Deko im Januar selber machen: Ideen für schöne Winterdeko nach Weihnachten

Von Olga Schneider

Die Feiertage sind vorbei und die Weihnachtsdeko ist bereits in Boxen verstaut. Nun wirkt das Haus irgendwie leer und langweilig. Zeit für eine schöne Winterdeko, die das Interieur aufpeppt! Wir geben Ihnen mehrere Ideen für puristische Deko im Januar, die Sie selber machen können. Lassen Sie sich von den Vorschlägen inspirieren!

Deko im Januar: Silberglas effektvoll in Szene setzen

Silberglas als Winterdeko nach Weihnachten für den Couchtisch

Sie haben ein Set aus Silberglas? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Vase und Teelichter aus dem Schrank herauszuholen und effektvoll auf dem Kaffeetisch zu inszenieren. Zusammen mit Vasen aus Glas mit puristischem Design, ein paar frische Zweige mit Blütenknospen und natürlich Kerzen bildet das Silberglas ein besonders reizvolles Ensemble. So können Sie einen Hauch Romantik aus vergangenen Zeiten in die eigenen vier Wände holen. Wenn Sie übrigens kein Silberglas-Set haben, dann können Sie nach einem auf dem Flohmarkt suchen.

Fensterdeko nach Weihnachten: Kranz aus Sukkulenten

Winterdeko nach Weihnachten für Fenster selber machen

Noch gestern hing ein Kranz aus Tannenzweigen am Fenster. Heute zieren es Luftpflanzen wie Graue und Weiße Tillandsien. Sie kommen komplett ohne Erde aus. Dazu noch einige frische Eukalyptuszweige und das Arrangement ist fertig. Eine so schöne puristische Deko mit ganz großer Wirkung lässt sich schnell und ohne viel Mühe zusammenstellen. Perfekt dazu – Textilien in neutralen Farben auf der Fensterbank. Gemütlichkeit wird übrigens im Januar großgeschrieben.

Schneeflöckchen, Weißröckchen: Winterdeko für das Treppenhaus

Winterdeko mit Schneeflöckchen selber machen

Sie haben große Schneeflocken als Weihnachtsdeko für die Fenster gebastelt? Dann können Sie diese weiterhin zur Schau stellen. Allerdings nicht am Fenster. Viel schöner sehen die Schneeflocken im Treppenhaus aus. Perfekt für alle, die eine Holztreppe mit Holzgeländer haben.

Alternativ können Sie die Schneeflöckchen auch basteln und weiß streichen. Wir haben in unserem Artikel „Schneeflocken basteln“ bereits mehrere coole Ideen zusammengestellt. Diese können Sie auch mit den Kindern selber machen.

Deko im Januar aus Naturmaterialien selber machen

Deko im Januar aus Naturmaterialien basteln


Aus Zapfen, die von der Weihnachtsdeko übriggeblieben sind, können Sie einen eigenartigen Bilderrahmen basteln. Lösen Sie vorsichtig mit einer Pinzette die Staubblätter und verzieren Sie damit einen Bilderrahmen. Sie können die Staubblätter mit Heißkleber befestigen. Vintage Fotos von der Hochzeit der Großeltern oder andere schwarz-weiße Fotos lassen sich in den selbstgemachten Bilderrahmen besonders effektvoll inszenieren.

Winterdeko mit Kerzen selber machen

Winterdeko mit Kerzen basteln Anleitung

Schlichte weiße Stumpenkerzen in Windlichtern aus Glas sind der Klassiker für den Winter schlechthin. Damit das Arrangement allerdings nicht langweilig wirkt, können Sie diese mit Naturmaterialien dekorieren. Ein Mini-Kranz aus Schneeberen- oder Eukalyptuszweigen wird dem Ensemble das gewisse Etwas verleihen. Die perfekte Winterdeko für den Kaminsims, den Kaffee- oder Coachtisch. Das Einzige, was Sie an die Windlichter nicht anbringen dürfen, sind übrigens Trockenblumen. Sie werden in der Regel mit entflammbaren Chemikalien haltbar gemacht und es besteht daher immer eine Brandgefahr. Lassen Sie zudem brennende Kerzen nie ohne Aufsicht. Sicherheitshalber können Sie LED-Kerzen verwenden.

Tischdeko im Januar aus Holz

Baumstamm Untersetzer gravieren Winterdeko


Untersetzer aus Baumstammscheiben erfreuen sich in den letzten Jahren einer immer großen Beliebtheit. Damit Sie allerdings persönlicher wirken, können Sie sie gravieren oder beliebig bemalen. Es müssen keine komplizierten Motive sein. Sie können auch ein paar Zweige mit schwarzem Stift malen und dann den Namen eines Familienmitglieds darauf schreiben. So weiß jeder Bescheid, welcher sein Untersetzer ist. Sie können alternativ die Baumscheiben mit Naturmotiven verzieren und an der Wand aufhängen. Oder Sie können Löcher in die Baumscheiben bohren und Trockenblumen stecken. Die Möglichkeiten für eine kreative Winterdeko nach Weihnachten sind einfach endlos.

Tannenzapfen als Tafeldeko inszenieren

Tannenzapfen in Kerzenhaltern arrangieren

Sie wünschen sich eine schnelle und stilvolle Tischdeko im Vintage Stil? Einfach silberne oder Kristallkerzenhalter auf einem Tablett arrangieren, Zapfen sammeln, über Nacht auf Zeitungspapier trocknen lassen und dann am nächsten Morgen weiß bemalen und zusammen mit frischen Zweigen in die Kerzenhalter stecken. Wer möchte, kann dazu noch ein paar Christbaumkugeln in Weiß und Hellblau zwischen den Kerzenhaltern stellen. Die perfekte Deko im Stil „weißes Wintermärchen“ ist fertig!

Outdoor Deko im Januar Ideen mit Lichterketten

Outdoor Deko im Januar mit Lichterkette

Die perfekte Deko im Januar greift die Weihnachtsdeko thematisch an. Sie können zum Beispiel die Lichterketten weiterhin draußen lassen. Anstatt damit aber das weihnachtliche Ensemble zu verzieren, werden diese um verschiedene Dekostücke und immergrüne  Kübelpflanzen umwickelt. Stilvoll und puristisch, diese Winterdeko erstellt den perfekten Übergang zwischen Winter und Frühling. Zudem erweisen sich die Lichterketten auch als ein äußerst funktionaler Zusatz zum Außenbereich. Sie können damit hohe Kübel oder Stufen beleuchten und somit Stolpergefahr verhindern. Oder Sie können den Sitzplatz im Freien beleuchten.

Für eine schöne Deko im Januar muss man gar nicht viel ausgeben: Sie haben die einzelnen Deko-Elemente bereits zu Hause. Halten Sie die Winterdeko nach Weihnachten allerdings möglichst schlicht, damit man gleich erkennen kann: Die Feiertage sind vorbei, aber das Haus bzw. die Wohnung wirken dennoch elegant und stilvoll.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig