Welche Gehölze bekommen einen Rückschnitt im Februar? Diese 4 Klassiker gehören dazu!

von Anne Seidel
Werbung

Auch Anfänger in Sachen Gartenarbeit wissen meist bereits, dass im Frühling im Garten fleißig geschnitten wird. Doch offiziell beginnt der meteorologische Frühling ja im März, sodass aus diesem Grund nicht selten der Februar vergessen wird. Und genau in diesem Monat sollten aber die ersten Sträucher geschnitten werden. Welche genau sollten Sie für den Rückschnitt im Februar unbedingt einplanen?

strauchrosen, kletterrosen und edelrosen zur richtigen zeit zurückschneiden

Wichtig ist jedoch, genau zu wissen, wie Sie schneiden sollten. Denn während manche Pflanzen jetzt nur gepflegt und gestutzt werden, brauchen andere wiederum einen radikaleren Rückschnitt. Welcher wann optimal ist, hängt von ihrer Blütezeit ab.

Eine kleine Orientierungshilfe: Wann ist welcher Schnitt geeignet?

welche gehölze im winter stutzen sommerblüher erholen sich bis zur blüte wieder
Werbung

Im Allgemeinen gilt:

  • Pflanzen, die im Sommer blühen, werden im Spätwinter/Frühling zurückgeschnitten. Sie bilden dann neue Triebe und an diesen erst ihre Blütenknospen.
  • Im Frühling blühende Pflanzen bilden ihre Blütenknospen bereits in der vorherigen Saison aus, also. Mit einem Rückschnitt im Februar würden Sie diese also entfernen, sodass eine Blüte ausbleibt.

Der Unterschied zwischen Rückschnitt und Formschnitt/Pflegeschnitt

Vielleicht können Sie es sich schon denken, aber wir möchten es noch einmal zusammenfassen:

  • Der Rückschnitt ist ein recht radikaler Schnitt, denn hierbei wird das Holz des vorherigen Jahres entfernt. Übrig bleibt sozusagen das „Gerüst“ aus dem alten Holz. Vom letzteren wird nur dann etwas gestutzt, wenn es krank oder abgestorben ist.
  • Beim Formschnitt hingegen schneiden Sie möglichst wenig und auch nur das, was notwendig ist, um die Pflanze in die gewünschte Form zu bringen. Kombiniert wird das auch mit einem Pflegeschnitt. Dieser soll die Pflanze von kranken und abgestorbenen Pflanzenteilen befreien oder sie auslichten, damit mehr Licht ins Innere gelangen kann.

Welche Gartensträucher erhalten einen Rückschnitt im Februar?

rückschnitt im februar bei der hortensie diese arten schneiden sie im winter

Selbstverständlich sind es eine Reihe von Sträuchern, die einen Rückschnitt im Februar benötigen. Da wir aber nicht alle auflisten können, konzentrieren wir uns auf drei von ihnen, die besonders schön und häufig in unseren Gärten anzutreffen sind.

Hinweis: Wählen Sie bei allen Pflanzen, die Sie in diesem Monat schneiden werden, einen frostfreien Tag

Hortensien schneiden Frühjahr

Das einzige, was man bezüglich des Schnitts bei diesem hübschen Strauch falsch machen kann, ist, den falsche Sorte zur falschen Zeit zu schneiden. Denn Hortensie ist nicht gleich Hortensie.

Bevor Sie also zur Gartenschere greifen, sollten Sie sich darüber erkundigen, zu welcher Schnittgruppe Ihr Strauch zählt. Zwei Gruppen gibt es bei dieser Pflanze:

  • Sorten, die im Vorjahr die Blütenansätze ausbilden

Diese sollten Sie, wie bereits oben erwähnt, nicht im Frühling radikal schneiden. Ausnahmen bilden kranke und vertrocknete Zweige. Sie dürfen jedoch einen leichten Formschnitt durchführen und hierbei die Triebspitzen bis zu ersten Knospe trimmen. Auch Triebe, die schwach oder kränklich erscheinen, können bedenkenlos entfernt werden.

Zu dieser Variante gehören: Gartenhortensie, alle Bauernhortensien (also auch Eichenblatt-Hortensien, Kletterhortensien, Riesenblatt-Hortensien, Fell- oder Samthortensien, Tellerhortensien), außer ‚Endless Summer‘ & ‚The Bride‘ und ‚Forever & Ever Pink‘)

zur gartenarbeit im februar gehört das schneiden mancher hortensiensträucher
  • Sorten, die an den einjährigen Trieben blühen

Das sind jene, die Sie jetzt im Februar schneiden dürfen, da sie ihre Blütenknospen für die diesjährige Blüte erst noch ausbilden werden. Daher können Sie getrost und mutig die Schere ansetzen. Schneiden bis zum „Grundgerüst“ zurück, denn auf diese Weise stimulieren Sie einen starken Neuaustrieb. Und je früher Sie das tun, desto früher werden auch die ersten Blüten erscheinen.

Hierzu gehören: Rispenhortensie, Schneeballhortensie (auch als Ball- oder Strauchhortensie bekannt)

Lesen Sie auch: Wie und wann Sie die Schneeballhortensie schneiden sollten

Rückschnitt im Februar bei der Clematis

der richtige rückschnitt im februar bei der clematis je nach sorte
Werbung

Haben Sie sich eine Clematis zugelegt, möchten wir Sie beglückwünschen, denn hierbei handelt es sich um ein wirklich beeindruckendes Exemplar. Doch jetzt stellt sich die Frage, ob für Ihre Sorte ein Rückschnitt im Februar notwendig ist. Bei dieser Schönheit gibt es sogar drei Gruppen.

  • Gruppe 1 blüht bereits im Frühling. Von ihr lassen Sie also erst einmal die Finger.
  • In der Gruppe 2 sind wiederum die Sommerblüher und diese dürfen Sie ja, wie bereits erwähnt, im Februar schneiden. Es ist sogar so, dass dieser Schnitt notwendig ist, damit sie im Sommer üppig blüht.
    ABER: Sie sollten keinesfalls zu radikal schneiden, sondern eher wie bei einem Form- und Pflegeschnitt vorgehen. Entfernen Sie also unnötige Triebe, die schwach, krank oder abgestorben sind und kürzen Sie die intakten Pflanzentriebe lediglich bis zur ersten Knospe.
bei den waldreben gibt es drei schnittgruppen, nach denen sie sich richten
  • Bei Gruppe 3 dürfen Sie mutig sein. Sie müssen es sein! Die Sorten aus dieser Schnittgruppe haben nämlich die Eigenschaft an sich, ziemlich zu wuchern, wenn sie nicht mit Hilfe von Radikalschnitten gezügelt werden. Diese im Spätsommer blühenden Clematissorten erhalten deshalb einen Rückschnitt im Februar bis auf einen halben oder einen Meter über dem Boden. So hat die Pflanze bis zur normalen Blütezeit noch ausreichend Zeit nachzuwachsen und ihre Blüten auszubilden und wird gleichzeitig im Zaum gehalten.

Genaueres zum Thema erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was Sie beim Hibiskus beachten sollten

garteneibisch ende des monats zurückschneiden, formen und auslichten

Haben Sie den schönen Hibiskus im Garten zu stehen, gehört auch sein Rückschnitt zur Gartenarbeit im Februar, jedoch beim Gartenhibiskus.

  • Den Staudenhibiskus schneidet man bereits im späten Herbst.
  • Dem Garteneibisch dürfen Sie bis zu einem Drittel seiner Krone nehmen. Hierbei empfiehlt es sich, die natürliche Kronenform beizubehalten. Was bedeutet das genau?
garten hibiskus blüht üppiger, wenn er im spätwinter zurückgeschnitten wird

Damit ausreichend Licht ins Innere dringen kann und ein üppiges Blatt- und Blütenwachstum garantiert wird, sollten Sie ihn bei Bedarf auslichten, also den ein oder anderen Zweig im Inneren entfernen. Gleichzeitig erreichen Sie das in einem gewissen Maße auch, indem Sie die äußeren Zweige kürzer werden lassen. Versuchen Sie also, von den inneren beginnend, einen gleichmäßigen Stufenschnitt nach außen hin zu erzielen.

Strauchrosen, Edelrosen, Kletterrosen und Wildrosen

welchen rosen erhalten einen rückschnitt im februar edelrosen, strauchrosen oder wildrosen

Allesamt sind schön, haben aber unterschiedlichen Schnittbedarf. Je nachdem, um welche Art es sich handelt, wird im Februar geschnitten oder eben nicht. Das sind die Regeln:

  • Strauchrosen und Kletterrosen

Besonders Hölzer, die schon drei Jahre alt sind, sollten weg. Hierfür schneiden Sie sie bis auf den Boden zurück. Die jüngeren Rosentriebe sollten Sie ebenfalls ein wenig kürzen, aber nicht ganz so radikal wie das alte Holz. Das gilt nicht nur für die Strauchrosen, sondern auch für die beliebten Kletterrosen.

  • Edelrosen

Bei diesen schönen Exemplaren kommt im Februar alles weg, was keine Blüten bildet. Solche Wildtriebe erkennen Sie meist schon schnell am Aussehen des Triebs, denn sie sind dünner und heller als die normalen und besitzen meist weniger Blätter. Sie zehren Nährstoffe, ohne jemals Blüten hervorzubringen und sind somit überflüssig. Auch andere Triebe, die schwach wirken, können entfernt werden. Kräftige Rosentriebe werden bei Bedarf gekürzt und gestutzt, falls sie stören oder beschädigt sind.

  • Wildrosen

Handelt es sich um eine Sorte, die nur einmal jährlich blüht, bedeutet das, dass sie ihre Blütenansätze bereits im Vorjahr gebildet hat und das bedeutet wiederum, wie Sie bereits wissen, dass die Schere hier besser nicht angesetzt wird, beziehungsweise nur bei Bedarf. Die anderen Sorte werden nur sparsam geschnitten, beispielsweise bei zu dichtem Wuchs zum Auslichten.

Weitere Gartensträucher und Gehölze, die Sie jetzt schneiden sollten

sommerflieder, beerensträucher, kernobst und andere gehölze, die im späten winter gekürzt werden

Einige weitere Gehölze und Sträucher, denen Sie mit einem Rückschnitt im Februar Beachtung schenken sollten, sind:

  • Bartblume
  • Beerensträucher
  • Blauraute
  • Blauregen
  • Fingerstrauch
  • Großblütiges Johanniskraut
  • Kernobst (z. B. Apfel, Quitte und Birne)
  • Kiwi
  • Lavendel
  • Sommerflieder
  • Sommerheide
  • Tafeltrauben
Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig