Salz zum Abnehmen: Trägt Salzkonsum wirklich dem Gewichtsverlust bei?

Millionen von Erwachsenen konsumieren täglich Salz zum Abnehmen und sind von Bluthochdruck betroffen. Dadurch sind sie einem erhöhten Risiko für eine Reihe von Gesundheitsproblemen, einschließlich Herzinfarkt und Schlaganfall, ausgesetzt. Wissenschaftler nehmen an, dass der Salzkonsum durch die Stimulierung des Dursts und die Erhöhung der Flüssigkeitsaufnahme zum Gewichtsverlust beiträgt. Aus diesem Grund sehen sie die Verringerung der Salzaufnahme allgemein als wichtige Strategie zur Senkung des Blutdrucks an. Unabhängig davon haben neuere Studien gezeigt, dass eine höhere Natriumaufnahme nicht den Durst und die Flüssigkeitsaufnahme stimuliert. Stattdessen fördert diese den Gewichtsverlust, wodurch sich der Gesamtenergiebedarf des Körpers verändert.

Ist Salz zum Abnehmen gesund?

gesundheitliche wirkungen von salz energiebedarf körper

Eine neue Studie unter der Leitung von Dr. Stephen Juraschek wirft ein neues Licht auf diese widersprüchlichen Ergebnisse. Die Forscher fanden heraus, dass die Natriumaufnahme bei Erwachsenen mit erhöhtem Blutdruck den Durst und das Volumen der Tagesdiurese senkte. Dieser Prozess beeinflusste jedoch nicht den Energiebedarf des Stoffwechsels. Die in der Fachzeitschrift "Hypertension" veröffentlichten Ergebnisse stützen die traditionelle Auffassung, dass die Senkung der Natriumaufnahme für die Behandlung von Hypertonie von entscheidender Bedeutung ist. Dementsprechend stellt diese Theorie die jüngsten Studien in Frage.

gewichtsverlust durch salz forschung flüssigkeitsaufnahme

Die Forscher untersuchten anhand der Daten aus der abgeschlossenen, randomisierten und kontrollierten Fütterungs-Studie, die 2001 veröffentlicht wurde, die Auswirkungen von drei verschiedenen Niveaus der Natriumaufnahme. Diese haben die Wissenschaftler in niedrig, mittel und hoch aufgeteilt und die Probanden mit verschiedenen Diätplänen beobachtet. In der Sekundäranalyse der Studie maßen die Forscher die Auswirkungen der Natriumaufnahme auf die Energieaufnahme, das Gewicht, den selbst berichteten Durst und die 24-Stunden-Urinmenge der Teilnehmer.

gericht salzen ungesund salzaufnahme menge reduzieren

Die Wissenschaftler stellten fest, dass eine verringerte Natriumaufnahme zwar nicht die Energiemenge beeinflusste, die zur Aufrechterhaltung eines stabilen Gewichts erforderlich war, den Durst der Teilnehmer jedoch verringerte. Darüber hinaus war die Urinmenge bei verringerter Natriumaufnahme entweder unverändert oder niedriger. Zusammengenommen legen diese Ergebnisse nahe, dass bei Erwachsenen mit Bluthochdruck ein geringerer Salzkonsum die Flüssigkeitsaufnahme und den Blutdruck senkt. Diese Veränderungen erfolgten, ohne die Energiemenge zu verändern, die erforderlich ist, um das Körpergewicht konstant zu halten.

Medizinische Perspektiven

abhörgerät und salz

Als nächsten Schritt planen Juraschek und seine Kollegen, die Auswirkungen von Natrium bei Erwachsenen mit Diabetes zu untersuchen. Außerdem erforschen sie auch die Auswirkungen der Flüssigkeitsaufnahme auf die Ergebnisse in klinischen Studien, sowie in großen Datensätzen.

"Unsere Studie leistet einen wichtigen Beitrag zu dieser wissenschaftlichen Debatte und unterstreicht die Bedeutung der Natriumreduktion als Mittel zur Senkung des Gewichts", sagte Juraschek. "Die Empfehlungen der öffentlichen Gesundheit zur Senkung der bevölkerungsweiten Natriumaufnahme für den Blutdruck sollten fortgesetzt werden, ohne befürchten zu müssen, zur Gewichtszunahme beizutragen."




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 76067 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN