Waldbrand zerstört 800 Hektar Land in Sardinien, Tausende sind evakuiert

Waldbrand auf Sardinien Campingplätze und Strand evakuiert

Die Forstbehörde hat die mögliche Ursache für das gewaltige Feuer identifiziert, das am Samstagmorgen an der Küste von Orrì auf Sardinien ausgebrochen war. Die Brände, die Touristen und Anwohner zur Evakuierung zwangen, gingen von einem Zitronenhain aus, in dem ein Bauer Reisig verbrannte. Das Feuer bedrohte etwa 20 Häuser, die zusammen mit zwei Hotels und einem Campingplatz geräumt wurden. Insgesamt 5.000 Menschen wurden evakuiert. Der Rauch drang auch in den Strand ein, an dem sich die verängstigten Touristen befanden. Der Waldbrand hat auch über 600 Hektar Land in der Gegend von Tortolì verwüstet.

„Wir haben den Auslöser des Feuers identifiziert, der im Gebiet von San Salvatore, in der Gemeinde Tortolì am Samstagmorgen ausbrach.“, sagte Antonio Casula, Kommandant der Forst- und Umweltaufsichtsbehörde. „Das Gebiet ist in der Nähe des Strandes von Orrì und wird für landwirtschaftliche Tätigkeiten genutzt. Der Brand ging von einem Zitronenhain aus, in dem ein Mann auf seinem Land angesammelte Schnittabfälle verbrannte. Hinter der Katastrophe steckt keine Absicht, sondern eine unüberlegte, fahrlässige Handlung.“

Der Kommandant fügte hinzu, dass die These weiterhin von Fakten und Zeugenangaben bestätigt werden müsse. „Die Ermittlungen sind in vollem Gange. Dann wird es an der Justiz liegen, mit geeigneten Maßnahmen einzugreifen“.

Casula machte auch eine traurige Bemerkung: „Trotz unserer ständigen Aufklärungskampagne gibt es immer noch kein Bewusstsein für das Verbot des Brennens von Reisig an einem windigen Tag. Ein Punkt, an dem wir aktiver eingreifen müssen“.

In der sardischen Zeitung lesen wir auch die Worte des Stadtrats Gianni Lampis, der vor Ort ankam: „Wenn wir die Verantwortlichen finden, werden sie vor Gericht gestellt.“

Waldbrand zerstört 800 Hektar Land in Sardinien Italien

Doch nicht nur dort hatten Gemeinden mit Bränden zu kämpfen. Nach Angaben der Zeitung „La Nuova Sardegna“ brannte es an insgesamt 41 Orten auf Sardinien. Eine verkohlte Leiche wurde von der Feuerwehr gefunden, nachdem der Waldbrand, der ein Gebiet in der Nähe der Costa Brada, Gallipoli, in der Provinz Lecce betraf, ausgelöscht worden war. Die Person ist möglicherweise gestorben, bevor alles begann.

Die zwei Canadair-Helicopter, die aus Neapel und Trapani ankamen, mussten nach Sonnenuntergang die Action unterbrechen und das Feuer begann wieder zu lodern. Durch die Explosion von Gasflaschen wurden auch mehrere Landhäuser und Häuser in Meeresnähe zerstört.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 89362 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN