Paul McCartney enthüllt den wahren Grund für die Trennung der Beatles

Von Charlie Meier

Paul McCartney sagt, John Lennon sei derjenige gewesen, der die Beatles zuerst verlassen hat. In einer kürzlich erschienenen Episode von „This Cultural Life“ von BBC Radio 4 reflektierte der erfahrene Sänger und Liedermacher die weltbewegende Trennung der Gruppe. In der Vergangenheit gab man die Schuld größtenteils ihm. Nach Jahrzehnten des Nachdenkens hat das ehemalige Bandmitglied entschieden, dass die Auflösung der Beatles definitiv nicht seinetwegen passiert ist.

Klare Äußerung von Paul McCartney über die Kultband Beatles

paul mccartney aus der kultband beatles beim solo auftritt auf der bühne mit gitarre

Der Star beschrieb die Trennung als die „schwierigste Zeit seines Lebens“. Interviewer John Wilson fragte McCartney, was ihn zu seiner Entscheidung bewogen habe, als McCartney ihn unterbrach. Er meinte, er sei nicht die Person gewesen, die diese Spaltung angezettelt hatte. Eines Tages kam John in einen Raum und sagte, dass er die Beatles verlässt, was dementsprechend zur Trennung der Gruppe geführt habe. Paul McCartney sagte, Lennon verglich dies mit einer Scheidung und fand die Sache „sehr verstörend“. Paul sagte, er sei bestürzt darüber, die Band zu aufzulösen, weil er das Gefühl habe, sie würden immer noch „ziemlich gute Sachen“ machen, und dass das Management der Band das Quartett gebeten habe, die Nachricht von der Trennung noch eine Weile im Hinterkopf zu behalten, bis bestimmte Geschäftsabschlüsse geklärt seien.

ringo starr mit john lennon und anderen bandmitgliedern als graffiti auf einer wand

Nach 10 Jahren, 14 Studioalben, unzähligen ausverkauften Shows und dutzenden mittlerweile klassischen Hits gingen McCartney, Lennon, George Harrison und Ringo Starr im April 1970 nach seinem öffentlichen Ausstieg aus der Gruppe getrennte Wege. John Lennon löste während der Weihnachtszeit 1974 die Beatles im Polynesian Hotel von Walt Disney World legal auf. Der 79-jährige McCartney musste sich damit abfinden, da sich die anderen Bandmitglieder bereits dafür entschieden hatten. Nach Lennons interner Erklärung, behauptet McCartney, seien die verbleibenden Mitglieder der Gruppe für das Aufsammeln der Scherben verantwortlich gewesen. Ihr neuer Manager riet ihnen, die bevorstehende Auflösung erstmal geheim zu halten. Letztendlich sei McCartney als erstes gegangen, weil er das Ganze satthatte. Daher nahm er die Schuld auf sich. Der Songwriter spekulierte, dass Lennon, der sich schon immer von der Gesellschaft losreißen wollte, bereit war, seine Rockstar-Tage hinter sich zu lassen und sich mit seiner Frau, der japanischen Künstlerin Yoko Ono, niederzulassen.

Anzeige



Bild einbetten

Code kopieren, um das Bild einzubetten: Großes Bild: Kleines Bild: BB-Code:
Fertig