Japanische Kamelie: Ein Strauch mit ganz besonderem Charme

von Olga Schneider
Werbung

Die Japanische Kamelie gehört zu meinen Lieblingspflanzen. Diese winterblühende Schönheit ist die Königin meines Wintergartens und mein ganzer Stolz. Warum die exotische Pflanze einen besonderen Charme hat, erfahren Sie im Artikel.

japanische kamelie im kübel halten nützliche tipps

Die Japanische Kamelie: Ein Exot in den eigenen vier Wänden

Die Japanische Kamelie gilt als ein launischer Exot. Passen ihr die Raumtemperatur, die Luftfeuchtigkeit oder der Boden nicht – dann trägt sie keine Blüten. Meine Lieblingspflanze war meine erste Herausforderung als Hobby-Gärtnerin.

Pflege in den Sommermonaten

exotische immergrüne kübelpflanzen mit blüten
Werbung

Im Sommer fühlte sich die Pflanze auf dem Balkon besonders wohl. Der perfekte Platz im Freien ist sehr wichtig, damit der Strauch gut die warme Jahreszeit übersteht. Sie bevorzugt einen halbschattigen Ort und braucht unbedingt Windschutz. Die Kamelie ist sehr empfindlich und kann Standortwechsel schlecht vertragen. Am besten, also direkt nach den Eisheiligen ins Freie bringen und dann dort lassen. Ich habe sie dann immer als Kübelpflanze auf den Balkon und ein Jahr auf die Terrasse gestellt. Aber es gibt auch Gärtner, die sie ins Beet einpflanzen, wo sie die Zeit bis zum Ende der Gartensaison verbringt.

Während der Sommermonate wird sie wie gewohnt gegossen, zum Ende der Gartensaison reduziere ich die Wassergaben. Zum einen, weil es dann weniger Wasser verdunstet, zum anderen aber, weil weniger Wasser die Blütenbildung fördert. Ich gieße meine Pflanzen immer, wenn möglich, mit Regenwasser. Alternativ nehme ich kalkfreies Wasser für den Exoten.

Ansonsten arbeite ich immer zum Start der Gartensaison etwas Kaffeesatz in die Blumenerde ein und verabreiche im Frühling und im Herbst einmal in der Woche Flüssigdünger für Rhododendron. Im Hochsommer stelle ich die Düngergaben ein.

Pflege im Winterquartier

japanische kamelie immergrüner strauch mit rosa blüten

Im Sommer ist die Japanische Kamelie ziemlich pflegeleicht. Im Winter aber, wenn ich sie ins Haus bringe, wird sie echt launisch. Lange Zeit dachte ich, dass der Exot wirklich anspruchsvoll ist. Eigentlich ist es aber nicht so – der Exot hat aber bestimmte Ansprüche an Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit und ist nicht als Zimmerpflanze im wahrsten Sinne des Wortes geeignet.  Er braucht zwar ein Winterquartier, dort sollten aber die Bedingungen den ganzen Winter lang unverändert bleiben. Variiert die Raumtemperatur zu stark oder erhöht sich die Luftfeuchtigkeit, dann reagiert die Pflanze besonders empfindlich. Sie braucht in der Regel:

  • Konstante Luftfeuchtigkeit – am besten sollte sie bei 60 % bis 70 % liegen.
  • Konstante Raumtemperatur – aus meiner Erfahrung etwa 11° bis 14° Celsius.
  • regelmäßige und gleichmäßige Wassergaben.

Überraschenderweise braucht die Japanische Kamelie auch im Winter regelmäßige Wassergaben. Es wäre ein Fehler, sie während der Blütezeit zu reduzieren. Ich mache regelmäßig Fingerproben und versuche, den Boden feucht bis mäßig frisch zu halten. Dabei fühlt sich meine Pflanze am wohlsten, wenn ich sie jede Woche ausgiebig gieße. Damit sich allerdings keine Staunässe bildet, müssen die Abflusslöcher groß genug und das Substrat durchlässig sein.

exotische blühende sträucher als zimmerpflanzen

Als Winterquartier eignet sich daher ein heller, aber unbeheizter Raum. Zum Beispiel ein Wintergarten oder leeres Zimmer mit Südausrichtung. Auch eine verglaste Terrasse oder eine verglaste Loggia bieten die besten Voraussetzungen für eine lange Blütezeit. Dort wird sich die Pflanze wohlfühlen.

Gar nicht geeignet sind dagegen ein Wohnzimmer, eine Küche oder sogar ein Schlafzimmer. Im Wohnzimmer sind die Temperaturunterschiede zu stark, in der Küche wird beim Kochen Wasser verdunstet, die Luftfeuchtigkeit steigt, dann wird gelüftet – die Luftfeuchtigkeit senkt. Auch die Temperaturen können stark variieren. Im Schlafzimmer ist es umgekehrt – tagsüber ist die Luftfeuchtigkeit niedrig, abends steigt sie.

Die Japanische Kamelie ist ein wunderschöner Strauch, die man auch prima kultivieren kann. Allerdings sollte man bei der Pflege einiges beachten. Konstante Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit sind im Winter absolutes Muss. Im Sommer braucht die Pflanze einen absonnigen und windgeschützten Platz im Garten. Kalkarmes Wasser und reguläre Wassergaben werden der Strauch gesund und kräftig halten. Bei guter Pflege wird sich der Strauch mit einer herrlichen Blütenpracht bedanken.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig