen. Für die Grundreinigung der Terrasse kommen deswegen an erster Stelle lauwarmes Wasser und pH-neutrale Seife zum Einsatz. Sollen sie nicht helfen, dann kommen die nächsten Hausmittel zur Hilfe. Wie bei allen Hausmitteln müssen Sie dabei einiges beachten:

  • Sicherheitshalber zuerst die Wirkung auf einer kleinen, unsichtbaren Stelle prüfen.
  • Die Terrasse am besten an einem sonnigen Tag reinigen.
  • Früh morgens schrubben und dann gut abspülen. So kann der Belag während des Tages trocknen.

Rostflecken mit Waschpulver entfernen

Terrasse putzen mit Waschpulver Anleitung

Werbung
Pflegeleichte Kübelpflanzen - Großblütiges Mädchenauge (Coreopsis grandiflora)
Terrassen

Pflegeleichte Kübelpflanzen: Diese 5 Stauden verschönern sofort Ihre Terrasse für den Herbst!

Während einige Pflanzen zurückgehen, zeigen andere im Herbst ihre beste Leistung des Jahres. Interessieren Sie sich für pflegeleichte Kübelpflanzen für die Terrasse?

Waschpulver entfernt schnell und zuverlässig Rostflecken von den Terrassenplatten. Sie brauchen nur etwa 20 Liter warmes Wasser, Waschpulver und eine Reinigungsbürste. Dieses Hausmittel ist für Platten aus Beton, Naturstein und Holz gut geeignet. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

1.  Fegen Sie Staub und losen Schmutz zusammen und kehren Sie sie auf.

2. Geben Sie das Waschpulver in einen 20 Liter Eimer und füllen Sie dann das warme Wasser hinein. Gut verrühren, bis sich das Wasser auflöst und dann die Lösung über die Terrassenplatten gießen. Gut mit der Reinigungsbürste schrubben und anschließend mit kaltem Wasser abspülen.

3. Bei besonders hartnäckigen Flecken können Sie zuerst lauwarmes Wasser auf die Platten gießen und dann direkt das Waschpulver auf die Flecken geben. Schrubben, etwa 5 Minuten einwirken lassen, erneut schrubben und dann abspülen.

Terrassenplatten reinigen: Mit Soda gegen Verfärbungen

Verfärbte Terrasse reinigen wie Schmutz entfernen

Werbung

Waschsoda ist nicht nur günstig, sondern auch sehr effektiv gegen Verfärbungen auf den Terrassenplatten. Das Hausmittel eignet sich am besten zur Reinigung von Platten aus Feinsteinzeug, Waschbeton, kann aber auch für Natursteinfliesen verwendet werden. Gehen Sie wie folgt vor:

1. Zuerst etwa 20 Liter lauwarmes Wasser in einen Eimer füllen. Dann 30 g Waschsoda hinzufügen und gut verrühren, bis sich das Soda komplett aufgelöst hat.

2. Die Terrassenplatten gut mit dem Hausmittel nässen, das Waschsoda über Nacht einwirken lassen.

3. Am nächsten Tag die Reinigungsbürste nehmen und die Platten schrubben. Abspülen und trocknen lassen.

Cola als Reinigungsmittel gegen Grünbelag

Grünbelag von Terrassen entfernen mit Hausmitteln

terrasse im frühling reinigen für holzboden und fensterrahmen wasser verwenden
Terrassen

Terrasse im Frühling reinigen: So klappt's mit dem Frühjahrsputz & der Grundreinigung draußen

Wie geht man Schritt für Schritt vor und welche Hilfsmittel stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie die Terrasse im Frühling reinigen möchten?

Grünbelag lässt die Terrasse ungepflegt wirken. Gerade bei regnerischem Wetter und hohen Temperaturen kann sich Moos rasch ausbreiten. Besonders oft passiert das auf Terrassen, die an Rasenflächen grenzen oder auf denen viele Kübel stehen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

1. Zuerst die Terrasse fegen, Staub und losen Schmutz entfernen.

2. Etwa eine 2 Liter Cola Flasche in einen Eimer schütteln und die Terrasse bzw. die Stellen mit Grünbelag gut nässen. Mit der Bürste die Cola einarbeiten und 20 Minuten einwirken lassen.

3. Dann die Cola gründlich abwischen, die Terrasse schrubben und mit Waschpulver reinigen.

Terrasse mit Spülmittel reinigen: So bekommen Sie Holz wieder sauber

Holzterrasse reinigen mit Spülmittel Anleitung

Terrassenplatten aus Holz stellen eine besondere Herausforderung vor dem Hobby-Gärtner. Zum einen bekommt Holz mit der Zeit eine unansehnliche graue Patina, zum anderen reagiert es sehr empfindlich auf die meisten Hausmittel. Spülmittel kann dabei helfen und Flecken und Verfärbungen entfernen. Gehen Sie wie folgt vor:

1. Zuerst 10 Liter Wasser in einen Eimer füllen. Am besten warmes Wasser für die Reinigung verwenden.

2. Dann 4 bis 5 Kleckse Spülmittel ins Wasser geben, gut verrühren, damit sich das Spülmittel auflösen kann.

3. Anschließend das Wasser über die Platten gießen, das Holz sehr gut nässen und direkt mit der Bürste schrubben.

4. Abspülen und trocknen lassen. Wenn die Holzterrasse versiegelt ist, sollten Sie sich zuerst beim Lieferant informieren lassen, wie Sie die Oberfläche am besten behandeln. Oft kann das Schrubben die Schutzschicht entfernen und man muss dann erneut die Terrasse versiegeln.

Anstatt die Terrassenplatten mit teuren Reinigungsmitteln zu putzen, können Sie sie mit Hausmitteln zum Glänzen bringen. Mit Cola gegen Grünbelag und Moos, mit Soda gegen Verfärbungen und Flecken, mit Waschpulver gegen hartnäckige Verschmutzungen und mit Spülmittel schonend gegen graue Patina. Bevor Sie die Terrasse reinigen, müssen Sie sie fegen und Staub und losen Schmutz entfernen. Erst dann den Außenbereich mit dem Hausmittel behandeln und anschließend abspülen. Der beste Zeitpunkt dafür ist früh morgens, alternativ können Sie die Terrasse aber auch am Nachmittag reinigen.

 

Olga Schneider ist begeisterte Hobby-Gärtnerin mit Interesse am naturfreundlichen Gemüse- und Obstanbau im Nutzgarten, sowie an Pflege von Blumen und Zierpflanzen. Auf Deavita ist sie auch in den Kategorien Ordnung im Haushalt und Putztipps aktiv, wo sie Ratschläge zu umweltfreundlichen und natürlichen Hausmitteln gibt. In Ihrer Freizeit stöbert sie gerne durch Seiten über Mode, Nageldesign und Haartrends. Sie backt gerne und probiert zusammen mit ihrer Familie neue Rezepte.