Schwarze Johannisbeeren schneiden: die richtigen Schnittmethoden zum besten Zeitpunkt einsetzen!

von Lina Bastian
Werbung

Man sollte Johannisbeeren regelmäßig schneiden, damit sie gesund wachsen und reiche Ernte hervorbringen. Wenn Sie Schwarze Johannisbeeren schneiden, müssen Sie einige Besonderheiten berücksichtigen. Wie man den Rückschnitt bei neuen und bei etablierten Pflanzen richtig macht und wann der richtige Zeitpunkt zum Schneiden ist, erfahren Sie aus diesem Beitrag.

Wann Schwarze Johannisbeeren schneiden

schwarze johannisbeeren schneiden die richtigen schnittmethoden am besten zeitpunkt einsetzen

Werbung

Wann schneidet man Schwarze Johannisbeeren? Der Rückschnitt erfolgt am besten in der Ruhephase der Pflanze, kann aber auch nach der Fruchtbildung im Spätsommer oder Frühherbst erfolgen. Die beste Zeit zum Schneiden ist zwischen November und März, aber der optimale Zeitpunkt für den Rückschnitt eines Johannisbeerstrauchs liegt im Dezember. Dann ist die Pflanze in der Ruhephase. Beachten Sie, dass Sie schneiden müssen, wenn die Gefahr von strengem Frost (unter -10 °C) vorbei ist.

Darf man Schwarze Johannisbeeren schneiden im Sommer

Sie können den alten Wuchs auch direkt nach der Ernte entfernen, im Spätsommer. Binden Sie dann den neuen Wuchs an Drähten oder Stangen fest. So erleichtern Sie die späteren Schnittarbeiten und das richtige Wachstum der Pflanze. Warten Sie, bis die Pflanze Früchte getragen hat. Dann können Sie richtig sehen, welche Triebe geschnitten werden müssen.

Wie man neue Sträucher beschneiden sollte

in der regel tragen schwarze johannisbeeren nur wenige früchte an einjährigem holz

Zucchini Bodenbeschaffenheit prüfen wann bitter
Gartenarbeit

Zucchini schmecken bitter: Was kann man tun? Diese Pflege-Tipps retten die Ernte!

Ihre Zucchini schmecken bitter? Retten Sie die Ernte mit den nächsten Pflege-Tipps. Wir erklären, was Sie tun können und ob die Früchte genießbar

In der Regel tragen Schwarze Johannisbeeren nur wenige Früchte an einjährigem Holz. Nach der Pflanzung, schneiden Sie alle Stängel auf etwa 2,5 cm zurück. Dadurch wird im ersten Jahr ein buschiger Wuchs an der Basis gefördert und so wird eine solide Grundlage gebildet. Im ersten Jahr nach der Pflanzung müssen Sie alle Triebe bis auf eine Knospe über dem Boden zurückschneiden. Streuen Sie nach dem Schnitt etwas Dünger und Mulch aus, um zu verhindern, dass die oberste Schicht des Bodens im Sommer austrocknet. Schwarze Johannisbeeren zählen zu den wenigen Beerenobststräuchern, die feuchte Böden mögen. Zu nass sollte aber die Erde nicht sein, sondern gleichmäßig feucht.

Etablierte Schwarze Johannisbeeren schneiden

etablierte schwarze johannisbeeren schneiden

Werbung

Wenn es sich um etablierte schwarze Johannisbeersträucher handelt, die mehr als zwei Jahre alt ist, dann gibt es eine andere Schnittmethode:

Bei etablierten Sträuchern müssen Sie das alte Holz entfernen. Benutzen Sie am besten eine scharfe Gartenschere oder eine Astschere. Schneiden Sie in einem Winkel von etwa 45 Grad. So kann das Wasser von der Schnittkante abfließen, sonst kann der Stamm verrotten. Die alten Triebe sind dunkel und dicker als die jungen. Das Holz der neuen Saison ist dünner und hat eine viel hellere Farbe. Natürlich hilft der Schnitt, Platz für neue Triebe zu schaffen. Acht bis zwölf der besten jungen Triebe sollten bleiben, damit Sie eine reiche Ernte sicherstellen.

Die Früchte werden an ein- und zweijährigen Zweigen gebildet, nicht an älteren, also schneiden Sie zuerst die älteren Zweige ab. Auch schwache, beschädigte oder gebrochene Äste sollten Sie entfernen, damit Sie die Pflanzen in gute Form bringen und das gesunde Wachstum begünstigen. Von Dünger und Mulch werden die Sträucher profitieren. Schneiden Sie sehr tief (etwa 15 cm über dem Boden).

Entfernen Sie alle seitlich wachsenden Äste, denn sie verhindern den Zugang, beeinträchtigen die Luftzirkulation und machen den Strauch unordentlich. Zum Schluss schneiden Sie die Pflanze so, dass sie eine runde, offene Form erhält. So wird Ihr Strauch in der nächsten Saison leicht zu pflegen sein und hübsch aussehen.

Wie beschneidet man Pflanzen, die 3 Jahre und älter sind

wie beschneidet man pflanzen, die 3 jahre und älter sind

Erleichtern Sie das Mähen Ihres Gartens
Gartenarbeit

Garten pflegeleicht gestalten: Mit diesen 15+ Tipps und Ideen verwandeln Sie Ihren Außenbereich in eine Oase!

Wenn Sie keine Freude an der Gartenarbeit haben oder wirklich nie die Zeit dafür finden, können Sie Ihren Garten pflegeleicht gestalten. Hier finden Sie Ideen!

Wenn Ihre Sträucher 3 Jahre oder älter sind, müssen Sie beim Schneiden etwa 30-40 % des alten Wachstums entfernen, und zwar, die am dunkelsten gefärbten Trieben. Bei ungepflegten, überwucherten Pflanzen sollten Sie mehr entfernen, damit sich die Pflanze richtig entwickelt.

Schneiden Sie die Äste bis zu einer der untersten nach außen gerichteten Knospen zurück. Schneiden Sie auch alle Seitentriebe an den verbleibenden Trieben ab, damit sie sich nicht biegen und an anderen Trieben festkrallen. Wie üblich, schneiden Sie schwache oder schlecht aussehende Triebe aus. Das ist eine Faustregel, damit Sie Ihre Sträucher gesund halten und für die gute Ernte sorgen.

Wann müssen die Sträucher vermehrt werden

darf man schwarze johannisbeeren schneiden im sommer

Wenn ein Schwarzer Johannisbeerstrauch etwa 15 Jahre alt wird, sollten Sie ihn ersetzen. Damit Sie regelmäßige Ernte sichern, vermehren Sie alle zehn Jahre neue Sträucher. Die Vermehrung der Sträucher gelingt ganz einfach und im Folgenden geben wir Ihnen die wichtigsten Tipps, wie Sie vorgehen sollten.

Vermehrung von Johannisbeeren durch Stecklinge

wenn sie schwarze johannisbeeren schneiden, können sie stecklinge zur vermehrung nehmen

Wenn Sie Schwarze Johannisbeeren schneiden, können Sie Stecklinge zur Vermehrung nehmen. Das ist die gängigste Methode und die Vermehrung gelingt ganz einfach und schnell.

  • Schneiden Sie mit einer Gartenschere einen 15 bis 30 cm langen Trieb des jüngsten Wachstums ab und entfernen Sie die weiche Spitze. Schneiden Sie diagonal, knapp über einer Knospe. So bilden Sie die Basis des Stecklings.
  • Graben Sie ein Loch und pflanzen Sie den Steckling hinein. Mischen Sie gut verrotteten Kompost oder Mist sowie eine Handvoll allgemeiner organischer Düngemittel wie Knochenmehl in die ausgehobene Erde, bevor Sie sie in das Loch zurückgeben.
  • Setzen Sie den Setzling etwas tiefer in das Loch als die vorherige Bodenhöhe und gießen Sie gut, um die Erde weiter zu verfestigen. Ziehen Sie in Erwägung, dass Sie zwei oder vielleicht drei Jahre auf die ersten Früchte warten müssen, wenn Sie Schwarze Johannisbeeren aus Stecklingen vermehren.

Lina Bastian ist 1976 in Stuttgart geboren. Sie liebt die Natur und die Pflege ihres Gartens, den sie seit 20 Jahren hat. Deshalb schreibt sie leidenschaftlich gerne über Themen der Gartenpflege. Als Hobbygärtner mit einer großen Erfahrung hat die Autorin im Laufe der Jahre einen intensiven Austausch mit erfahrenen Gärtnern gepflegt.

Neben Ihrem Garten liebt Lina die Bewegung in der Natur und Sport ist ein täglicher Bestandteil ihres Lebens. Radfahren und Schwimmen gehören zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen. Sie liebt es, mit engen Freunden neue schöne Orte im In- und Ausland zu besuchen.

Die Arbeit mit Kindern in Kunstwerkstätten ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. An ihrem Wohnort organisiert sie Kinderworkshops mit verschiedenen kreativen Tätigkeiten für die Kleinen.