Warum Sie die Blumentöpfe unbedingt reinigen sollten, bevor Sie sie wiederverwenden: Tipps je nach Material

Von Ada Hermann

Wenn die meisten Zimmerpflanzen und Blumen heranreifen, wachsen sie aus ihren ursprünglichen Töpfen und Behältern heraus und müssen in etwas Größeres umziehen. Dann stellt sich die Frage, wohin mit dem alten Topf? Auch wenn die Wiederverwendung des Topfes eine großartige, nachhaltige Option ist, sollte man sicherstellen, dass er gründlich gereinigt wird, bevor man eine neue Pflanze hineinstellt und sie Wurzeln schlagen lässt. Hier erfahren Sie, warum Sie Ihre Blumentöpfe reinigen sollten und wie Sie dies tun können, ohne Ihren Pflanzen zu schaden.

Warum sollte man Blumentöpfe vor dem nächsten Gebrauch reinigen?

Alte Pflanzgefäße säubern bevor Sie sie wiederverwenden

Nehmen wir an, Sie hatten einen Blumentopf, der voller Blumenerde war, die Sie zusammen mit der Pflanze entsorgt haben. Falls der Topf unbeschädigt ist, darf man ihn natürlich wiederverwenden, statt wegzuwerfen. Für viele mag es sinnlos erscheinen, sich die Mühe zu machen, das Gefäß zu reinigen, wenn sie es danach wieder mit dreckiger Erde vollstopfen, aber das ist nicht der Fall. Warum ist es also so wichtig, Pflanzgefäße für den Garten zu reinigen?

Gründe warum Sie Blumentöpfe vor der Wiederverwendung reinigen sollten

Unabhängig davon, ob der Topf aus Ton, Kunststoff oder einem anderen Material besteht, können sich im Laufe der Zeit mineralische Ablagerungen und andere Verschmutzungen im Topf ansammeln und Krankheitsorganismen beherbergen. Und wenn Sie die Blumentöpfe nicht reinigen und desinfizieren, bevor Sie sie wiederverwenden, können Sie ihrem neuen Bewohner schaden. Sowohl Krankheiten wie Mehltau, als auch Bakterien und Pilze können auf die neue Pflanze übertragen werden, was ihr gesundes Wachstum verhindert.

Wie man Blumentöpfe je nach Material richtig reinigt

Blumentöpfe aus verschiedenen Materialien richtig reinigen

Der beste Zeitpunkt, um Ihre Pflanzgefäße zu reinigen, ist entweder im Frühjahr vor dem Bepflanzen oder im Herbst, nachdem Sie abgestorbene bzw. absterbende Pflanzen entfernt haben. Das Waschen mancher Töpfe (wie zum Beispiel solche aus Ton) vor dem Bepflanzen hat den zusätzlichen Vorteil, dass das Material angefeuchtet wird, was dazu beiträgt, dass die Erde am ersten entscheidenden Tag des Einpflanzens nicht austrocknet.

Der Zeit- und Arbeitsaufwand für die Reinigung und Desinfektion von Blumenkübeln und -töpfen hängt von ihrem Material und aktuellen Zustand ab. Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien für die verschiedenen Materialien.

Blumentöpfe aus Ton reinigen

Tontöpfe richtig sauber machen vor nächstem Gebrauch


Einer der Gründe, warum traditionelle Terrakotta Tontöpfe bei Gärtnern so beliebt sind, ist ihre Porosität – das heißt, sie sind luft- und wasserdurchlässig, was die Pflanzen und ihre Wurzeln vor Fäulnis schützt. Aber ihre Porosität macht sich auch etwas schwieriger zu reinigen.

Wie Blumentöpfe reinigen mit Bürste schrubben

So gehen Sie richtig vor: Entfernen Sie zunächst Mineralien und andere Ablagerungen mit Stahlwolle oder einer Bürste mit Drahtborsten und spülen Sie den Topf kurz aus. Als Nächstes füllen Sie einen Behälter (z. B. einen Eimer oder einen großen Plastikbehälter) mit einem Teil weißen Essig auf vier oder fünf Töpfe heißes Wasser und einem Spritzer milder Flüssigseife (oder Spülmittel).

Pflanzgefäße in Wasser mit Spülmittel einweichen


Weichen Sie die Töpfe mindestens eine Stunde lang ein, bei Bedarf aber auch bis zu 24 Stunden. Anschließend spülen Sie die Töpfe ab, um sie für die Desinfektion vorzubereiten (Anweisungen dazu finden Sie weiter unten).

Glasierte Keramiktöpfe richtig sauber machen

Glasierte Keramiktöpfe sauber machen Tipps

Die oben beschriebene Essiglösung funktioniert auch für glasierte Keramiktöpfe, aber diesmal sollten Sie auf Stahlwolle und Drahtbürste verzichten. Stattdessen schrubben Sie hartnäckige mineralische Ablagerungen mit einer Paste aus drei Teilen Backpulver und einem Teil Wasser ab, dann spülen und desinfizieren Sie die Blumentöpfe.

Pflanzgefäße aus Kunststoff reinigen

Blumentöpfe aus Kunststoff reinigen und desinfizieren

Für Kunststofftöpfe eignen sich beide oben genannten Methoden. Wenn sie nicht in schlechtem Zustand sind, können Sie sie auch mit einem Schwamm, heißem Wasser und Spülmittel reinigen. Wie immer gilt: abspülen und dann desinfizieren.

So desinfizieren Sie Blumentöpfe und -kübel

Pflanzgefäße desinfizieren in Wasser und Bleichmittel

Wenn die Töpfe sauber sind, ist es Zeit, sie zu desinfizieren.  Dabei funktioniert die gleiche Desinfektionsmethode für alle Töpfe und Behälter, unabhängig davon, aus welchem Material sie bestehen. Und so geht’s:

  • Spülen Sie den Topf gründlich aus, bevor Sie mit der Desinfektion beginnen – vor allem, wenn Sie Essig verwendet haben. Sie werden gleich Bleichmittel verwenden, und die Kombination mit Essig kann gefährliches Chlorgas erzeugen.
  • Füllen Sie einen großen Behälter (oder ein Waschbecken) mit einer Lösung aus 10 Teilen Wasser und einem Teil Bleichmittel.
  • Tauchen Sie den Topf vollständig in die Lösung ein und lassen Sie ihn 30 Minuten lang einweichen.
  • Spülen Sie die Blumentöpfe vor der Verwendung noch einmal gründlich aus.
  • Stellen Sie die gereinigten und desinfizierten Pflanzgefäße zum Trocknen an die Sonne (ohne sie zu stapeln).
  • Sie können glasierte Keramik- und Kunststofftöpfe auch in der Spülmaschine desinfizieren.

Pflanzgefäße desinfizieren ohne Bleichmittel

Blumentopf desinfizieren mit Wasserstoffperoxid

Falls Sie kein Bleichmittel verwenden wollen, können Sie auch eine andere Methode zur Desinfektion der Blumentöpfe probieren. Sie können zum Beispiel das Gefäß mit Wasserstoffperoxid besprühen, 10 bis 20 Minuten einwirken lassen und dann abspülen.

Wie Terrakotta Töpfe desinfizieren

Blumentöpfe aus Ton lassen sich auch im Backofen desinfizieren. Dafür heizen Sie zuerst den Ofen auf 100 °C vor. Diese Temperatur reicht aus, um die meisten Bakterien und Pilze abzutöten. Stellen Sie die Tontöpfe auf ein Backblech und backen Sie sie ca. 1 Stunde im Ofen. Danach schalten Sie den Ofen aus, öffnen Sie die Ofentür und lassen Sie die Töpfe abkühlen, bevor Sie sie aus dem Ofen nehmen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig