Ultraviolette Strahlung der Sonne hemmt die Ausbreitung von Sars-CoV-2?

Autor: Charlie Meier

Neue Studienergebnisse liefern Beweise dafür, dass die Ausbreitung vom Coronavirus empfindlich gegenüber ultraviolette Strahlung ist. Während dies darauf hindeutet, dass COVID-19 mit den Jahreszeiten variieren kann, gibt es andere saisonale Faktoren, deren Auswirkungen angesichts der verfügbaren Daten ungewiss sind. Wissenschaftler, politische Entscheidungsträger und Mitarbeiter des Gesundheitswesens sind also gespannt darauf, inwieweit COVID-19 saisonabhängig sein kann. Das Verständnis dieses Aspekts der Krankheit könnte die weltweite Reaktion auf die Pandemie leiten.

Kann natürliche ultraviolette Strahlung Sars-CoV-2 stoppen?

ultraviolette strahlung der sonne könnte ausbreitung von coronavirus verringern

Verwandte Arten von Coronaviren hatten schwache Beziehungen zu Temperatur und Luftfeuchtigkeit, waren jedoch empfindlich gegenüber UV-Strahlung, so die Studienautoren. Die Wissenschaftler versuchten also, so einen Zusammenhang durch die Konstruktion vom hochauflösenden, globalen Datensatz mit täglichen COVID-19-Fällen zu festzustellen. Aufzeichnungen mit feinerer Auflösung wurden auf verschiedene Agenturen und Institutionen in verschiedenen Sprachen und Formaten verteilt. Die Autoren verwendeten dann einen Datensatz meteorologischer Bedingungen mit täglicher Auflösung, um die lokalen Umweltbedingungen an die täglichen COVID-19-Fallzahlen anzupassen. Das Team fand Hinweise darauf, dass die UV-Exposition eines Standorts die COVID-19-Übertragung erheblich beeinflusst. Änderungen der UV-Exposition um 1 Standardabweichung reduzierten die Wachstumsrate neuer Fälle in den folgenden zwei Wochen um etwa 1 Prozentpunkt. Dies könnte also die COVID-19-Wachstumsraten von einem durchschnittlichen täglichen Anstieg zu Beginn der Epidemie von 13 % auf einen Anstieg von 12 % pro Tag senken.

sich replizierende coronaviren während der kalten jahreszeit

Wichtig ist also, dass ultraviolette Strahlung und saisonaler Einfluss auf die Übertragung der Krankheit im Vergleich zu Maßnahmen zur sozialen Distanzierung wie Reiseverboten, Schulschließungen oder Isolation zu Hause gering ist, so die Studienautoren. Unabhängig vom Wetter scheint soziale Distanzierung jedoch erforderlich zu sein, um die Ausbreitung erheblich zu verlangsamen. In Übereinstimmung mit diesen Befunden scheinen die Infektionsraten auf der Nordhalbkugel im Sommer gesunken zu sein. Dies liegt möglicherweise ebenfalls an der erhöhten UV-Exposition. Um also ein vollständiges Bild der Saisonalität zu erhalten, benötigen die Forscher genauere Schätzungen darüber, wie die Krankheit auf andere saisonal unterschiedliche Umgebungsbedingungen wie Temperatur und spezifische Luftfeuchtigkeit reagiert. Das UV-Licht kann die Nukleinsäuren schädigen, mit denen das Virus seine genetische Information codiert. Vor diesem Hintergrund zeigt die Studie, dass saisonale Änderungen und ultraviolette Strahlung die COVID-19-Übertragung in den kommenden Monaten beeinflussen könnten.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig