Pille mit winziger Nadel im Inneren als Alternative zur Spritze

Eine Pille, die herkömmliche Spritzen ersetzen könnte, hat nach Angaben des Unternehmens, das sie entwickelt hat, ihre ersten Tests bei Menschen erfolgreich bestanden.

"Es ist völlig schmerzfrei", sagt Mir Imran, der Leiter von Rani Therapeutics mit Sitz in San Jose, Kalifornien. "Kein einziger Patient hat etwas gespürt."

Er sagt, dass die Ergebnisse Hoffnung für Millionen von Menschen - wie zum Beispiel Diabetiker - bieten, die eine Alternative zu schmerzhaften Injektionen suchen. Schätzungen zufolge hat einer von zehn Menschen Angst vor Nadeln.

Pille mit Nadel für schmerzlose Injektion im Darm

Das RaniPill, wie es genannt wird, sieht wie eine größere Version einer normalen Pille aus. Wenn sie geschluckt wird,  geht sie unberührt durch den Magen. Die äußere Hülle löst sich nur im weniger sauren Milieu des Darms auf.

Wenn dies geschieht, bläst sich ein kleiner Ballon auf, drückt eine kleine Nadel in die Muskelwand des Darms und injiziert das Medikament, das die Pille trägt. Der Ballon entleert sich dann und die Reste der Pille werden ausgeschieden. Der Darm hat keine Rezeptoren für stechende Schmerzen und heilt sehr schnell.

In einer Studie in Australien erhielten 52 Personen RaniPills, die Octreotid enthielten, ein Medikament zur Behandlung bestimmter Krebsarten und Wachstumsstörungen. Sie fühlten keine Schmerzen oder Beschwerden, und die Pille war bei der Abgabe des Arzneimittels genauso wirksam wie herkömmliche Spritzen.

Derzeit wird Octreotid einmal im Monat als große Injektion in den Gesäßmuskel gegeben. "Die Patienten beschreiben es als unglaublich schmerzhaft", sagt Imran.

Pille als Alternative zur herkömmlichen Spritze

Viele Medikamente, wie z.B. Insulin, werden beim Verschlucken im Darm zerstört und müssen direkt gespritzt werden. Aber Menschen, die Nadeln hassen, verzögern oder überspringen oft Injektionen und können als Folge ernsthafte Komplikationen entwickeln. Eine schmerzfreie Alternative zu Spritzen sollte das Risiko dafür verringern und das Leben der Menschen angenehmer machen.

Laut Imran befindet sich Rani Therapeutics in Gesprächen mit großen Pharmaunternehmen und Aufsichtsbehörden in den USA und der EU und das Unternehmen plant weitere Studien in diesem Jahr. Es konzentriert sich darauf, mit der Pille zunächst neun Arzneimittel zu spritzen, einschließlich Octreotid und Insulin.

"Die Entwicklung von oralem Insulin wäre ein Durchbruch, um die Behandlung von Diabetes zu vereinfachen", sagt Edward Johnston von Diabetes UK.

Er weist jedoch darauf hin, dass die vollständigen Ergebnisse der RaniPill-Studie noch veröffentlicht werden müssen. "Es ist auch wichtig zu beachten, dass dieses System umfangreiche Studien bei Menschen mit Diabetes benötigt, um seine Funktionsfähigkeit als Ersatz für Insulininjektionen wirklich zu verstehen", sagt Johnston.

Andere Forscher arbeiten ebenfalls an ähnlichen Systemen als Alternative zur Spritze. Ein Team hat eine Pille entwickelt, mit der Medikamente in die Magenschleimhaut und nicht in den Darm injiziert werden sollen. Bisher wurden sie jedoch nur an Tieren getestet.




Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig
OR

Eigene Ideenbücher erstellen
Entdecken Sie viel Schönes, wie 75658 andere User es tun
KONSTENLOSEN
NEWSLETTER ERHALTEN