Süßkartoffel selber ziehen: Tipps, wie Sie die Knolle vorziehen, einpflanzen & ernten (im Beet oder Topf)

Von Anne Seidel

Bereits im Januar können Sie die ersten Gemüsesorten vorziehen und die Süßkartoffel ist eine davon. Auch, wenn die normale Kartoffel ohne Frage einfach dazugehört, ziehen doch immer mehr Hobby-Gärtner auch die süße Alternative in Erwägung. Nicht nur, weil sie unglaublich lecker schmeckt, sondern auch, weil sie in puncto die Nährstoffe sogar besser abschneidet. Möchten Sie die Süßkartoffel selber ziehen, befolgen Sie unsere Tipps und Schritte zum Vorziehen, Aussäen, Pflegen und Ernten.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Vorziehen?

Süßkartoffel selber ziehen für den Topf oder das Gartenbeet ab Januar

Ab Ende Januar können Sie die Süßkartoffel selber ziehen und mit den Vorbereitungen beginnen. Dafür haben Sie aber auch noch bis Mitte Februar Zeit. Und das bedeutet zunächst einmal, die Kartoffeln vorzuziehen und zu diesem Zweck zum Keimen zu bringen. Hierfür benötigen Sie ganze Kartoffeln, die Sie in einem beliebigen Geschäft/Supermarkt kaufen können, aber unbedingt in Bio-Qualität.

Süßkartoffel selber ziehen direkt im Freiland oder drinnen?

Da es noch zu kalt ist, um die Knollen direkt ins Freiland zu pflanzen, müssen Sie sie drinnen im Warmen vorziehen. Warum nicht einfach bis zum Frühling warten und die Kartoffelknollen dann direkt aussäen? Das können Sie natürlich ebenfalls tun, nämlich nach den Eisheiligen im Mai. Wir empfehlen jedoch die erste Variante, da Sie so zeitiger die ersten Süßkartoffeln ernten können. Am besten nutzen Sie sogar beide Varianten, um aus zwei Ernten zu profitieren.

So bringen Sie sie zum Austreiben

Süßkartoffel selber ziehen in Wasser - Keimung und Triebe mit Wurzeln bilden

Nehmen Sie eine Kartoffel und halbieren Sie sie gegebenenfalls, falls sie groß ist (Sie können auch die ganze verwenden, aber schneiden Sie dann die untere Spitze ab). Bereiten Sie ein Marmeladen oder größeres Weckglas mit Wasser vor. Stecken Sie nun in ungefähr gleichen Abständen zueinander und mittig Zahnstocher oder andere Stäbchen in die Süßkartoffel. Diese dienen als Stütze, damit die Knolle nicht komplett ins Wasser fällt. Hängen Sie sie also ins Glas, mit der Schnittseite nach unten. Nun stellen Sie das Glas an einen hellen und warmen Ort, damit Sie die Süßkartoffel keimen lassen können.

Das Vortreiben kann je nach Kartoffel unterschiedlich lange und bis zu mehrere Wochen dauern. In der Zwischenzeit müssen Sie nichts weiter tun, als bei Bedarf Wasser nachzufüllen oder das Wasser auszuwechseln. Irgendwann erscheinen dann im Wasser die Wurzeln oder oberhalb des Wasser mehrere Triebe.

Setzlinge einpflanzen

Triebe abtrennen und in Wasser stellen zur Wurzelbildung

Sobald die Triebe etwa 20 cm lang sind, können Sie sie einpflanzen. Hierbei stehen Ihnen zwei Varianten zur Verfügung, je nachdem, ob Sie auf eine Ernte aus sind oder die Süßkartoffelpflanze eher als Deko nutzen möchten:

  • Pflanzen Sie die ganze Kartoffel mitsamt Trieben und Wurzeln in Erde. Neue Knollen sollten hier garantiert sein.
  • Brechen Sie die Triebe ab und pflanzen Sie diese einzeln in Erde. In diesem Fall entstehen gegebenenfalls keine Knollen zum Ernten und die Pflanze dient eher dekorativen Zwecken.

Hinweis: Die ausgebrochenen Triebe können Sie auch vorher ebenfalls in Wasser stellen, damit sie eigenen Wurzeln bilden, bevor Sie sie einpflanzen.

Alternative direkt im Topf mit Erde

Süßkartoffeln in Erde vorziehen und zum Ernten oder zur Zierde züchten


Eine weitere Variante, um die Süßkartoffel vermehren, ist, die Kartoffeln direkt in Erde zu setzen. Verwenden Sie die ganze Knolle oder schneiden Sie sie in 7 bis 10 Zentimeter große Stücke (dann die Schnittstellen einen Tag lang trocknen lassen). Bei beiden Varianten pflanzen Sie die Kartoffelknolle nur bis zur Hälfte ein. Sind die Triebe 10 bis 15 Zentimeter lang, brechen Sie sie aus und pflanzen Sie wieder in Erde. Lange Triebe können Sie auch teilen für mehrere Stecklinge.

Süßkartoffel pflanzen und selber ziehen – Kann man sie im Topf anbauen?

Wie bereits erwähnt, dürfen die Pflanzen nach der langen Frostzeit problemlos ins Freie. Und hierbei haben Sie die Wahl, ob Sie die Knolle mit den Trieben direkt ins Beet pflanzen oder aber im Topf weiter kultivieren. So oder so müssen Sie ihr einen sonnigen Platz bieten, da dieser für die gute Entwicklung wichtig ist. Bedenken Sie, dass Temperaturen unter 10 Grad das Wachstum der Pflanzen vorübergehend stoppen.

Diese Pflanzen brauchen reichlich Platz. Planen Sie also einen Abstand von mindestens 60 Zentimetern zwischen den einzelnen Exemplaren in Rillen im Beet ein. Wenn Sie die Süßkartoffel anbauen im Topf, geben Sie ihr also ebenfalls ausreichend Platz in Form eines großen Behälters. Dieser sollte auch tiefer sein, da die Kartoffelpflanzen recht tief wurzeln. Wenn Sie die Süßkartoffel anbauen im Garten beziehungsweise Beet gilt in Bezug darauf, dass der Boden tief genug gelockert werden sollte.

Pflegen Sie die Pflanzen richtig

An sich die Pflanzen recht anspruchslos, jedoch sollten Sie die Wassergaben gerade im Sommer während der langen Trockenphase nicht vernachlässigen. Gerade für Topfpflanzen ist dies wichtig, da dort die Erde schneller austrocknet. Düngen Sie auch ab und zu.

Süßkartoffel selber ziehen – Wann ist die richtige Erntezeit der Süßkartoffel?

Süßkartoffel selber ziehen - Tipps zum Vorziehen, Pflegen und Ernten

Sobald die oberirdischen Pflanzenteile und genauer gesagt die Blätter beginnen, sich vermehrt gelb zu verfärben, können Sie davon ausgehen, dass die Kartoffeln reif sind und geerntet werden können. Üblicherweise geschieht dies ab September. Wenn Sie jedoch größere Knollen ernten möchten, lassen Sie sie noch einige Zeit (spätestens bis zum ersten Frost) in der Erde, um sie weiter wachsen zu lassen. So oder so ist ein trockener Tag am besten für die Ernte geeignet. Eine Grabgabel ist zum Herausholen am besten geeignet.

Damit die Süßkartoffeln während der Lagerung lange Zeit haltbar bleiben, sollten Sie dafür sorgen, dass sie die für sie typische Schale bilden. Zu diesem Zweck lassen Sie sie zwei Tage ruhen, wobei Sie hierfür einen luftigen Ort wählen. Das trägt auch zu einem besseren Geschmack bei. Im Großen und Ganzen gilt, dass die Süßkartoffelknollen nicht wärmer als 15 Grad gelagert werden und das auch nur für einige wenige Wochen.

Wie Sie Frühkartoffeln ernten können, erfahren Sie hier.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig