Reinfektion mit Corona bei älteren Menschen ab 65 wahrscheinlicher?

Von Charlie Meier

Eine erneute Erkrankung mit COVID-19 bei Menschen, die bereits die Infektion hatten, ist sehr selten, und die meisten davon sind mindestens sechs Monate lang vor einer Reinfektion mit Corona geschützt. Dies geht aus einem neuen Bericht von dänischen Wissenschaftlern hervor. In diesem konnten sie feststellten, dass die Immunität bei Personen ab 65 Jahren stark zu sinken scheint.

Inzidenz einer Reinfektion mit Corona

soziale distanz aufgrund von sars cov 2 als vorbeugungsmaßnahme während der covid 19 pandemie

Das Forschungsteam untersuchte Fälle von 4 Millionen Menschen während der zweiten Infektionswelle mit COVID-19 – von September bis 31. Dezember 2020. Die Forscher verglichen die Daten dann mit den Infektionsraten während des ersten Anstiegs der Erkrankungen zwischen März und Mai. Von den 11 068 Personen, die während der ersten Welle positiv auf Sars-CoV-2 waren, haben sich nur 72 bei der wiederholten Infektionswelle erneut damit infiziert. Die ältere Altersgruppe hatte nur einen Schutz von etwa 47 % gegen wiederholte Infektionen, verglichen mit jüngeren Menschen, die etwa 80 % besser davor geschützt zu sein schienen, so die Studienautoren. Weniger als 1 % der unter 65-Jährigen hatten dann eine Reinfektion mit Corona, während 3,6 % der über 65-Jährigen einen zweiten Anfall von COVID-19 erlitten. Der Befund ist keine völlige Überraschung, da das Immunsystem der Menschen mit zunehmendem Alter schwächer wird. Die gute Nachricht ist, dass eine zweite Begegnung damit nicht so schwerwiegend ist.

ältere menschen sind anfälliger für reinfektion mit corona aufgrund nachlassender immunität

Es ist wichtig zu wissen, mit welcher Schwere der klinischen Symptome und mit welchem ​​Ansteckungsgrad diese seltenen Neuinfektionen verbunden sind. Eine beruhigende Sache bei den mRNA-Impfstoffen von Pfizer und Moderna ist, dass die Impfstoffe ältere Menschen zu schützen scheinen. Eine Einschränkung der Studie besteht darin, dass Infektionen untersucht wurden, bevor viele mutierte Varianten im Umlauf waren. Daher ist unklar, welche Auswirkungen dies auf zukünftige Reinfektionsraten haben könnte. Daher müssen sich Wissenschaftler in Zukunft eventuell auch darauf konzentrieren. Es gibt einen Grund, warum Menschen über 60 zusätzliche Impfstoffe erhalten müssen, um ihre Immunität gegen verschiedene Infektionen zu stärken. Die Autoren dieser Studie und alle Menschen wissen, dass jedes Immunsystem im späteren Leben nachlässt.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig