Vogelgrippe beim Menschen – Übertragung der Virusinfektion verhindern

Von Charlie Meier

Da in zwei Teilen der Welt Fälle von Vogelgrippe beim Menschen gemeldet wurden, ist es wichtig, sich über die Infektion zu informieren. Dies wäre eine Maßnahme gegen eine weitere Virusinfektion und deren Ausbreitung. Während die Welt gegen die  COVID-19-Pandemie kämpft, kann der Gedanke oder die Nachricht von anderen Virusinfektionen sehr stressig sein. Menschen sehen tendenziell vorher, ob dies zu einer zukünftigen Pandemie führen oder die anhaltende verschlimmern kann.

Wissenswertes über Vogelgrippe beim Menschen

tierärztin hält zwei infizierte vögel mit aviären influenza

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur ANI hat Südkorea die ersten Fälle der hoch pathogenen H5N8-Vogelgrippe in der südwestlichen Provinz Jeonbuk in diesem Jahr bestätigt. Dies teilte das Ministerium für Ernährung, Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei des Landes mit. Einem anderen Bericht der BBC zufolge wurde dieser Stamm der Vogelgrippe in einem Truthahnmastbetrieb in Großbritannien gefunden. Die Vogelgrippe wird auch als aviäre Influenza oder Geflügelpest bezeichnet.

Dies ist eine Virusinfektion, die Vögel betrifft, aber auch Menschen und andere Tiere infizieren kann. Die meisten Formen dieses Virus beschränken sich jedoch auf Vögel, für die aber so eine Grippe tödlich sein kann. Der H5N1-Stamm der Vogelgrippe tritt am häufigsten auf und ist am weitesten verbreitet. Es kann Vögel und andere Tiere und Menschen betreffen, wenn sie mit einem Träger in Kontakt kommen. Der Stamm wurde erstmals 1997 beim Menschen entdeckt und hat nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation fast 60 Prozent der Infizierten getötet.

analyse von proben eiern mit geflügelpest in reagenzgläsern

Einige häufige Symptome der Grippe treten auch bei Menschen auf, die mit der Vogelgrippe infiziert sind. Diese beinhalten Husten, Durchfall, Atembeschwerden, Fieber, Kopfschmerzen, Muskelkater, Unwohlsein, laufende Nase oder Halsentzündung. Die Vogelgrippe beim Menschen wird normalerweise verursacht, wenn eine gesunde Person mit infizierten Vögeln in Kontakt kommt. Laut Wissenschaftlern wird die Krankheit durch Kontakt mit dem Kot eines infizierten Vogels oder durch Sekrete aus Nase, Mund oder Augen übertragen. Märkte im Freien, auf denen Eier und Vögel unter überfüllten und unhygienischen Bedingungen verkauft werden, sind Brutstätten für Infektionen und können die Krankheit in der breiteren Gemeinschaft verbreiten. Der häufigste Übertragungsweg der Vogelgrippe führt über infizierte Tiere.

Kann das Virus von Mensch zu Mensch übertragen werden?

asiatische freiluftmärkte als brutstätten für die verbreitung von vogelgrippe beim menschen

Das Muster für die Übertragung von einer zu anderen Personen ist noch unklar. Während es nur sehr wenige Fälle gab, in denen eine Übertragung der Vogelgrippe beim Menschen nachgewiesen wurde, kann noch nichts mit Sicherheit gesagt werden. Einige Experten befürchten jedoch, dass das H5N1-Virus in Zukunft ein Risiko für eine Pandemie darstellen könnte. Um eine eventuelle Erkrankung zu verhindern, kann jeder einige Gegenmaßnahmen aus persönlicher Perspektive vornehmen. Das Vermeiden des Umgangs mit Geflügel, wenn dieses nicht benötigt wird, wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung. Der Verzehr von Geflügelfleisch aus nicht zertifizierten Quellen und unter unhygienischen Bedingungen ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Darüber hinaus wäre ein Kauf aus Freiluftmärkten eher zu vermeiden. Menschen sollten außerdem auch sicherstellen, dass sie kein ungekochtes oder rohes Fleisch konsumieren.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig