Smartwatch und Fitnesstracker als Gesundheitsverfolger nach COVID-19?

Von Charlie Meier

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass eine tragbare Smartwatch und Fitnesstracker wie Fitbit oder die Apple Watch dabei helfen könnte, die Genesung von COVID-19 zu verfolgen. Die Daten einer kürzlich durchgeführten Studie zeigen außerdem auch, wie langfristig die Symptome nach der Infektion anhalten.

Wie eine Smartwatch und Fitnesstracker Gesundheitsdaten liefern

junge mit schutzmaske nutzt smartwatch und fitnesstracker als gesundheitsverfolger bei covid 19

Forscher haben die Daten von Ende März 2020 bis Ende Januar 2021 gesammelt. Diese umfassen 875 Fitbit-Träger, von denen 234 positiv auf COVID-19 waren. Die Daten der tragbaren Geräte zeigten also, dass mit Coronavirus infizierte Personen Verhaltens- und physiologische Symptome aufwiesen. Diese schließen eine erhöhte Herzfrequenz, die Wochen oder Monate anhalten kann, ein. Laut Forschern des Scripps Research Translational Institute in La Jolla, Kalifornien, hielten diese Symptome bei Menschen mit COVID-19 länger an als bei denjenigen mit anderen Atemwegserkrankungen. Es dauerte im Durchschnitt 79 Tage, bis sich ihre Ruheherzfrequenz wieder normalisierte. Bei der nicht infizierten Gruppe hat dies im Vergleich dazu nur vier Tage gedauert. All dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass COVID-19 das autonome Nervensystem, das grundlegende physiologische Prozesse reguliert, beeinträchtigt. Das von vielen mit Sars-CoV-2 Erkrankten gemeldete Herzklopfen und Schwindel können Symptome dieser Störung sein, so die Forscher.

forscher analysiert digitale aufnahmen der atemwege eines patienten

Viele Menschen bekommen nach einer Corona-Infektion eine autonome Dysfunktion und eine Art anhaltende Entzündung. Diese kann die Fähigkeit ihres Körpers, ihren Puls zu regulieren, beeinträchtigen. Daher versuchten die Studienautoren die lang anhaltenden Symptome besser zu erfassen. Somit konnten sie die physiologischen Veränderungen, die zu beobachten waren, mit den Symptomen, die alle Teilnehmer tatsächlich erleben, vergleichen. Tragbare Geräte wie eine Smartwatch und Fitnesstracker bieten also die Möglichkeit, Menschen über lange Zeiträume unauffällig zu überwachen. So kann objektiv gesehen werden, wie sich das Virus wirklich auf sie ausgewirkt hat. Mehrere frühere Studien haben gezeigt, dass Gesundheitsverfolgung die Daten zu Herzfrequenz, Körpertemperatur, körperlicher Aktivität und anderen Gesundheitsinformationen sammeln könnte. Diese Studie könnte also auch dazu beitragen, die frühen Anzeichen von COVID-19 zu erkennen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig