Kornelkirsche pflanzen und pflegen: hilfreiche Tipps zum gesunden Wachstum

von Lina Bastian
Werbung

Haben Sie einmal eine Kornelkirsche im eigenen Garten angebaut? Das sind strauchartige Bäume, die bis 8 m hoch werden, wenn man sie nicht beschneidet. Vielleicht sind Sie mit dem Anbau von diesen Bäumen nicht vertraut. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie man Kornelkirsche pflanzen kann und welche Pflege und Wachstumsbedingungen sie benötigt.

Was sind Kornelkirschen?

kornelkirsche pflanzen und pflegen hilfreiche tipps zum gesunden wachstum

Werbung

Kornelkirschen sind Frühblüher und blühen eine lange Zeit, mit winzigen Blüten und essbaren Früchten. Die Bäume gedeihen gut an Orten mit voller Sonne bis Halbschatten und bevorzugen einen fruchtbaren Boden mit einer guten Drainage und einem pH-Wert von 5,5-7,5. Die Pflanze ist winterhart.

Wofür werden Kornelkirschen verwendet?

die kornelkirsche liebt kühle und feuchte standorte

wählen sie zuerst einen standort im garten mit einem gut durchlässigen boden
Gartengestaltung und Pflege

Stangenbohnen anbauen: von der Aussaat bis hin zur Pflanzenpflege und Ernte!

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Stangenbohnen anbauen und pflegen, im Garten oder in Töpfen. Lesen Sie weiter und befolgen Sie unsere Tipps.

Kornelkirschen sind süß-säuerliche Früchte. Die Bäume werden seit Tausenden von Jahren angebaut und die Früchte werden in der traditionellen Küchen Osteuropas, Griechenlands und der Türkei verwendet. Auch in der traditionellen chinesischen Medizin finden sie Anwendung. In den letzten Jahren zeigen Gärtner ein steigendes Interesse für den Anbau von Kornelkirschenbäumen als Permakultur.

Kornelkirsche pflanzen

Man kann die Bäume aus Samen oder aus Stecklingen ziehen. Um Kornelkirschen aus Samen zu ziehen, säen Sie Samen von frischen Früchten aus. Beachten Sie, dass die Keimung bis zu 12-15 Monate dauert. Wenn die Vermehrung der Bäume über Stecklinge erfolgt, müssen sie in feuchte Erde gesteckt werden. Gehen Sie so vor: Wählen Sie im Frühjahr einen gut aussehenden Zweig aus und schneiden Sie ihn etwa 15 cm von der Spitze entfernt ab. Entfernen Sie die unteren Blätter und stecken Sie den Zweig in feuchte Erde. In 4 bis 6 Wochen wird die Pflanze Wurzeln schlagen.

Pflege für den Baum

kornelkirschen sind frühblüher und blühen eine lange zeit, mit winzigen blüten

Werbung

Wie jede Pflanze benötigt auch die Kornelkirsche spezifische Pflege und Beachtung der richtigen Wachstumsbedingungen. Der Baum ist relativ einfach zu züchten. Hier finden Sie alles, was Sie über die Pflanze zu wissen brauchen, anhand der notwendigen Tipps und Informationen.

Wann und wie Gießen?

Die Pflanze braucht viel Wasser. Gießen Sie die Kornelkirsche 1-2 Mal pro Woche. Wenn es heiß wird, muss man auch öfter gießen. Die Blätter müssen trocken bleiben, wenn Sie gießen, sonst kann es zu Schädlingsbefall und Krankheiten kommen. Gießen Sie am bestens mit einem Gartenschlauch früh am Morgen, wenn das Wetter kühl ist.

Was für Dünger benötigt die Pflanze?

Die Kornelkirsche braucht nicht viel Dünger. Falls Sie einen schlechten Boden haben, düngen Sie im Frühjahr mit einem organischen Dünger. Von einer zusätzlichen Düngung im Frühherbst kann die Pflanze profitieren. Es ist nicht ratsam, die Pflanze im späten Frühjahr und den ganzen Sommer über zu düngen, denn die Kornelkirsche reagiert negativ auf die Düngung bei heißem und trockenem Wetter.

Wie viel Sonnenlicht ist genug?

in den letzten jahren zeigen gärtner ein steigendes interesse für den anbau von kornelkirschenbäumen

von-ergiebigen-pflanzensorten-und-kraeutern-im-garten-profitieren-und-sie-regelmaessig-ernten
Gartengestaltung und Pflege

Essbare Bodendecker für den Garten im Frühling - Nützliche Pflanzen anbauen und vielseitig verwenden

Nutzen Sie diese Frühlingssaison, um essbare Bodendecker sowohl gegen Unkraut als auch als Teil Ihres Frucht- oder Kräutergartens zu pflanzen!

Die Kornelkirsche benötigt 4-6 Stunden Sonnenlicht pro Tag. Wenn sie nicht genug Sonne bekommt, wächst sie nicht gut und bringt weniger Blüten und Früchte hervor. Von der hellen Morgensonne kann Kornelkirsche profitieren, aber die heiße Mittagssonne ist nicht gut für die Pflanze.

Sollten Sie den Baum beschneiden?

Sie brauchen die Kornelkirsche nicht drastisch zu beschneiden. Es ist genug, wenn Sie nur abgestorbene und verletzte Äste abschneiden und den Baum in eine gute Form bringen. Schneiden Sie, bevor die Pflanze in die Wachstumsphase gelangt. Der Baum sollte zwischen dem späten Winter und dem frühen Frühjahr beschnitten werden. Verwenden Sie eine scharfe Gartenschere für den Schnitt.

Angemessene Temperaturbedingungen

Die Kornelkirsche liebt kühle und feuchte Standorte. Sie verträgt Temperaturen von bis zu -20 ℃, kann aber übermäßige Hitze nicht vertragen. Achten Sie daher auf die Anzeichen von Hitzeschäden, z. B. braune Blätter.

Welcher Boden ist geeignet?

gießen sie die kornelkirsche 1 bis 2 mal pro woche oder öfter

Die Kornelkirsche mag einen nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden. Untermischen Sie etwas Sand, wenn Sie einen schlechten Boden haben, denn Sand verbessert die Entwässerungseigenschaften der Erde.

Schädlinge und Krankheiten

Eines der häufigsten Probleme mit dem Baum ist Brauner Fleck. Das ist eine Infektion, die braune Flecken verursacht. Setzen Sie organische Behandlungsmethoden ein. Zwar töten organische Mittel den Pilz nicht ab, verhindern aber seine Ausbreitung. Machen Sie eine Mischung aus ½ Teelöffeln Backpulver und einem Teelöffel Flüssigseife in 4 L Wasser.  Besprühen Sie die Blätter damit.

Eine andere Krankheit ist die Blattfleckenkrankheit. Bei dieser Krankheit trocknen die Blätter aus und werden an den Spitzen braun. Die Krankheit kommt von den Wurzeln, wenn sie sich nicht gesund entwickeln. Sie können der Pflanze helfen, indem Sie die Wurzelzone mit Holzspänen mulchen. So tragen Sie zu der gesunden Wurzelentwicklung bei. Auch Düngerverbrennungen können zur Blattfleckenkrankheit führen. In diesem Fall sollten Sie überschüssige Düngerreste entfernen.

Die Pflanze kann auch an bakterielle Blattfleckenkrankheit erkranken und dann gibt es leider keine Heilung. Eine infizierte Pflanze wird wahrscheinlich innerhalb von zehn Jahren absterben.

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.