Vegane Vollwertkost zur Vorbeugung von Herzproblemen und COVID-19?

Autor: Charlie Meier

Herzkrankheiten waren 2020 zusammen mit Sars-CoV-2 eine der häufigsten Todesursachen und laut Forschern könnte vegane Vollwertkost effektiv davor schützen. Obwohl sich Menschen auf die Reduzierung der Ausbreitung des Coronavirus konzentrieren, müssen sie gleichzeitig mit Herzproblemen kämpfen. Eine Herzerkrankung erhöht außerdem tatsächlich das Risiko für schweres COVID-19. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab diesbezüglich, dass eine herzgesunde Ernährung nicht nur solche Risiken senkt, sondern auch, dass diese zur Abwehr von Corona-Infektionen beiträgt.

Gute Gründe für eine vegane Vollwertkost

mann mit schutzmaske wählt vegane vollwertkost während der covid 19 pandemie aus

Während Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Regel alle 37 Sekunden Menschenleben fordern, sind gesunde Ernährungstipps in der Ära von COVID-19 unerlässlich. Darüber hinaus besteht bei Menschen mit Herzerkrankungen ein höheres Risiko, an einem schweren COVID-19 zu erkranken. Wenn Menschen außerdem auch mit anderen Grunderkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder Fettleibigkeit leben, können diese Krankheiten erhebliche Auswirkungen auf ihre allgemeine Gesundheit haben. Dies ist besonders wichtig, weil sowohl Herzkrankheiten als auch COVID-19 die gleichen Risikofaktoren für einen schlechten Krankheitsverlauf sind, so Forscher. Eine vegane Vollwertkost kann dazu beitragen, all diese Risikofaktoren zu hemmen, wenn nicht sogar umzukehren. Es gibt jedoch auch so etwas wie eine ungesunde vegane Ernährung. Zum Beispiel kann das Essen von raffiniertem Getreide, Bratkartoffeln und zuckerhaltigen Getränken zwar vegan sein, aber sie sind tatsächlich schlimmer als der Konsum eines tierischen Produkts.

gesunde ernährung mit verschiedenen arten von beeren als vorbeugungsmaßnahme gegen coronavirus sars cov 2

Die Auswahl von Lebensmitteln bleibt also ein Schlüsselfaktor für das Gesamtrisiko. Beispielsweise können Lebensmittel, die eine übermäßige Menge an raffinierten Kohlenhydraten enthalten, das Risiko von Herzerkrankungen wie Fettleibigkeit und Diabetes erhöhen. Dies beeinträchtigt das Immunsystem und erhöht das Risiko bei COVID-19. Darüber hinaus hat Coronavirus die kardiovaskuläre Gesundheit stark getroffen und es ist an der Zeit, dass die Menschen gesünder leben. Die Pandemie hat auch zu anderen Herausforderungen im Zusammenhang mit Lebensmitteln beigetragen. Dies schließt den allgemeinen Zugang zu gesunden Lebensmitteln sowie finanzielle und sicherheitstechnische Bedenken ein. Die Autoren dieser Studie heben daher eine herzgesunde Ernährung hervor, um Familien und Gemeinden vor dem Virus und vor Herzkrankheiten zu schützen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig