Progesteron bei Männern mit COVID-19 mildert die Symptome der Krankheit

Von Charlie Meier

Klinische Studien legen nahe, dass Injektionen vom weiblichen Hormon Progesteron bei Männern die Schwere von COVID-19 verringern können. Die Infektion betrifft männliche Patienten im Vergleich zu Frauen überproportional. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass weibliche Hormone die klinischen Ergebnisse der Männer mit dieser Krankheit im Krankenhaus verbessert.

Vorteile von Progesteron bei Männern mit Sars-CoV-2

arzt mit schutzkleidung hält ampulle mit progesteron bei männern als therapie bei sars cov 2

In der vorliegenden Studie verwendeten Forscher Progesteron bei Männern, deren Lungenfunktion durch das Coronavirus beeinträchtigt war. Obwohl die Ergebnisse vielversprechend sind, sind weitere Untersuchungen erforderlich, um das Potenzial dieser experimentellen Therapie zu ermitteln, so die Studienautoren. Darüber hinaus hatten Frauen vor der Menopause, die im Allgemeinen einen höheren Progesteronspiegel aufweisen, einen milderen Krankheitsverlauf bei COVID-19. Männer und Frauen produzieren Progesteron auf natürliche Weise, wobei zukünftige Mütter in ihren Fortpflanzungsjahren viel mehr davon aufweisen. Dieser Befund legt nahe, dass dieses Hormon nützlich sein könnte, um eine manchmal tödliche Immunantwort wie den Zytokinsturm zu dämpfen. Die Studienergebnisse zeigten, dass Patienten in der mit Progesteron behandelten Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe nach Wochen weniger Symptome aufwiesen. Obwohl dies eine klinische, randomisierte und kontrollierte Studie war, wussten die behandelnden Ärzte, wer die experimentelle Therapie erhalten hatte.

älterer patient beim arzt vor impfung gegen coronavirus

In größeren, heterogenen Populationen, einschließlich Frauen nach der Menopause und in anderen Behandlungszentren, sind jedoch weitere Untersuchungen erforderlich. Auf diese Weise können die Forscher den Grad der klinischen Wirksamkeit feststellen. Es gab keine schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse, einschließlich lebensbedrohlicher Komplikationen, die auf die Verabreichung von Progesteron zurückzuführen waren. Während des 15-tägigen Studienzeitraums gab es zwei Todesfälle, einen in jeder Gruppe, von denen keiner darauf zurückzuführen war. Darüber hinaus fördern diese Forschungsergebnisse das Potenzial der Verwendung von Progesteron bei Männern als Behandlung von COVID-19. Die Autoren dieser Studie werden jedoch den Grad der klinischen Wirksamkeit feststellen müssen, um andere potenzielle Sicherheitsbedenken dieses Behandlungsansatzes bewerten zu können. Progesteron dient in der Regel zur Anwendung gegen Erkrankungen bei Frauen, jedoch nicht zur Modulation immunologischer Entzündungsreaktionen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig