Erdbeeren Pflege im Frühjahr: Wie man jetzt für eine reiche Sommerernte durchstartet

von Marie Werth
Werbung

Wenn die ersten sonnigen Frühlingstage kommen, ist es an der Zeit, in den Garten zu gehen, die Werkzeuge zu holen und das Erdbeerbeet für eine weitere Saison vorzubereiten. Mit der richtigen Erdbeeren Pflege im Frühjahr können Sie viele köstlichen Früchte im Sommer ernten.

Erdbeeren Pflege im Frühjahr: Tipps für eine reiche Sommerernte

Die richtige Erdbeeren Pflege im Frühjahr

Werbung

Erdbeeren sind widerstandsfähig und bringen eine gute Ernte mit kleinem Aufwand. Das Frühjahr ist die beste Zeit, um sie zu pflegen und jahrelang köstliche Erdbeeren zu essen.

Der alte Mulch entfernen und einen neuen aufbringen

Entfernen Sie den alten Mulch im Frühjahr

Das Mulchen von Erdbeeren schützt sie vor kalten Wintern mit eisigen Temperaturen. Wenn Sie aber die alte, nasse Mulchschicht zu lange liegen lassen, kann diese Schimmel und Krankheiten begünstigen. Entfernen Sie diese Schutzschicht im Frühjahr, damit die Pflanzen die benötigte Sonne und frische Luft bekommen. Es ist jedoch wichtig, dies nicht zu früh zu machen, da die Erdbeeren manchmal kurz vor dem letzten Frost blühen.

Säubern Sie Ihre Pflanzen, nachdem Sie die alte Mulchschicht entfernt haben und decken Sie sie mit frischem Stroh ab. Überprüfen Sie Ihre Pflanzen regelmäßig und wenn Sie feststellen, dass 25 % davon neue Blüten haben, können Sie das Stroh beseitigen.

Das abgestorbene Laub entfernen

Entfernen sie das abgestorbene Laub im Frühjahr

Im Frühling sollen Sie die Erdbeerpflanzen auffrischen, indem Sie die abgestorbenen Ausläufer, die alten, toten Blätter und die größeren Blätter, die bereits den Boden bedecken, abschneiden. Achten Sie dabei darauf, dass Sie kein neues Wachstum entfernen.

Durch das Entfernen der toten Blätter werden die Behausungen von Schnecken und anderen Schädlingen beseitigt. So können sie einfacher aus dem Beet entfernt werden.

Ziehen Sie mit einer Harke die älteren Erdbeerpflanzen heraus, die keine Früchte tragen. Pflanzen, die älter als vier Jahre sind, sollen ausgerissen und kompostiert werden. Das Frühjahr ist die beste Zeit, um sie zu ersetzen. Sobald Sie ein gut etabliertes Beet haben, werden Sie dies jedes Jahr für einige Pflanzen machen.

Erdbeeren Pflege im Frühjahr: Das Beet jäten

Jäten Sie das Erdbeerbeet im Frühling, solange das Unkraut noch jung ist. Es ist viel einfacher, es jetzt aus dem Boden zu ziehen, da es sich noch nicht festgesetzt hat, und der Boden weicher ist. Verwenden Sie eine Handgabel oder eine Kelle, um das Unkraut zu entfernen, bevor es die Chance hat, die Erdbeeren zu überwuchern.

Wie soll man die Erdbeeren im Frühling düngen?

Soll man die Erdbeeren im Frühling düngen?

Die einmaltragenden Erdbeeren sollen im Frühjahr nicht gedüngt werden, weil dies nur das Blattwachstum anregt, zu weicheren Früchten führt und das Krankheitsrisiko erhöht. Diese Sorten sollen unmittelbar nach der letzten Ernte der Saison gedüngt werden.

Die immertragenden Erdbeeren sollen im Frühjahr und erneut Anfang August gedüngt werden, um sie mit den Nährstoffen zu versorgen, die sie benötigen, um die ganze Saison über Erdbeeren zu produzieren. Verwenden Sie eine kleine Gabel, um die freiliegende Erde um die Pflanzen herum zu lüften, und düngen Sie dann mit einem organischen Dünger oder Granulatdünger, um Wachstum und Blüte zu fördern.

Wie man in Frühjahr neue Erdbeerpflanzen anbaut

Pflanzen Sie die neuen Erdbeeren im Frühjahr

Der Frühling ist die perfekte Zeit, um neue Erdbeeren zu pflanzen.

  • Der erste Schritt besteht darin, den Boden vorzubereiten, indem man ihn mit organischen Stoffen anreichert, um schnelles Wachstum zu fördern.
  • Kaufen Sie Ausläufer oder kleine etablierten Erdbeerpflanzen in Töpfen, da diese schnell wachsen und sich einfacher verpflanzen lassen.
  • Heben Sie den Boden leicht an, damit die neuen Pflanzen nicht mit Erde bedeckt sind. Durch das Anheben der Pflanze wird es verhindert, dass die Krone im Boden verrottet.

Wie oft soll man die Erdbeeren gießen?

Wie oft soll man die Erdbeeren im Frühling gießen?

Erdbeeren brauchen im Frühjahr regelmäßig Wasser und einen feuchten Boden, ohne dass er nass ist. Regelmäßiges Gießen verringert den Stress für die Pflanze und trägt dazu bei, dass sie den ganzen Sommer über Erdbeeren trägt.

Wenn Ihre Erdbeerpflanzen wachsen und Früchte tragen, benötigen sie wöchentlich kleine Mengen von Wasser. Regenwasser eignet sich hervorragend, um das Wachstum zu fördern. Bewässern Sie die etablierten Pflanzen am besten mit einer Tropfbewässerung oder einem Tropfschlauch, um nasse Früchte zu vermeiden.

Testen Sie den Boden vor dem Gießen mit dem Finger. Wenn die oberen 1-2 cm trocken sind, gießen Sie sie.

Achten Sie beim Gießen darauf, dass die Krone der Pflanze oder die Früchte nicht nass werden, da dies zu Pilzproblemen führen kann, insbesondere zu Grauschimmel. Gießen Sie die Erdbeeren am besten morgens und nicht abends, damit die Früchte, falls sie doch einmal nass werden, genügend Zeit zum Austrocknen haben.

Begleitpflanzen für Erdbeeren

Wählen sie Begleitpflanzen für Ihre Erdbeeren

Wie jede andere Pflanze können auch Erdbeeren davon profitieren, wenn sie neben Begleitpflanzen gepflanzt werden.

Der Frühling ist ein guter Zeitpunkt, um Ihre Erdbeeren mit blühenden Pflanzen zu umgeben, die Bestäuber anlocken und Schädlinge abwehren. Zu den Pflanzen, die gut zu Erdbeeren passen, gehören Borretsch, Katzenminze, Schafgarbe, Salbei und Thymian.

Werbung

Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig