Urinale und Toiletten können beim Spülen Coronavirus verbreiten

Von Charlie Meier

Laut einer neuen Studie kann das Spülen öffentlicher Urinale und Toiletten Coronaviren aufgrund von freigelassenen Aerosolen übertragen. Die Studienautoren glauben, dass dies in dicht besiedelten Gebieten eine ernsthafte Herausforderung für die öffentliche Gesundheit darstellen kann. Die Ergebnisse besagen, dass das Tragen einer Maske auch in öffentlichen Waschräumen obligatorisch sein sollte.

Wie gefährlich sind Urinale und Toiletten?

urinale und toiletten als mögliche überträger von coronaviren beim spülen

Frühere Studien haben gezeigt, dass COVID-19 durch Kot und Urin übertragen werden kann. Wissenschaftler der Yangzhou Universität in China simulierten und verfolgten mit Virus beladene Partikelbewegungen, wenn Urinale gespült wurden. Das Team verwendete eine Methode zur Berechnung der Fluiddynamik, um die Partikelbewegung zu modellieren, die beim Spülen auftritt. Dies teilte der Co-Autor der Studie, Xiangdong Liu mit. Laut den Forschern beinhaltet das Spülen eines Urinals eine Wechselwirkung zwischen Gas- und Flüssigkeitsgrenzflächen, was zu einer großen Ausbreitung von Aerosolen und Partikeln führt, die aus dem Urinal freigesetzt werden. Die von den Wissenschaftlern durchgeführten Simulationen ergaben, dass die Flugbahn der winzigen Partikel, die durch Spülen eines Urinals ausgestoßen werden, einen externen Ausbreitungstyp aufweist, bei dem mehr als 57 Prozent der Partikel vom Urinal weg wandern.

Die Forscher meinen, dass, wenn Männer Urinale in einer öffentlichen Toilette benutzen, diese winzigen Partikel innerhalb von 5,5 Sekunden ihren Oberschenkel erreichen können. Dies haben sie mit der Toilettenspülung verglichen, die 35 Sekunden dauert, um etwas höher zu gelangen. Laut Liu zeigen Viruspartikel aus Urinalen jedoch eine heftigere Tendenz zum Klettern. Die Geschwindigkeit ist darüber hinaus viel schneller als die Toilettenspülung. Da Urinale in dicht besiedelten Gebieten verbreitet sind, wiesen die Forscher darauf hin, dass Partikel schneller und weiter wandern. Dies stellt eine ernsthafte Herausforderung für die öffentliche Gesundheit dar. Die Studie unterstrich die Bedeutung des Tragens einer Maske an öffentlichen Orten, insbesondere in Toiletten.

soziale distanz in öffentlichen toiletten obligatorisch aufgrund von coronavirus ausbreitung

Daraus kann geschlossen werden, dass das Spülen des Urins tatsächlich die Ausbreitung von Bakterien und Viren fördert. Das Tragen einer Maske sollte während der Pandemie in öffentlichen Toiletten obligatorisch sein, und es sind dringend Verbesserungen der Diffusionsbekämpfung erforderlich. So können Menschen selbst die Ausbreitung von COVID-19 verhindern.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig