Designboden in Holzoptik – Landhauscharme im Großformat

Autor: Olga Schneider

Designboden-Holzoptik-Landhausdielen-dunkle-Kirsche

Die Anziehungskraft des Holzbodens ist unbestritten – seine ansprechende Maserung und seine warme Farbe schaffen ein wohnliches Ambiente und bringen einen romantischen Hauch aus vergangenen Zeiten in die eigenen vier Wände. Ja, der Dielenboden veredelt zweifellos optisch den Raum und besticht durch seinen natürlichen Charakter. Doch er hat auch wesentliche Nachteile – Dielen können verziehen und schwinden, infolgedessen sich mit der Zeit Fugen bilden und das Naturmaterial verformt. Eine Alternative zu den traditionellen Massivholzdielen sind die sogenannten Landhausdielen – mit ihren authentisch wirkenden Holznachbildungen kreieren sie ebenfalls ein Altbau-Feeling, haben jedoch höhere Formstabilität. Vielleicht deswegen hat sich der Designboden in Holzoptik in den letzten Jahren erfolgreich durchgesetzt und erfreut sich einer steigenden Popularität.

Designboden in Holzoptik – eine neue praktische Alternative zum traditionellen Dielenboden

Designboden-Holzoptik-Vergleich-Massivboden-Holz

Der traditionelle Dielenboden besteht aus mehreren Vollholzbrettern mit Länge zwischen zwei und sechs Metern. Sie werden auf einem Unterbau montiert und dann extra mit Lack versiegelt. Wer sich also dafür entscheidet muss mit einem ziemlich großen Aufwand rechnen. Doch die Mühe lohnt sich – ein Massivboden ist äußerst beständig und kann bei richtiger Pflege lebenslang dienen.

Der Dielenboden im Überblick:
Vorteile – langlebig, pflegeleicht, robust, passender Bodenbelag für Allergiker
Nachteile – es können sich mit der Zeit Risse bilden, hat keine Trittschalldämmung und ist deswegen für den Einsatz im Schlafbereich eher ungeeignet, lässt sich mit Fußbodenheizung nicht kombinieren.
Einsatzbereiche – Wohnzimmer, Gästezimmer, Flur, Empfangsraum, Restaurant und andere großzügig geschnittene Räume

Welche Holzarten für Holzboden gibt es und was man beachten sollte

10 Holzboden Designs mit einem ganz besonderen Look

Holzboden im Badezimmer – Wohlfühlambiente mit Natur-Charakter

Der Designboden in Holzoptik im Überblick:

Designboden-Holzoptik-modern-Landhausdielen-Ideen

Als eine praktische Alternative haben sich die Landhausdielen durchgesetzt. Sie bestehen aus mehreren Schichten und weisen deswegen eine höhere Formstabilität auf. Die neuen Holzfußböden werden mit einem Klick-System verlegt und haben daher eine viel einfachere Montage im Vergleich zum Bodenbelag aus Massivholz. Und noch ein wesentlicher Unterschied zum Dielenboden – die Landhausdielen lassen sich problemlos mit Fußbodenheizung kombinieren. Zudem haben einige Hersteller eine Trittschalldämmung aus Kork integriert.

Der neue Bodenbelag ist außerdem äußerst hygienisch – der Designboden in Holzoptik kann Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben – auf diese Weise wird das Raumklima reguliert. Spezielle Beschichtung weist Staub und Polen ab.

Der Designboden aus Holz im Überblick:
Vorteile – authentisch wirkende Holznachbildung, pflegeleicht, formstabil, strapazierfähig, mit Fußbodenheizung kombinierbar, hat Trittschalldämmung.
Nachteile – ein Designboden lässt sich bis zur vier Mal abschleifen, ist weniger langlebig als der Vollholzboden (jedenfalls geben Hersteller wie Meister bis zu 20 Jahren Garantie)
Einsatzbereiche – Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Kinderzimmer, Flur, gewerblicher Bereich (Läden, Bürogebäude)

Die neuen Landhausdielen tragen zum Wohnkomfort bei

Designboden-Holzoptik-modernes-Wohnzimmer-Landhausdielen


Die Landhausdielen sind ein an die Bedürfnisse des modernen Haushalts angepasster Bodenbelag. Sie fügen sich harmonisch in das zeitgenössische Wohnbild ein und bringen ein Stück Natur in die eigenen vier Wände.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig