Weiß blühende Sträucher: Im Frühling verschönern diese Blüten Ihren Garten!

von Katharina Müller
Werbung

Weiß blühende Sträucher können hervorragend verschiedene Bereiche Ihres Gartens erhellen und viele dieser Pflanzen sind für ihre duftenden Blüten bekannt. Als Bestandteil der Gestaltung vermitteln Sträucher mit weißen Blüten den Eindruck von Sauberkeit. Bestimmte Sorten weiß blühender Sträucher werden vor allem wegen der Farbtupfer geschätzt, die sie im Frühjahr in den Garten bringen. Wenn Sie an diesen Büschen für Ihre Gartengestaltung interessiert sind, finden Sie hier fantastische Ideen.

Weiß blühende Sträucher im Frühling – sommergrüner Gemeiner Flieder (Syringa vulgaris)

Weiß blühende Sträucher im Frühling - sommergrüner Gemeiner Flieder (Syringa vulgaris)

Es gibt den Gemeinen (oder Gewöhnlichen) Flieder neben den traditionellen lavendelfarbenen oder violetten Sorten auch in weißen Varianten. Der Duft dieses Flieders ist an Intensität seines einfach süßen Aromas kaum zu überbieten. Die Höhe des Gewöhnlichen Flieders ist ein Vorteil, aber nur, wenn Sie Pflanzen für eine Hecke suchen, die den ganzen Sommer über neugierige Blicke abschirmt. Der Gemeine Flieder beginnt erst im späten Frühjahr zu blühen, aber er macht diese Verzögerung durch größere Blütentrauben mehr als wett.

Der Flieder braucht mehr als die meisten anderen Straucharten einen Standort mit guter Drainage, da er bei zu viel Feuchtigkeit in seiner Umgebung nicht blüht. Wenn das Gebiet zu Überschwemmungen neigt, sollten Sie ihn dort nicht pflanzen, oder Sie sollten darauf vorbereitet sein, den Boden erheblich zu verändern, um die Drainage zu verbessern. Diese Pflanze mag auch volle Sonne.

Immergrüner Busch mit weißen Blüten für Ihren Garten – Azalee (Rhododendron spp.)

Immergrüner Busch mit weißen Blüten für Ihren Garten - Azalee (Rhododendron spp.)

Werbung
Muss man Pfingstrosen nach der Blüte düngen
Gartenarbeit

Pfingstrosen düngen: Wann und mit welchem Dünger für richtig schöne Blüten?

Wir erklären, wann und mit welchem Dünger Sie Ihre Pfingstrosen düngen sollten, damit sie gut gedeihen und Sie mit kräftigen Trieben und großen Blüten belohnen.

Je nach Sorte blühen die Azaleen entweder früh im Frühjahr oder spät im Frühjahr. Die Größen von Azaleen variieren je nach Art. Das Laub von Azaleen ist nach der Blütezeit unscheinbar, obwohl einige Arten eine schöne Herbstfärbung haben. Diese Sträucher sind eine gute Wahl für die Bepflanzung von Waldgebieten. Die Fütterung von Azaleen mit einem Dünger, der für säureliebende Pflanzen entwickelt wurde, ist notwendig, es sei denn, der Boden in Ihrem Garten enthält bereits den natürlichen Säuregehalt, der für den Anbau von Azaleen ideal ist. Der beste Standort für den Strauch ist im Halbschatten oder in voller Sonne.

Weiß blühende, duftende Sträucher – Rose (Rosa spp.)

Weiß blühende, duftende Sträucher - Rose (Rosa spp.)

Werbung

Weiße Rosen, so die Deutung der vielen Farbnuancen der Rosen, sollen Respekt und Demut symbolisieren. Wem das zu fantastisch ist, der könnte sich von Rosen eher durch ihren ästhetischen Reiz und ihre duftenden Eigenschaften angezogen fühlen. Ohne Rosensträucher ist ein Duftgarten nicht vollständig. Es gibt Rosensorten, die recht einfach zu kultivieren sind, wie zum Beispiel Strauchrosen. Rosen sind Starkzehrer, ähnlich wie die meisten anderen Pflanzen, die riesige Blüten haben. Verwenden Sie bei der Pflege Ihrer Pflanzen einen spezifischen Langzeitdünger in Granulatform. Die Rosensträucher lieben volle Sonne. Der Boden sollte reichhaltig und gut durchlässig sein, wobei eine lehmige Beschaffenheit bevorzugt wird.

Immergrüne oder laubabwerfende Hortensien (Hydrangea spp.)

Immergrüne oder laubabwerfende Hortensien (Hydrangea spp.)

Eine Hortensie ist eine ausgezeichnete Wahl für alle, die sich für weiße Blüten begeistern. Die riesigen Blütentrauben bleiben bis in den Herbst hinein erhalten, auch wenn sie sich dann braun verfärben (manchmal mit rosa Einsprengseln). Die meisten Hortensien gedeihen am besten, wenn sie an einem Ort gepflanzt werden, der morgens hell, aber nachmittags aufgrund der Hitze des Tages schattig ist. Eine Bepflanzung sollte idealerweise im Frühjahr und im Herbst erfolgen. Zu den Farbvariationen gehört Weiß, das manchmal in eine rosa-lila Farbe übergehen kann. Diese Pflanze benötigt einen nährstoffreichen, mittelfeuchten und gut durchlässigen Boden und bevorzugt Böden mit einem leicht alkalischen pH-Wert.

Schöne, weiß blühende Sträucher – Magnolie (Magnolia)

Schöne, weiß blühende Sträucher - Magnolie (Magnolia)

Die Menschen stellen sich unter Magnolien in der Regel extrem große Bäume oder Sträucher mit ledrigen, immergrünen Blättern und riesigen, weißen Blüten vor, die im Frühjahr oder Sommer blühen. Auf Magnolien trifft diese Beschreibung zu. Es gibt mehrere aromatische Sorten, die alle wunderschön aussehen und Ihren Garten in eine Oase verwandeln können. Magnolien werden in der Regel im Boden kultiviert, obwohl die kompakteren Arten auch erfolgreich in Kübeln gezüchtet werden können, wenn die richtigen Bedingungen gegeben sind. Im Allgemeinen bevorzugen Magnolien leicht saure oder neutrale Bedingungen, volle Sonne, nährstoffreichen, feuchten, gut durchlässigen Boden und einen geschützten Standort.

Weiße Gardenie (Gardenia)

Weiße Gardenie (Gardenia)

Blattläuse können Rosen erheblichen Schaden zufügen, indem sie das Leben aus den Knospen saugen
Gartenarbeit

Blattläuse an Rosen: Erfahren Sie, wie Sie die Schädlinge unter Kontrolle bringen & auf Distanz halten können

Wie genau kann man Blattläuse an Rosen bekämpfen? Hier erfahren Sie die besten Methoden zur Vorbeugung und Beseitigung der Schädlinge vor

Die Gardenie ist die nächste Pflanze auf unserer Liste der Sträucher mit weißen Blüten. Die Blütezeit der Pflanze ist vom späten Frühjahr bis zum Frühsommer. Diese Sträucher lieben volle Sonne oder Halbschatten. Da viele Menschen den Duft von Gardenien mögen, haben sie verschiedene Sorten im Garten.

Bienenfreundliche Zimterlen (Clethra alnifolia)

Bienenfreundliche Zimterlen (Clethra alnifolia)

Die süßlich duftenden Blüten der Zimterlen sind ein Magnet für Schmetterlinge und Bienen. Diese weiß blühenden Sträucher vertragen sowohl schattige Standorte als auch durchgehend feuchte Böden. Zimterlen sind einige der wenigen Sträucher, die auch im Schatten blühen, also scheuen Sie sich nicht, sie in schattige Bereiche zu pflanzen.

Spätblüher nicht vergessen – Straucheibisch (Hibiscus syriacus)

Spätblüher nicht vergessen - Straucheibisch (Hibiscus syriacus)

Der Straucheibisch gehört zwar zur Familie der Hibiskus-Gewächse, aber trotz des Aussehens ihrer Blüten wächst er nicht in tropischem Klima. Außerdem blüht er erst spät in der Vegetationsperiode, wenn viele andere Pflanzen ihre Blütezeit bereits hinter sich haben. So wirkt Straucheibisch wie eine dringend benötigte Garten-Auffrischung.

Auch interessant: Welche Sträucher blühen im März: Kennen Sie diese schon?

Katharina Müller liebt es, alle neuen Trends in den Bereichen Beauty, Make-up, Nageldesign und Frisuren zu erforschen und sie dann mit ihren Leserinnen zu teilen. Sie hat ein Gespür für schöne Kleidung und Ästhetik. Kathi verbringt gerne Zeit in ihrem Kleingarten und kümmert sich um alle Pflanzen. Auf Deavita schreibt sie auch über verschiedene Putztricks.