Vogelgrippe Fälle breiten sich nach Polen auch auf Bauernhöfen in Ungarn aus

Die Vogelgrippe Fälle breiten sich erneut in Europa aus. Dabei sind Ungarn und die Slowakei die letzten Länder, die Stämme von H5N8 meldeten. Dies ist eine hoch pathogene Variante der Krankheit, die kürzlich in Polen wieder aufgetaucht ist. Die ungarischen Behörden haben das Gebiet der Region, in dem sie Vogelgrippe Fälle von Geflügelpest festgestellt haben, unter Quarantäne gestellt. Alle Vögel im betroffenen Gehege wurden verbrannt, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Neue Vogelgrippe Fälle in Europa

h5n8 virus gefährlich mensch vogelgrippe ausbruch ungarn

Ungarn ist nach Polen und der Slowakei der dritte EU-Mitgliedstaat, in dem Veterinäre diese gefährliche Krankheit im Januar registrierten. In Polen wurde die Krankheit in der Nähe der gemeinsamen Grenze des Landes mit Deutschland festgestellt. Die zuständigen Behörden erinnern jedoch auch daran, dass sie die Gesamtaktivität in Europa trotz der jüngsten Ausbrüche der Influenza in den letzten Wochen als gering einstufen.

Bisher haben lettische Ornithologen noch keine Risiken für Zugvögel ausgemacht, die diese Krankheit in das Land tragen. Sie merken außerdem auch an, dass aufgrund des warmen Wetters, einige Zugvögel nicht abgereist sind und sich bei lokalen Gewässern ernähren. Derzeit prüfen die Behörden jede Vogelfarm in einem Umkreis von 10 Kilometern auf Anzeichen der Krankheit und nehmen gegebenenfalls Proben.

"Sechstausend Gänse auf der Farm stehen vor der Ausrottung, die staatliche veterinäre Inspektion hat bereits Schritte unternommen", sagte Tomasz Stube, Sprecher der Region Wielkopolska, gegenüber Reuters.

Ausbruch des Virusstammes

puten in bauernhof gezüchtet ausbreitung vogelgrippe fälle

Der Virusstamm sei ein Subtyp der hoch pathogenen H5N8-Vogelgrippe, berichtete die polnische staatliche Nachrichtenagentur PAP. Dieser könnte also auch die menschliche Gesundheit gefährden. Dem Ausbruch des letzten Monats in Polen, Europas größtem Geflügelproduzenten, ging ein Ausbruch im Jahr 2017 voraus. Vogelgrippe Fälle gab es außerdem auch in einem großen Bauernhof im Nordwesten Ungarns, teilte die Nationale Behörde für Lebensmittelsicherheit (NEBIH) am Montag mit.

Die Slowakei, Ungarns Nachbar in der Nordeuropäischen Union, meldete am Freitag in Hinterhof-Geflügelfarmen im Westen des Landes den ersten Ausbruch desselben hoch pathogenen Virusstamms seit fast drei Jahren. Ungarns NEBIH sagte, dass der gesamte Bestand auf der Farm, mehr als 50.000 Vögel, geschlachtet und andere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssten, um die Ausbreitung der Infektion einzudämmen. Es hieß, die Farm werde eine staatliche Entschädigung erhalten.

hühner in gehegen vogelgrippe fälle ausbrüche in europa

Der Virusstamm sei demjenigen in Ungarn, der Behörden bei einem früheren Ausbruch im Jahr 2016 bekämpften, sehr ähnlich. Geflügelprodukte in Ungarn seien sicher zu konsumieren. Ungarn werde auch Beschränkungen im Transport einführen, um das Virus einzudämmen, sagte die Behörde. Sie fügte hinzu, dass der H5N8-Stamm bisher in Europa keine menschlichen Infektionen verursacht habe.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN