Warum Osterhase zu Ostern gehört und was diese Tradition mit Jesus und dem christlichen Fest verbindet

Von Charlie Meier

Das Feiern der Auferstehung Jesus Christi hat sich in Europa und in den USA durchgesetzt, aber warum Osterhase zu Ostern gehört, ist für die meisten Menschen unbekannt. Es gibt Paraden, Partys und aufwändige Eiersuchen. Während die Ostertraditionen variieren, sagt ein Bericht, dass der Osterhase glücklichen Kindern am Ostermorgen vor Sonnenaufgang Leckereien bringt. Für Kinder im Westen ist diese Kultfigur zu einem der bekanntesten Symbole dieses christlichen Feiertags geworden. Woher kommt die Tradition Osterhase? Um mehr darüber zu erfahren, gibt es hier einige interessante Informationen zu lesen.

Wenn Sie wissen möchten, warum Osterhase zu Ostern hingehört

warum osterhase zu ostern gehört und woher die tradition kommt

Was hat der Osterhase mit Ostern zu tun? In der Bibel gibt es keine Geschichte über ein langohriges Geschöpf, das als Osterhase bekannt ist. Es gibt auch keine Passage über kleine Kinder, die Eier bemalen oder nach Körben suchen, die mit leckeren Osterleckereien überquellen. Zudem legen echte Hasen keine Eier. Warum sind diese Traditionen am Ostersonntag so tief verwurzelt? Und was haben sie mit der Auferstehung Jesu zu tun? Die Antwort lautet: eigentlich nichts.

kinder bemalen ostereier vor ostersonntag

Hasen, Eier, Ostergeschenke und flauschige, gelbe Küken mit Gartenhüten stammen alle aus heidnischen Wurzeln. Sie wurden dementsprechend von der christlichen Tradition, den Tag zu ehren, an dem Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, getrennt und in die Osterfeier aufgenommen.

teutonische gottheit ostara Ēostre göttin des frühlings und fruchtbarkeit geehrt

Laut dem Zentrum für Kinderliteratur und -kultur der Universität von Florida lässt sich der Ursprung der Feier und des Osterhasen bis ins vorchristliche Deutschland des 13. Jahrhunderts zurückverfolgen. Damals verehrten Menschen mehrere Götter und Göttinnen. Die teutonische Gottheit Ostara (Ēostre) war die Göttin des Frühlings und der Fruchtbarkeit. Ihr zu Ehren wurden an der Frühlings-Tagundnachtgleiche Feste abgehalten. Das Symbol dieser Göttin war nämlich der Hase wegen der hohen Reproduktionsrate des Tieres.

Die Wurzeln der Tradition

mutter und kind ehren christliche tradition zu osterfeier mit kostüme und ostereiern


Der Frühling symbolisierte außerdem auch neues Leben und Wiedergeburt, während Eier ein altes Fruchtbarkeitssymbol waren. Laut Experten repräsentieren Ostereier zudem noch die Auferstehung Jesu. Diese Assoziation kam jedoch viel später, als der römische Katholizismus im 15. Jahrhundert zur dominierenden Religion in Deutschland wurde und sich mit bereits tief verwurzelten heidnischen Überzeugungen verschmolz. Die ersten Legenden, die erklären, warum Osterhase zu Ostern gehört, wurden in den 1500er Jahren dokumentiert. 1680 haben Menschen die erste Geschichte über ein Kaninchen veröffentlicht, das Eier legt und sie in einem Garten versteckt. Diese Legenden wurden im 17. Jahrhundert in die Vereinigten Staaten gebracht, als sich deutsche Einwanderer im holländischen Land Pennsylvania ansiedelten.

nach der traditioneller eiersuche und warum osterhase zu ostern von kindern geliebt wird

Bald darauf folgte die Tradition, Nester für das Kaninchen zu bauen, um seine Eier zu legen. Schließlich wurden Nester zu geschmückten Körben und bunte Eier wurden gegen Süßigkeiten, Leckereien und andere kleine Geschenke eingetauscht. Während Sie also an diesem Ostersonntag Schokoladenhasen naschen, denken Sie liebevoll an die Ursprünge dieses Feiertags und beeindrucken Sie vielleicht sogar Ihre Freunde bei Ihrer örtlichen Ostereiersuche.

Wie in der Tradition durch Jesus Osterhase aufgenommen wurde

osterhase jesus zeichnung und was hat der osterhase mit ostern zu tun


In den letzten zweihundert Jahren hat sich der christliche Feiertag immer mehr zu einem weltlichen Volksfest entwickelt. In den 1890er Jahren waren die heidnischen und volkstümlichen Aspekte von Ostern als Feier des Frühlings vollständig etabliert und kommerziell genutzt. Neue Kleidung, Paraden, Süßigkeiten und Eiersuchen sind zu wichtigen kulturellen Ausdrucksformen geworden, obwohl die Zahl der Menschen, die diese religiöse Bedeutung des Feiertags feiern, in der letzten Hälfte des 20. Jahrhunderts zurückgegangen ist. Schließlich hat der Osterhase nichts direkt mit Jesus zu tun.

warum bringt der osterhase eier an ostern

Es gibt nichts in der Bibel oder in der christlichen Tradition, das die beiden miteinander verbindet. Dennoch blieben die heidnischen Assoziationen von Hase und Kaninchen mit Fruchtbarkeit, Leben, Tod und Wiedergeburt nahe genug an der kulturellen Oberfläche, um neben der mächtigen religiösen Behauptung, Jesus habe den Tod besiegt, Ausdruck zu finden. Wenn uns Kunst, Legenden und Mythen aus der Vergangenheit etwas lehren, dann dass Menschen sich danach sehnen zu leben, zu lieben und geliebt zu werden, sich fortzupflanzen und über den Tod hinaus zu leben. Die Auferstehung Jesu – das zentrale Element von Ostern – spiegelt diese Sehnsüchte wider und bekräftigt einen dramatischen Anspruch: Eines Tages wird der Tod vom Sieg verschlungen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig