Wohlbefinden steigern: Videospiele tragen zur psychischen Gesundheit bei

Von Charlie Meier

Laut einer neuen Studie von Forschern der Universität Oxford kann das Spielen von Videospielen das Wohlbefinden steigern. Angeblich soll die Zeit, die dafür aufgewendet wird, gut für die psychische Gesundheit sein. Der Verkauf von Konsolenspielen boomt in diesem Jahr. Dies liegt daran, dass immer mehr Menschen wegen der Pandemie zu Hause festsitzen und viele Länder dem öffentlichen Leben erneut Grenzen gesetzt haben.

Können Videospiele das Wohlbefinden steigern?

hände halten joystick beim während dem spielen auf einer konsolenspiel xbox

Das veröffentlichte Papier basiert auf Umfrageantworten von Personen, die zwei Spiele gespielt haben. Dabei geht es um Plants vs Zombies: Battle for Neighborville und Animal Crossing: New Horizons. Die Studie verwendete Daten von den bereitgestellten Spielmachern Electronic Arts und Nintendo. Die Ergebnisse zeigen, wie viel Zeit die Befragten im Gegensatz zu früheren Untersuchungen, die auf ungenaue Schätzungen von den Spielern selbst basieren, zum Spielen verbrachten. Forscher des Oxford Internet Institute gaben an, dass die tatsächliche Spielzeit ein kleiner, aber bedeutender positiver Faktor für das Wohlbefinden der Menschen ist. Das Papier wurde jedoch noch nicht von Experten begutachtet. Es besagt, dass die Freude, die jeder beim Zocken empfindet, wichtiger als die bloße Spielzeit sein könnte. Die Ergebnisse könnten Zweifel an lang gehegten Annahmen aufkommen lassen, dass Spiele Aggression oder Sucht verursachen. Die Studienautoren erkennen jedoch an, dass dies nur eine Momentaufnahme ist.

mann und frau können ihr wohlbefinden steigern und videospiele zuhause während der covid 19 pandemie spielen

Videospiele sind also laut den Forschern nicht unbedingt gesundheitsschädlich. Es gibt andere psychologische Faktoren, die sich erheblich auf das Wohlbefinden einer Person auswirken. In der Tat können Videospiele die psychische Gesundheit positiv bewirken. Darüber hinaus könnte die Regulierung von Videospielen den Spielern diese Vorteile vorenthalten. Etwa 2756 Spieler von Animal Crossing in den USA, Großbritannien und Kanada wurden zusammen mit 518 Spielern von Plants vs Zombies befragt. Sie wurden gebeten, eine Umfrage über ihre Erfahrungen auszufüllen, die mit der von den Herstellern protokollierten Spielzeit verglichen wurde. Die mangelnde Transparenz der Spielehersteller war lange Zeit ein Problem für Wissenschaftler. Sie hofften darauf, das Verhalten der Spieler besser zu verstehen. Die Autoren dieser Studie behaupten, dass frühere Untersuchungen, die verwendet wurden, um Ratschläge für Eltern und politische Entscheidungsträger vorzuschlagen, ohne eine solide Evidenz durchgeführt wurden.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig