Plötzlicher Hörverlust bei COVID-19 als zusammenhängendes Symptom

Autor: Charlie Meier

Es war bisher ungewöhnlich, dass ein plötzlicher Hörverlust bei Menschen mit einer COVID-19-Infektion als Symptom auftritt. Ärzte haben jedoch kürzlich so einen Fall in Großbritannien gemeldet und warnen davor. Sie berichteten darüber in der Zeitschrift BMJ Case Reports. Das Wissen über so eine mögliche Nebenwirkung ist wichtig, da eine sofortige Behandlung mit Steroiden diesen behindernden Zustand umkehren kann, betonen sie.

Kann ein plötzlicher Hörverlust mit dem Coronavirus zusammenhängen?

mann setzt eine schutzmaske während pandemie auf sein gesicht

Plötzlicher Hörverlust wird häufig von Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten beobachtet. Jedes Jahr werden etwa 5 bis 160 Fälle pro 100 000 Menschen gemeldet. Es ist noch nicht ganz klar, welche die Ursachen dafür sind. So ein Zustand kann meistens auf eine Virusinfektion wie Grippe, Herpes oder Cytomegalie-Virus folgen. Trotz zahlreicher veröffentlichter Forschungsergebnisse zu plötzlich auftretendem Hörverlust wurden nur eine Handvoll anderer Fälle im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet. Die Ärzte beschreiben so einen Fall eines 45-jährigen Mannes mit Asthma. Diesen haben sie in der Hals-Nasen-Ohren-Abteilung in einem britischen Krankenhaus aufgenommen, nachdem er mit einem Ohr nicht mehr hören konnte. Dies geschah während er stationär wegen einer COVID-19-Infektion behandelt wurde.

steroiden tabletten zur behandlung plötzlicher hörverlust

Der Patient war aufgrund von COVID-19-Symptomen, die 10 Tage andauerten, ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er wurde dann auf die Intensivstation verlegt, da er Schwierigkeiten hatte zu atmen. Die Ärzte beatmeten den Mann dann 30 Tage lang. So entwickelte er andere Komplikationen und wurde mit Remdesivir, intravenösen Steroiden und einer Bluttransfusion behandelt, wonach es ihm dann besser ging. Eine Woche nachdem der Atemschlauch entfernt worden war und er die Intensivstation verlassen hatte, bemerkte er ein Ohrensausen (Tinnitus) in seinem linken Ohr. Es folgte ein plötzlicher Hörverlust im selben Ohr. Der Mann hatte zuvor noch nie sein Gehör verloren oder Ohrenprobleme gehabt. Abgesehen von Asthma war er ansonsten auch genau so fit und gesund wie andere Menschen.

Zu untersuchende Symptome von COVID-19

darstellung von gestummtem ton und coronaviren

Die Untersuchung der Gehörgänge ergab, dass der Mann keine Blockaden oder Entzündungen hatte. Ein Hörtest ergab jedoch, dass er sein Gehör im linken Ohr erheblich verloren hatte. So wurde der Patient mit Tabletten und Injektionen behandelt, wonach sich sein Gehör teilweise erholte. Tests auf andere mögliche Ursachen, einschließlich rheumatoider Arthritis, Grippe und HIV waren negativ. Dies veranlasste seine Ärzte zu dem Schluss zu kommen, dass sein plötzlicher Hörverlust mit der COVID-19-Infektion verbunden war. Trotz der umfangreichen Literatur zu COVID-19 und der verschiedenen mit dem Virus verbundenen Symptome fehlt es an Diskussionen über die Beziehung zwischen COVID-19 und dem Gehör. Plötzlicher Hörverlust und Tinnitus sind Symptome, die bei Patienten mit COVID-19 und Influenzavirus beobachtet, aber nicht hervorgehoben wurden. So ein Fall von Hörverlust, bei dem nur COVID-19 in Verbindung stand, wurde im April 2020 gemeldet.

plötzlicher hörverlust als symptom bei covid 19


Es wird angenommen, dass SARS-CoV-2, das für COVID-19 verantwortliche Virus, an einen bestimmten Zelltyp in der Lunge gebunden ist. Das Virus wurde kürzlich auch in ähnlichen Zellen gefunden, die das Mittelohr auskleiden. So erklären es zumindest die Autoren des Berichts. Darüber hinaus erzeugt SARS-CoV-2 auch eine Entzündungsreaktion und eine Zunahme der Chemikalien, die mit Hörverlust in Verbindung gebracht wurden. Dies ist der erste gemeldete Fall von sensorineuralem Hörverlust nach einer COVID-19-Infektion in Großbritannien. Angesichts der weit verbreiteten Präsenz des Virus in der Bevölkerung und der erheblichen Morbidität von Hörverlust ist es wichtig, dies weiter zu untersuchen. Sie fügen hinzu, dass dies insbesondere angesichts der Notwendigkeit, den Hörverlust und die gegenwärtigen Schwierigkeiten beim Zugang zu medizinischen Dienstleistungen unverzüglich zu identifizieren und zu behandeln, gilt. Ärzte sollten daher ihre Patienten auf der Intensivstation nach so einem Symptom fragen und sie zur dringenden Behandlung überweisen.

Werbung



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig